Thema: Untermiete...habt Ihr damit Erfahrung  (Gelesen 2248 mal)

tanileha

« am: 15. Dezember 2016, 12:14 »
Hallo liebe Forumler

Ich bin mir am überlgen meine Wohnung für die drei Monate zu untermieten. Habt ihr damit Erfahrung? Wenn ja, gute? Weniger gute?

Eure Meinungen darüber würden mich interessieren. Es sind immerhin 4000 Franken, welche so reinkommen würden...

LG
Nathalie
0

Stecki

« Antwort #1 am: 15. Dezember 2016, 12:24 »
Ich habe meine Wohnung ein halbes Jahr an einen Bekannten möbliert untervermietet. Hat alles reibungslos geklappt. Man muss halt den ganzen Papierkram ordentlich erledigen und der Vermieter muss damit einverstanden sein. Man sollte auch explizit klären wer was bezahlt (Internet, Kabelanschluss, Strom, Nebenkosten etc.).
0

pad

« Antwort #2 am: 16. Dezember 2016, 07:30 »
Ich habe meine kleine Wohnung ebenfalls für etwa ein halbes Jahr (möbliert) untervermietet. Man findet dazu auch Vertragsvorlagen und gute Zusatzinfos im Internet. Hab damals auch hier im Forum nachgefragt, irgendwo findet man das Thema sicher noch. Die Nebenkosten inkl. Strom und Internet habe ich pauschal drauf gerechnet, zudem einen kleinen Betrag für die Möblierung. Insgesamt darf man gesetzlich nur einen bestimmten Prozentwert aufschlagen (20%). Ich habe auch bei de Verwaltung angefragt und diese entsprechend informiert (inkl. Kontaktdaten des Untermieters).

Ich hab viel Wert darauf gelegt, einen Mieter zu finden, bei dem ich ein "gutes Bauchgefühl" hatte. Darum habe ich auch mehreren Interessenten erst abgesagt, bis ich den "richtigen" gefunden hatte. Zudem habe ich Betreibungsregisterauszug (in Deutschland Schufa), Privathaftpflichtversicherung, eine Kaution sowie eine Kopie des Arbeitsvertrages oder etwas in diese Richtung verlangt. Meine Wohnung war sehr günstig und direkt am Bahnhof, da haben sich auch viele eher etwas seltsame Leute gemeldet. Viele machen sich auch nicht die Mühe, das Inserat korrekt zu lesen.

Ging alles super. Mit ein paar minimalen Abnutzungserscheinungen muss man immer rechnen, die hätte man ja auch selbst verursacht.
0

Claudia-to-go

« Antwort #3 am: 16. Dezember 2016, 09:19 »
Moin Tanileha,

wir haben unsere eigene Wohnung für unsere Reise nicht untervermieten können, da sich niemand gefunden hat. Die Wohnung war allerdings auch speziell.

Vom Vorgehen hatten wir es ähnlich geplant, wie Pad beschrieben hat. NK pauschal plus kleine Abnutzungsgebühr. Meinen Freund hat damals noch das Thema "Illegale Downloads über unser W-Lan" sehr beschäftigt, aber das kann man im Untermietvertrags alles regeln.

Nach Rückkehr von unserer Reise leben wir derzeit selbst noch zur Untermiete. Unser Vermieter ist dabei viel entspannter, als wir das gewesen wären. Er wollte nur eine Kaution, wusste, dass wir erstmal keine Jobs haben, Haftpflicht hat ihn auch nicht interessiert. Er ging da ganz nach Bauchgefühl. So kann es auch gehen.

Viele Grüße,
Claudia
0

Binarina

« Antwort #4 am: 16. Dezember 2016, 13:12 »
Wir vermieten unsere Wohnung ab Januar auch unter.
Allerdings zieht hier die Cousines meines Freundes ein.

Grundsätzlich würde ich mir ansonsten meinen Untermieter schon ganz genau ansehen und demnach auswählen und die wichtigen Dinge im Vertrag regeln.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK