Thema: 14 Wochen alleine mit Kind (6 J.) und 7.000 EUR Budget  (Gelesen 1789 mal)

LeJa

« am: 12. Oktober 2016, 17:28 »
Hallo! Ich träume davon 2019 mit meiner dann 6-jährigen Tochter für 14 Wochen zu verreisen. Es ist zwar noch sehr lange hin, aber ich möchte doch schon mal vorplanen (und bisschen vor mich hinträumen  ;))

Wir werden dann von Mai bis Mitte August unterwegs sein. Der Zeitpunkt steht auf jeden Fall fest und kann nicht verschoben werden (wegen Einschulung im August).

Es soll auf jeden Fall eine Fernreise werden. Aber wohin genau, da bin ich noch komplett unschlüssig. So bisschen tendiere ich zu Asien (Indonesien, Kambodscha, Vietnam ...). Habt ihr in Asien damit Erfahrung, ob die Preise für Kinder niedriger als für Erwachsene sind oder man in Hotels z.B. vollen Preis bezahlen muss? Habt ihr noch andere Ideen? Was ist mit einem Budget von 7.000 EUR für uns beide überhaupt realistisch? Es sollten schon sichere Länder sein. Indien oder Afrika (Marokko, Tansania evtl.) wäre auch ein Traum für mich. Aber als Frau alleine mit Kind? Habe ich irgendwie ganz schön Bedenken  :-\

Wohin würdet Ihr denn um diese Jahreszeit mit einem solchen Budget reisen?

Liebe Grüße
LeJa
0

GschamsterDiener

« Antwort #1 am: 12. Oktober 2016, 18:07 »
Bitte schreib mal, was dich so inhaltlich interessiert - sonst ist es schwierig die große Auswahl einzugrenzen. Kommen für dich auch europäische Ziele in Frage oder möchtest du möglichst weit weg?

Preislich sollte das für euch in den genannten Ländern überhaupt kein Problem sein. Weltweit sind die Menschen sehr kinderfreundlich. Was du jedenfalls beachten solltest: Das Wetter (Hitze! Luftfeuchtigkeit!) und inwiefern dein Kind damit zurecht kommt. Das wäre bei deinen Asienzielen zu dieser Zeit auf jeden Fall ein großes Thema.
1

LeJa

« Antwort #2 am: 13. Oktober 2016, 10:06 »
In Europa bleiben, möchte ich eigentlich nicht. Das kann ich auch später machen, wenn ich alt bin und keine Langzeitflüge mehr ertrage  ;)

Hhhm, was interessiert mich denn so... also ich hätte gerne eine Mischung aus Kultur, Natur und entspannten Strandurlaub. Ich habe keine Lust auf Massentourismus, aber es sollen schon Gegenden sein, wo ich auch medizinisch gut versorgt werden kann, vor allem da ich mit Kind reise (das ist gerade meine größte Sorge irgendwie  :(). Was mich so gar nicht interessiert sind so Sachen wie Tauchen, Surfen, Segeln (ich bin ein großer Angsthase, was tiefes Wasser angeht) oder Dschungeltouren (wobei das schon, aber mit einem kleinen Kind sicher nicht machbar). Als diese Idee mit den 14 Wochen Urlaub mit Kind aufkeimte, war mein erster Gedanke, ich möchte auf jeden Fall nach Kambodscha und Vietnam. Aber andererseits wäre die Südsee, Karibik usw. irgendwie auch cool. Aber da wird es schon wahrscheinlich mit dem Budget ziemlich knapp, oder?

Aber ich habe ja noch viel Zeit zum Überlegen :)

LG
0

waveland

« Antwort #3 am: 22. Oktober 2016, 09:42 »
Da Nachteil der Mekong-Region (Kambodscha, Vietnam) zwischen Mai und September ist, dass dies Regenzeit und die klimatisch wohl anstrengenste Zeit ist. Asien erscheint aber prinzipiell gut geeignet für deinen Plan. Eine anderen Teil der Erde wie Karibik, Afrika oder Südsee noch mit einzubauen, wäre m.E. zu viel und auch zu teuer.

Gute Reisezeit wäre z.B. in Indonesien. Ich könnte mir vorstellen, dass dir Bali abseits der Touristenzentren im Süden gut gefallen könnte. Von dort aus könntest du auch einen Teil von Java oder Lombok erkunden. Ein anderes Land in Asien, das gut passen könnte, ist Sri Lanka. Ich würde daher z.B. 1 Monat Sri Lanka, 1 Monat Indonesien und den Rest vielleicht in Kambodscha/Vietnam oder einem Teil von Thailand und/oder Malaysia verbringen. Das wäre genügend Abwechslung, Exotik und Sicherheit mit in Endeffekt relativ wenig Flugkilometern, Stress oder Massentourismus.

Bzgl. medizinischer Versorgung sollte dir klar sein, dass bei einem ernsthaften medizinischen Problem in z.B. Kambodscha das nächste wirklich geeignete Krankenhaus vermutlich in Bangkok sein wird und es einige Tage dauern könnte, bis du dorthin kommst. Für z.B. Bali oder Malaysia würde schon die potentiell bessere medizinische Versorgung sprechen, auch wenn es weniger cool ist. Was du auf alle Fälle berücksichtigen solltest, ist die Malaria-Problematik, eigentlich würde ich mit kleinerem Kind nur Gegenden mit keiner bis sehr geringer Malaria-Gefahr auswählen. (Ich habe jetzt nicht geprüft, ob alle Teile von z.B. Sri Lanka diesem Kriterium genügen.)

Von den Kosten her solltest du hinkommen. Bei den Unterkünften gibt es in der Regel eh einen Preis pro Zimmer, der in Asien in einfacheren Gästehäusern fast immer billig ist. Essen und regionaler Transport ist auch günstig.
0

serenity

« Antwort #4 am: 23. Oktober 2016, 00:04 »
Klimatisch gesehen wärst du zu einer eher ungünstigen Zeit in SOA unterwegs - wie waveland richtig sagt, ist dort dann in vielen Ecken Regenzeit und das bedeutet sehr heiß - wir reden hier von bis zu 40°C!!! - , oft nass, erhöhtes Malaria- und Dengue-Risiko. Also nicht unbedingt die ideale Reisezeit mit Kind ...

Was machbar wäre, ist ein Flug nach Bangkok (dorthin kriegst du i.d.R. die günstigsten Flüge). Ein paar Tage Stadt - in Bangkok gibt es auch für Kinder unglaublich viele spannende Dinge zu sehen und zu machen) und dann z.B. nach Hanoi fliegen. Mit Billigfliegern wie Air Asia ist das recht günstig.

Dort kannst du dann z.B. die Halong Bucht besuchen, evtl. auch in die Berge, nach Sapa. Anschließend mit Bus und/oder Bahn die Küste runter, bis das Wetter zu heiß und nass wird, also vermutlich bis Hoi An. Evtl. auch weiter bis Saigon - je nach Wetterlage.
Dann zurück nach Thailand - Baden kannst du in Thailand zu dieser Jahreszeit dann recht gut auf Ko Samui, einer Insel im Golf von Thailand mit guter Infrastruktur, allerdings auch ziemlich touristisch.

Alternativ kommt die Ostküste von Malaysia in Betracht - oder eben Indonesien, vor allem Bali, das ist wettertechnisch um diese Zeit auch ok.

In Asien zahlst du immer pro Zimmer - egal, ob du alleine drin schläfst, mit Kind oder mit einem 2. Erwachsenen. Frühstück ist in der Regel im Preis drin. Bei den Billigfliegern gibt es auch keine Ermäßigung für Kinder - aber da sind die Preise ohnehin asiatisch niedrig. Bei den Bussen in Vietnam gibt es manchmal Ermäßigungen für Kinder - ist aber nicht die Regel, denn ein Platz ist eben ein Platz...

Was die Langstrecke von Deutschland angeht - überlege dir, ob du lieber teurer Nonstop fliegen willst oder günstiger mit einem Zwischenstopp. Alle arabischen Airlines legen eine Stop in ihrer Heimat ein, also z.B. Dubai, Abu Dhabi oder Muscat und sie sind wirklich gut. Da könntet ihr evtl. auch günstig ein oder zwei Tage bleiben. Abonniere die Newsletter aller Airlines, die für dich in Frage kommen, damit du Infos über günstige Sparangebote bekommst - in eurer Reisezeit könnt ihr sicher Fluge zwischen 400-500€ erwischen.
0

Sulawesi

« Antwort #5 am: 23. Oktober 2016, 23:04 »
Es soll auf jeden Fall eine Fernreise werden. Aber wohin genau, da bin ich noch komplett unschlüssig. So bisschen tendiere ich zu Asien (Indonesien, Kambodscha, Vietnam ...). Habt ihr in Asien damit Erfahrung, ob die Preise für Kinder niedriger als für Erwachsene sind oder man in Hotels z.B. vollen Preis bezahlen muss?

Du zahlst den Preis pro Zimmer, egal ob alleine, zwei Erwachsene oder ein Erwachsener mit einem Kind.

Zitat
Habt ihr noch andere Ideen? Was ist mit einem Budget von 7.000 EUR für uns beide überhaupt realistisch?

Absolut kein Problem.

Zitat
Indien oder Afrika (Marokko, Tansania evtl.) wäre auch ein Traum für mich.

Würde ich nicht machen, empfand sowohl Marokko als auch Indien sehr unangenehm als Pärchen. Freundin wurde mehrfach begrapscht, in Marokko teilweise völlig ignoriert von Kellnern, in Indien mit Kameras verfolgt,..... geh nach Südostasien da hast du dieses aus sexueller Unterdrückung resultierende Verhalten nicht.

Zitat
Wohin würdet Ihr denn um diese Jahreszeit mit einem solchen Budget reisen?

Kombi aus Bangkok, Ko Phangan (Thailand), Perhentian Islands, Taman Negara Nationalpark, Kuala Lumpur, Yogjakarta (mit Borobudur, Bromo usw.) Bali und eine Insel östlich von Bali.
0

LeJa

« Antwort #6 am: 24. Oktober 2016, 13:44 »
Danke für Eure Antworten! Ich bin am überlegen, ob ich die Reise bereits Anfang/Mitte April starte. Wäre es zu der Zeit etwas angenehmer in Kambodscha und Vietnam? Gerade diese zwei Länder möchte ich schon so lange bereisen. Wäre schade, wenn es damit nicht klappen würde.

Indonesien/Bali steht schon zu 98 % auf meiner Reiseroute :). Sri Lanka hatte ich bisher so gar nicht auf dem Schirm, muss ich mal nachher googeln.

Nach Malaysia möchte ich evtl. nächstes Jahr schon für 3 Wochen besuchen. Bin sehr gespannt.

Aber ihr habt mich schon weitergebracht, danke! Das mit Marokko usw. dachte ich mir schon. Mit hat schon mein Tunesien-Urlaub vor 8 Jahren für immer gereicht.  ::)

LG
0

LeJa

« Antwort #7 am: 24. Oktober 2016, 14:17 »
Kleiner Nachtrag: Habe eben nach Sri Lanka geschaut. Wow, das sieht auch echt toll aus. Muss ich mir auf jeden Fall bis dahin überlegen, ob ich vielleicht sogar Thailand komplett weglasse? Nach Thailand könnte man dann auch so mal für 3-4 Wochen mal hinreisen.

Man, das ist echt schwer, sich für eine Route zu entscheiden.
0

Stecki

« Antwort #8 am: 26. Oktober 2016, 18:52 »
Es soll auf jeden Fall eine Fernreise werden. Aber wohin genau, da bin ich noch komplett unschlüssig. So bisschen tendiere ich zu Asien (Indonesien, Kambodscha, Vietnam ...). Habt ihr in Asien damit Erfahrung, ob die Preise für Kinder niedriger als für Erwachsene sind oder man in Hotels z.B. vollen Preis bezahlen muss?

Du zahlst den Preis pro Zimmer, egal ob alleine, zwei Erwachsene oder ein Erwachsener mit einem Kind.

Ganz bestimmt nicht! Bei Einzelbelegung kosten Zimmer fast immer etwas weniger und Kinderrabatte gibt es manchmal auch in besseren Hotels.
0

pawl

« Antwort #9 am: 26. Oktober 2016, 21:17 »
Nord Thailand / Laos wäre doch auch noch schön. Ganz durch nach Kambodscha reisen, könnte etwas hart werden mit Kind.


Gruß
0

michelaufreise

« Antwort #10 am: 13. Dezember 2016, 20:35 »
Das sehe ich anders in der Regel Einzel gleich Doppelzimmer.
0

Sulawesi

« Antwort #11 am: 13. Dezember 2016, 22:30 »
Ganz bestimmt nicht! Bei Einzelbelegung kosten Zimmer fast immer etwas weniger und Kinderrabatte gibt es manchmal auch in besseren Hotels.

Nein, sicherlich nicht. Bei Einzelbelegung kostet vor allem in günstigeren Unterkünften kein einziger Cent weniger, es sei denn es ist ein Frühstück mit dabei. Hab sowas noch nie gesehen. Auch auf Booking.com sind die Zimmer der günstigeren Unterkünfte immer für 1-2 Gäste. 
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK