Thema: Weltreise für den Meeresschutz  (Gelesen 684 mal)

TyariahD

« am: 19. Februar 2017, 13:57 »
Lieber Neugieriger, liebe Neugierige,

seit geraumer Zeit trage ich in mir die Idee, für den Schutz der Meere eine Organisation zu gründen. Die Anfänge sind bereits gemacht- erste Vorträge und Kampagnen sind bereit online.

Das Motto von Ocean Education könnte man so zusammenfassen:

»Alles beginnt mit dem Wasser. Ocean Education begeistert Kinder und Jugendliche für den Schutz der Meere. Auch die größten Kräfte des Planeten brauchen deine Unterstützung."
 
Mein zentrales Anliegen ist es, ein globales Netzwerk von Meeresschutzgebieten zu schaffen.

Zu diesem Zweck habe ich vor, im Rahmen einer Weltreise zentrale Meeresschutzgebiete bzw. bestehende Meeresschutzorganisationen zu besuchen.

Die Idee ist, die schon vorhandenen regionalen Netzwerke von Meeresschutzgebieten zu besuchen.

Damit ergibt sich die folgende Reiseroute mit den ungefähren Zielen ab Herbst 2017 oder Frühjahr 2018:

Russland (St. Petersburg, Moskau, Fahrt mit der Transsib durch das Land)
Japan (Tokio, Osaka)
Korea
Australien (Sydney, Erkundung gesamtes Land)
Neuseeland (Wellington, Erkundung gesamtes Land)
Pazifik-Inseln (Fidji und andere Inseln)
Indonesien (Bali)
Burma
Südafrika (Kapstadt)
Mozambique
Madagascar
Kapverden
Island
Grönland
Karibik-Inseln (Barbados und andere)
USA (San Francisco)
Argentinien (Südküste)

Die gesamte Reise soll längstens ein Jahr dauern.

Ich freue mich über Mitreisende :-)

Viele Grüße

Stecki

« Antwort #1 am: 19. Februar 2017, 14:28 »
Allem voraus ist dein Anliegen natürlich lobenswert. Mir erschliesst sich aber nicht ganz wie Du mit einer Weltreise die Ozeane retten willst? Auch an einem globalen Netzwerk arbeiten die grossen Organisationen wie Greenpeace oder Sea Shepherd bereits, ich frage mich was Du da als Nobody (kenne deine bisherige Arbeit nicht) ausrichten möchtest. Nur indem du diese Meeresschutzgebiete besuchst wie du mehrmals schreibst bewirkst Du nicht wirklich was.

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK