Thema: 2 Wochen Sri Lanka "Route"?  (Gelesen 1429 mal)

ChrisW

« am: 01. Dezember 2016, 17:20 »
Hi,

ich plane aktuell 2 Wochen "zwischen den Jahren" in Sri Lanka zu verbringen... es ist eher "spontan" jetzt und auch noch nix gebucht...
ich bin gerade am planen und einlesen.. aber so wirklich viel hab ich noch nicht gefunden...

Ich stelle mir vor, von Colombo gegen den Uhrzeiger zu reisen...

Also grob:
Hikkaduwa zum ankommen und zwei/drei Tage Strand (inkl. Silvester)
Galle
Yala National Park
Ella
Kandy


das war so die grobe Route die ich mir vorerst mal zusamme"gesponnen" habe.. Ich hab dann natürlich noch kein Plan wie lange ich wo bleiben sollte und ob es so überhaupt sinn macht ???
Und dann halt die Frage wie weit ich noch in den Norden komme/sollte? Also Sigiriya würde ich natürlich auch gern mit nehmen...? Ist das ein Tagesausflug von Kandy oder sollte man dann eher nochmal nach Norden "umziehen"?

Evt hat ja jemand auch eine ähnliche Route gemacht und kann mir helfen oder kennt einen guten Blog dazu!

Danke schon mal!
Gruß Chris
0

Worldonabudget

« Antwort #1 am: 01. Dezember 2016, 20:15 »
Wir waren 2014 ebenfalls für zwei Wochen in Sri Lanka und haben eine sehr ähnliche Route wie du gemacht, nur in die umgekehrte Richtung ;)

Damals hatten wir uns sogar für Sri Lanka entschieden, weil wir aufgrund der Größe dachten, dass wir die Insel in zwei Wochen locker umrunden können. Hat sich übrigens als Trugschluss herausgestellt...Daher könnte es mit weit in den Norden knapp werden.

In Hikkaduwa waren wir damals nicht, da kann ich also nichts zu sagen. Nach Galle würde ich eher einen Tagesausflug machen - das würde dann ja wahrscheinlich von Hikkaduwa aus passen. Sonst halt einen Zwischenstopp in Unawatuna machen, da gibt es auch einen schönen Strand!

Auf dem Weg zum Yala National Park würde ich definitiv Mirissa besuchen. War damals unser Highlight in Sri Lanka. Schöne, einsame Buchten und nicht so viel los.

Ansonsten waren wir noch in Arugam Bay, was sich v.a. für Surfer eignet. Die Gegend ist hier muslimisch geprägt, von daher ist die Kultur auch ein wenig anders.

Von Ella nach Kandy kann ich dir zu der Zugfahrt durch das Gebirge raten. Das war damals sehr beeindruckend für uns. Und genügend Zeit für diese Strecke einplanen ;)

Einen etwas detaillierteren Bericht findest du bei uns auf dem Blog: http://www.worldonabudget.de/rucksack-sri-lanka/

Einen (witzigen) Bericht über die schier endlose Zugfahrt hier: http://www.worldonabudget.de/mein-reisestil-eine-hassliebe/
1

ChrisW

« Antwort #2 am: 02. Dezember 2016, 11:34 »
Hi,

danke für die schnelle Antwort. Ja liest sich top! kannst du mir evtl ca wie lange ich wo ca geblieben seid? Also weiter wie Kandy seid ich dann auch nicht? Sigiriya dann gar nicht angefahren?

Und Mirissa hört sich von der Beschreibung top an! Genau das was ich eigentlich suche?!!?! Kannst du da was empfehlen?

gruß und danke!
0

Worldonabudget

« Antwort #3 am: 02. Dezember 2016, 21:16 »
Gerne! Wir sind eine Nacht in Negombo zum akklimatisieren geblieben. Dann drei Nächte in Kandy - waren im Eagles Rest Homestay sehr zufrieden (leicht über Booking zu finden). In Arugam waren wir drei Nächte, aber da würde ich an deiner Stelle vor Ort schauen. Unsere Unterkunft war okay, mehr aber auch nicht. In Mirissa waren wir ebenfalls drei Tage und im Mirissa Beach Inn. Das war damals noch eine halbe Baustelle, aber mit sehr schönen Zimmern und der Besitzer war recht nett. In Unawatuna waren wir nur zwei Nächte und haben uns da das Hotel Flower Garden gegönnt. Dort gibt es sogar Zimmer mit Privat-Pools (hatten wir aber nicht ;) ).

Genau, in Sigiriya waren wir leider nicht. Ein Grund mehr nochmal irgendwann nach Sri Lanka zurück zu kehren :) Uns hat diese Reise insgesamt sehr gut gefallen!

0

Frank!

« Antwort #4 am: 03. Dezember 2016, 11:43 »
Hi Chris,
wir sind vor einer Woche von einer zweiwöchigen Sri Lanka Reise zurückgekehrt und ich war bereits im Januar für drei Wochen auf dieser wunderschönen Insel. Infos zu der ersten Reise findest Du auf meinem Blog, beim zweiten Trip bin ich leider noch nicht so weit ;-).

Generell würde ich immer vorschlagen im Uhrzeigersinn zu reisen und damit am Ende der Reise am Strand anzukommen, wenn Du zu Beginn dort aufschlägst ist es sicherlich schwer sich wieder loszueisen ;-)

Meine Route bei der ersten Reise sah folgendermaßen aus:

Colombo
Sigiriya (inkl. Dambulla u. Kaudulla NP)
Kandy
Hatton (Adam's Peak)
Ella
Uda Walawe (NP)
Tissa (Yala NP)
Mirissa
Hikkaduwa
Negombo

Bei der zweiten Reise dann so:

Negombo
Wilpattu (NP)
Anuradhapura
Polonaruwa
Kandy
Ella
Tissa (Yala NP)
Tangalle
Mirissa
Hikkaduwa
Negombo

Gerne kann ich Dich bei der Planung Deiner Route unterstützen. Allerdings ist Sri Lanka extrem vielseitig und da kommt es natürlich darauf an was Du machen willst und was Dir wichtig ist?
Surfen, Tauchen, Wandern, Nationalparks bzw. Safari, Kultur, möchtest Du möglichst viel sehen in 2 Wochen oder nur einen kleinen Enblick bekommen und dafür mehr Zeit zur Entspannung haben? Bist Du lieber in touristischen Regionen unterwegs oder magst Du's lieber authentisch?

Gruß

Frank
0

enit

« Antwort #5 am: 04. Dezember 2016, 12:02 »
Ich würde auch empfehlen, im Uhrzeigersinn zu reisen und gegen Ende hin am Strand zu chillen. Obwohl natürlich Silvester am Strand wahrscheinlich cooler bzw. mehr los ist. Wir waren damals auch zur gleichen Reisezeit und waren an Silvester in Kandy und da war gar nichts los (was für uns aber ok war).

Wir haben von Kandy aus einen Tagesausflug nach Sigiriya und Dambulla gemacht, das ging sehr gut und ohne Stress an einem Tag. Relativ früh am Morgen mit dem Bus (fährt vom Clocktower los) zuerst nach Sigiriya und auf dem Rückweg dann Dambulla. Wird halt ein etwas längerer Tag, aber wir fanden es ok.

Mirissa kann ich auch empfehlen, war von den Strandorten unser absoluter Favorit (waren ansonsten noch in Hikkaduwa und Bentota). Haben uns hinterher geärgert, dass wir nicht länger in Mirissa geblieben sind, weil wir noch andere Orte anschauen wollten.
0

ChrisW

« Antwort #6 am: 05. Dezember 2016, 09:10 »
Danke euch allen schon mal für das Feedback! Kliengt alles echt gut... ja dann muss ich / (bzw wir) nochmal überlegen wie rum wir es machen wollen... Der einzige Grund aktuell ist das ein paar Kollegen schon vor uns da sind und dann Silverster in Hikkaduwa sind.. da wäre es halt cool sich anzuschließen.. die wollen dann aber auch am 1.1 aufbrechen Richtung Kandy... aber das wäre dann alles bischen stressig und ein "Umweg" nur für Silverster... :(

Ich werde dann mal einen Blog rein schauen !


Danke und Gruß Chris!
_______________________________________________________________________________ ___

Edit: @Frank: deinen Blog hatte ich schon gelesen! bin ich vorher schon mal drüber "gestolpert" :) Tolle Berichte!

Noch ne Frage in die Runde: Auch wenn da sicher die wenigsten Erfahrung haben, aber wo könnte/sollte man dann Silvester planen? Angenommen wir landen auch erst am 31.12 morgens/mittags??? Colombo, Negombo oder Kandy??? Denke mal an einem Strand ist es sicher schöner... aber wir brauchen da eigentlich nicht viel... ein paar Bier in guter Atmosphäre.. keine wilde Party...
0

ChrisW

« Antwort #7 am: 08. Dezember 2016, 08:13 »
So, die Flüge sind mittlerweile gebucht :) Da ja auch nicht mehr so viel Zeit ist, habe ich mir mal grob Gedanken um eine Route gemacht...

   Ziel
Tag 0   Frankfurt
Tag 1   Negombo/Colombo
Tag 2   Kandy
Tag 3   Kandy
Tag 4   Kandy
Tag 5   Ella
Tag 6   Ella
Tag 7   Ella
Tag 8   Udawalawe/Yala Park?
Tag 9   Udawalawe/Yala Park?
Tag 10   Tangalle
Tag 11   Tangalle
Tag 12   Mirissa
Tag 13   Mirissa
Tag 14   Mirissa
Tag 15   Galle
Tag 16   Negombo (Heimflug)

das wäre jetzt mal die grobe Vorstellung... was meint ihr dazu und zur Machbarkeit/Sinnigkeit?
diverse Sachen sind halt noch fraglich/offen und würde mich über Tipps freuen ;)

- Weiß nicht wo es schöner/besser ist Silvester zu verbringen...? Tag 1 ist quasi der 31.12 und wir landen ja erst um 14:30... da kann man wohl keine großen Sprünge mehr machen... also bloß für Silvester jetzt nach Hikkaduwa zu fahren macht (wohl) leider keinen Sinn... Also ist die Frage halt in Negombo bleiben oder doch schon nach Colombo, da man ja am nächsten Tag eh da hin muss um weiter nach Kandy zu fahren..???
Wie gesagt, viel werden wir da für Silvester nicht brauchen.. evt eine Strandbar oder was schönes "ruhiges" um sich von "(An)Reisestrapazen" bei den ersten Bier in neue Jahr zu "erholen"?!

- reichen 3 Nächte in Kandy um dann evt mit einem ("privat")Fahrer nach Sigiriya (evtl inkl. Dambulla) einen Tagesausflug zu machen? Oder lieber noch eine Nacht mehr oder komplett lassen/umplanen?

-Udawalawe/Yala Park? welchen der beiden Parks sollte man ansteuern wenn man nur einen Tagesausflug plant/macht??? Mehr Zeit wird dafür wahrscheinlich nicht sein? Oder man streicht noch ein Tag hinten raus...?!
War letztes Jahr in Südafrika im Krüger und habe somit bzgl Wildlife schon alles/viel da gesehen, aber für meine Freudin ist es dann halt der erste Besuch und ich würde gerne das sie möglichst viel (Wildlife) sehen kann. Ich weiß sowas kann man nie planen und garantieren...
Und was bzw wo plant man die Basis für die NP? Und wie läuft das dann da ab? Kann man dann da vor Ort bei dem Hotel Angebot buchen? Oder muss man sich im Vorfeld selber um einen privaten Fahrer kümmern?

So das wars erst mal. Hoffe ihr könnte mir bischen helfen!

MFG Chris

0

Worldonabudget

« Antwort #8 am: 08. Dezember 2016, 17:04 »
Wir fanden Colombo damals unglaublich hässlich! Auch ein Freund von uns, der damals drei Tage nach der Ankunft dort verbrachte, hat dies sehr bereut und war froh als es endlich weiterging! Negombo ist halt der wahrscheinlich touristischste Ort in Sri Lanka. Dafür sehr nah am Flughafen und wenn ihr euch eine schöne Unterkunft am Strand bucht, könnt ihr da bestimmt schön Sylvester feiern :)

Drei Nächte Kandy sollten ausreichen. An einem Tag kann man die Stadt + Zahntempel erkunden und am anderen könnt ihr dann den Ausflug machen.
0

muewo

« Antwort #9 am: 24. Dezember 2016, 02:24 »
Ich war im Oktober für 2 Wochen auf Sri Lanka und hatte eigentlich eine ähnliche Route. Ich habe den Fehler gemacht in Colombo meine erste Nacht zu verbringen statt in Negombo. Am ersten Tag ging es dann nach Kandy für 3-4 Tage. Fahrt unbedingt mit dem Zug. Es ist super günstig, wahnsinnige Aussicht und die fliegenden Händler verkaufen super köstlichkeiten.

Kandy ist die schönste Stadt die ich auf Sri Lanka gesehen habe und eine gute Stadt als Ausgangspunkt für einige Aktivitäten z.b Löwenfelsen. Ich bin dann von Kandy nach Nuwara Elia als zweiten Zwischenstopp gereist und habe Ella quasi als Tagesausflug mitgenommen inkl. Ella Rock.

Yala musste ich skippen weil er noch geschlossen hatte, den Rest habe ich dann in Unawatuna/Galle verbracht. Mir persönlich hat Hikkaduwa garnicht gefallen.

Aber die Busfahrt von Elia nach Galle war der absolute Horror  :D :D

Achja, ihr braucht keinen Privatfahrer nach Dambulla, es fahren Busse hin und zurück. Kandy -> Löwenfelsen ohne Probleme an einem Tag mit Bus zu erreichen.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK