Thema: Meilen sammeln  (Gelesen 2208 mal)

Nocktem

« am: 22. Januar 2017, 13:19 »
hoffe es passt hier rein... sonst bitte verschieben :)

also ich höhre immer von meinen sammeln beim fliegen. ich habe in der theorie schon weit über 70k meilen mit einzelnen fluglinien gesammelt praktisch habe ich kein meilenkonto weil ich 0 plan habe wie es funktioniert und erlicherweise war ich zu faul um es auf diversen seiten zu lesen...
meine fragen wie sammel ich meilen? was muss ich beachten? kann an meilen von unterschiedlichen airlines kombinieren? gibts eine "beste" meilenoption bezüglich airlines?
alles bitte mal kurz zusammenschreiben (ohne werbung soweit es geht) das man mal ne übersicht hat würde mich gewaltig freuen...
hoffe ich verstoße damit nicht gegen irgend ne forenrichtlinie, sollte es gegen irgendwas verstoßen bitte löschen....

danke schon mal im vorraus
0

Stecki

« Antwort #1 am: 22. Januar 2017, 21:42 »
Wie willst Du denn wissen dass du schon über 70'000 Meilen gesammelt hättest wenn Du keine Ahnung hast wie es funktioniert? Mit der Distanz die du geflogen bist hat eine Meile heutzutage nicht mehr viel zu tun. Egal, grundsätzlich lohnt es sich nicht bei einzelnen Airlines sondern innerhalb einer Allianz auf ein Konto zu sammeln. Beispielsweise sammle ich für One World auf dax Konto vom Executive Club von British Airways, weil mir dies am meisten zusagt (wenig Zuzahlung für Freiflüge). Wenn Du nicht viel fliegst ist Lufthansa für Star Alliance ok, da du die Mielen auch in Sachprämien oder Hotels etc. umtauschen kannst. Wenn Du auf nen Status aus bist dann eher Aegan Airlines.

In der Regel gibt es Bonusmeilen (für Prämien) und Statusmeilen (je nach Status hast Du viele Vorteile wie Loungezugang etc.).

Grundsätzlich: Wenn Du zu wirklich zu faul bist dich zu informieren dann lass es sein, es gibt viel zu lesen. Sonst gibt es hier im Forum noch eien etwas älteren Thread in dem ausführlich darüber diskutiert wurde: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6343.0
0

Nocktem

« Antwort #2 am: 22. Januar 2017, 22:49 »
naja ich bin über 70k meilen an bord einer airline gewesen, wenn ich alles so zusammenrechne, daher dachte ich das man es als meile mit dem sammeln so sehen kann also auf die distanz die man geflogen ist....

ich lese gerade das meilen auch verfallen.... habe die distanzen die letzten 7 jahre mit der airline (emirates) zurückgelegt zusätzlich kleinere strecken aber auch z.t. über 10k meilen mit diversen anderen wie z.b. swiss, thai, air asia, cathay, jetstar etc.
ok damit hat sich das warscheinlich eh erledigt.... dann muss ich mich nicht weiter damit beschäftigen.

ok danke dann hat sich das eh erübrigt :), danke
0

GschamsterDiener

« Antwort #3 am: 23. Januar 2017, 00:11 »
naja ich bin über 70k meilen an bord einer airline gewesen, wenn ich alles so zusammenrechne, daher dachte ich das man es als meile mit dem sammeln so sehen kann also auf die distanz die man geflogen ist....

Die Sache ist leider deutlich komplizierter.
0

Nocktem

« Antwort #4 am: 23. Januar 2017, 10:06 »
naja ich bin über 70k meilen an bord einer airline gewesen, wenn ich alles so zusammenrechne, daher dachte ich das man es als meile mit dem sammeln so sehen kann also auf die distanz die man geflogen ist....

Die Sache ist leider deutlich komplizierter.
hab ich auch gemerkt ;)
0

White Fox

« Antwort #5 am: 24. Januar 2017, 04:44 »
Also ich habe jeweil ein Konto bei den 3 großen Allianzen:

Oneworld via British Airways
Skyteam via Air France
Star Alliance via Swiss

So sammle ich jeweils Meilen von zahlreichen Airlines pro Konto. Wenn eine deiner am meisten frequntierten Airlines in keiner Allianz ist, lohnt es sich bei der ein eigenes Konto aufzumachen. Bei mir ist das mit Etihad so.
0

Nocktem

« Antwort #6 am: 24. Januar 2017, 10:20 »
wie schon gesagt bei mir wäre es emirates aber da die meilen eh verfallen.... ich hab die strecken über die letzten 7 jahren zurück gelegt ....
0

Stecki

« Antwort #7 am: 24. Januar 2017, 10:27 »
Star Alliance via Swiss

Lufthansa, Swiss hat kein eigenes Meilenprogramm. Aber ja, etwa so mache ich das auch.

Wenn man bei Emirates einen Hin- und Rückflug absolviert hat kann man sich schon etwas Kleines in der Emirates Highstreet (Online-Shop) kaufen. Es gibt auch kostenlose Fussballtickets für die Vereine die Emirates sponsert. Ausserdem kann man mit Emirates-Meilen Easy Jet-Flüge bezahlen.
0

Nocktem

« Antwort #8 am: 24. Januar 2017, 13:47 »
hmm also häte ich doch anfagen sollen, dann hätte ich evtl meinen letzten flug nach dublin kostenfrei bekommen... sollte mich mal bei denen richtig reinlesen, bei den anderen airlines lohnt es sich weniger, da ich eigentlich nur selten fliege und wenn dann (auser bei emirates) eher kürzere distanzen zurücklege, z.b. swiss nach paris oder ryanair nach london oder air aisa kl nach bkk oder was weis ich was...
0

dirtsA

« Antwort #9 am: 24. Januar 2017, 16:43 »
Ja, bei mir verfällt auch alles bevor ich es nützen kann. Die Programme waren mal attraktiver, werden es allerdings immer weniger, ausser, man fliegt wirklich jede Woche irgendwie geschäftsmässig mit der gleichen Airline. Dann kann es sich schon noch rentieren, wenn man dann sein privates Meilenkonto angeben darf :) Ist bei mir (zum Glück...) aber nicht der Fall!

Dann lieber bei so Sachen wie Shoop (früher Qipu) anmelden, und direkt einen Rabatt auf einige Reiseanbieter (Airlines, Buchungsportale,...) bekommen.
0

RETPIG

« Antwort #10 am: 24. Januar 2017, 18:30 »
Ich missbrauche den Thread mal für meine Frage: Ich wäre mit Turkish Airlines von Kuala Lumpur nach Graz geflogen, allerdings wurde gecancelt (wegen Schlechtwetter). Die Airline hat mich dann auf zwei Emirates Flüge umgebucht um mich nach Hause zu bringen. Allerdings hatte ich keine Bonuskarte für Emirates beim Checkin (Skyteam?). Meint ihr ich bekomme noch nachträglich Meilen gutgeschrieben wenn ich eine beantrage? Immerhin wurde der Flug ja nicht von mir gebucht.
0

Kama aina

« Antwort #11 am: 25. Januar 2017, 09:57 »
Ich bin da auch recht enttäuscht drüber! Bei mir Verfallen auch alle Meilen, bevor sich was richtig lohnt! Ich fliege dafür viel zu viel mit unterschiedlichen Gesellschaften! Es kommt mir da ehr auf den Reisepreis als auf die Möglichkeit des Meilen-Sammlens an. Selbst als ich damals öfter nach Hawaii geflogen bin, waren nicht genug Meilen zusammen um was vernüftig damit anzufangen.
Also entweder habe ich was falsch gemacht, oder die Systeme sind wirklich nicht für normale Flieger!?
0

Vombatus

« Antwort #12 am: 25. Januar 2017, 10:21 »
Ich bin da auch recht enttäuscht drüber! …
Also entweder habe ich was falsch gemacht, oder die Systeme sind wirklich nicht für normale Flieger!?

 :)

Das System macht das, denke ich, schon richtig. Meilen sammeln und dadurch einen Bonus bekommen soll Kunden binden, damit die Leute eben nicht mit den billigsten fliegen, sondern der Fluglinie (Allianz) "treu" bleiben. Nichts anderes als diese Stempelkarten beim Kaffeeröster. 10 Kaffee bei der selben Kaffeekette = 1 Gratiskaffee. Wenn du immer den preiswertesten Kaffee bei vielen verschiedenen Anbietern trinkst sparst du zwar Geld, hast deine Stempelkarte aber nie voll.
2

Kama aina

« Antwort #13 am: 25. Januar 2017, 10:30 »
Wenn man es so sieht, dann hast du natürlich recht! :-) Hehe! Ich persönlich fände es cooler, wenn die Meilen einfach nicht verfallen würden! ;-)
Naja, kann das Geschäftsmodell natürlich verstehen, aber wirklich lohnen tut es sich nicht für mich!
0

Stecki

« Antwort #14 am: 25. Januar 2017, 11:17 »
Zumindest in Österreich gibt es ein (noch nicht rechtskräftiges) Urteil, dass Meilen nicht mehr verfallen dürfen: http://diepresse.com/home/wirtschaft/recht/4991321/Gericht-kippt-Verfall-von-Bonusmeilen?xtor=CS1-15
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK