Thema: Fragen zu Motorradrundreisen  (Gelesen 963 mal)

Anastacia

« am: 13. Dezember 2016, 00:55 »
Hallo,

mein Mann ist ein leidenschaftlicher Motorradfahrer. Nun würde ich ihm gerne zu unserem 10 Hochzeitstag eine ganz besondere Überraschung machen. Im Internet bin ich auf der Suche, nach einem passenden Geschank, auf [ Werbelink gelöscht – Moderator ] Motorrad-Rundreise gestoßen. Da ich mir nun überlge, ihn mit dieser Reise zu überraschen, wollte ich mich hier nun einmal umhören. Hat hier jemand Erfahrungen mit solchen Rundreisen, und kann mir ein paar Tipps geben, worauf man achten sollte?

LG
0

Kama aina

« Antwort #1 am: 13. Dezember 2016, 08:43 »
Hallo Anastacia!

Zu organisierten Motorradtouren kann ich dir leider nichts sagen! Was mir jetzt nur auffiel, ist dass ihr da 20 Personen Mindestteilnehmerzahl habt. Und wirklich viel fahren werdet ihr da ja auch nicht! Geht augenscheinlich mehr um das Event in St. Petersburg. Und der Preis von 2300 Euro aufwärts ist natürlich auch sportlich!

Grundsätzlich sind solche Touren natürlich toll, weil man viel von der Landschaft mitbekommt! Also gerade der Klassiker mit dem Motorrad durch den Balkan usw. Aber auch Skandinavien ist sicherlich damit gut zu machen! Nur wesentlich teurer!
Wenn du keine Lust hast die Strecken und Unterkünfte selber zu organisieren, dann musst du auf Veranstalter ausweichen. Ansonsten kannst du sicherlich viel in Eigenregie zaubern.
0

redfred89

« Antwort #2 am: 13. Dezember 2016, 14:54 »
Letztes Jahr waren meine Freundin und ich auf einer Easy Rider Tour durch Vietnam unterwegs. Dort ist man 2 Tage bis 3 Wochen mit einem Guide unterwegs, wahlweise als Sozius oder man fährt selbst, und sieht einiges vom Land: Tempel, Wasserfälle, diverse Farmen, Seidenfabrik, usw.

Für die Unterkunft wird gesorgt und die Easy Rider kennen auch die besten Restaurants im Land!

Die Maschinen sind für vietnamesische Verhältnisse ganz gut zu gebrauchen und man fährt teilweise echt durch das hinterste Hinterland durch die Wälder und Reisfelder und überquert Flüsse auf kleinen Booten.

Alles in allem ein geiles Abenteuer!
0

gismarett

« Antwort #3 am: 20. Dezember 2016, 00:41 »
Ich würde persönlich eher eine selbstorganisierte Tour bevorzugen, da man dann einfach freier ist. Allerdings bedeutet dies auch mehr Planungsaufwand.

Ich würde mir zuerstmal die Frage stellen, ob mit dem eigenen Bike die Reise angetreten wird oder man vor Ort eins kauft/leiht. Insbesondere aufgrund der Einfuhrbestimmungen und falls das Bike verschifft werden muss (wegen den exobitanten Kosten).

Was wollt ihr denn sehen? Geht es nur ums fahren oder auch darum mal irgendwo zu bleiben und evtl. mal ein Tag in ner Stadt, nem Kloster oder am Strand usw. zu verbringen?

Wie wichtig sind euch die Straßenverhältnisse? Oder anders gefragt gemütlich vs Abenteuer?

Ich werde auf meiner Weltreise selbst einen Teil der Strecke mit dem Motorrad zurücklegen und bin deshalb auch am planen was die Tour angeht (Laos, Kambodscha und Viet Nam)
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK