Thema: Vietnam-Kambodscha-Laos in 3 Wochen - Bitte um Planungshilfe  (Gelesen 5348 mal)

Sulawesi

« Antwort #15 am: 03. November 2016, 23:04 »
Puh, die Nachtbusse in Vietnam gehören zu meinen schlimmsten Reiseerfahrungen  ::)

Dem schließe ich mich an. Sowas dämlich verbautes und unbequemes wie die Nachtbusse in Vietnam hab ich noch nie gesehen. In Thailand gibt es überall Busse in denen man es sich gemütlich machen kann (aber auch da würde ich nicht mehr freiwillig rein sitzen), in Vietnam sind die Dinger einfach nur total unbequem, die Straßen sauschlecht,..... da brauchs du mehrere Tage um die vor dieser Höllenfahrt zu erholen.

Zitat
Und zu Hue: Diese Stadt hat es in unseren Charts auf die Nr. 1 der schrecklichsten Orte geschafft, die wir je gesehen haben...

Grund? Unfreundlichkeit wie sonst überall in Vietnam oder die Stadt selbst?
0

Sherry

« Antwort #16 am: 05. November 2016, 15:42 »
Zitat
Und zu Hue: Diese Stadt hat es in unseren Charts auf die Nr. 1 der schrecklichsten Orte geschafft, die wir je gesehen haben...

Grund? Unfreundlichkeit wie sonst überall in Vietnam oder die Stadt selbst?

Mal abgesehen davon, dass uns ein Vietnamese durch die halbe Stadt verfolgt hat, weil er uns unbedingt eine Tour aufschwatzen wollte,  lag es vor allem an der Stadt selbst. Es gibt nichts zu sehen und es macht keinen Spaß, durch die Straßen zu laufen. Auch die Zitadelle ist heruntergekommen und überhaupt nicht schön, das ganze Gelände ist einfach ungepflegt und absolut keinen Besuch wert. Hinzu kam dann noch unser abartiges Hotel... In dieser Stadt kam echt alles aufeinander.
0

GschamsterDiener

« Antwort #17 am: 05. November 2016, 16:53 »
In Hue regnet es zwar fast immer und die Zitadelle ist tatsächlich ein Potemkinsches Dorf - aber die Kaisergräber in der unmittelbaren Umgebung fand ich abwechslungsreich und sehenswert.
0

Carola

« Antwort #18 am: 05. November 2016, 20:04 »
Mir hat Hue gefallen! Wenn man erst mal die ganzen Verkäufer und "Führer" vor der Zitadelle passiert hat, ist es dort echt schön. Auch die Kaisergräber fand ich beeindruckend, vor allem unsere Fahrradtour mit Vietnams schlechtestem Fahrrad. Außerdem haben wir von Hue aus eine Tagestour in die entmilitarisierte Zone mit einem Vietnamveteranen unternommen, was superinteressant war.

Und Unfreundlichkeit in Vietnam? Ich fand die Menschen dort die mit am Abstand freundlichsten und bemühtesten in Südostasien. Auch bei den Unterkünften hatten wir dort das beste Preis-Leistungsverhältnis.
0

Sherry

« Antwort #19 am: 05. November 2016, 21:10 »
Und Unfreundlichkeit in Vietnam? Ich fand die Menschen dort die mit am Abstand freundlichsten und bemühtesten in Südostasien.

So unterschiedlich können Eindrücke sein  :o Natürlich haben auch wir freundliche Leute in Vietnam getroffen, aber insgesamt fand ich die Vietnamesen einfach nur furchtbar unverschämt. In keinem anderen Land der Welt habe ich mich bisher so ausgenutzt und abgezockt gefühlt wie dort. Allerdings muss ich sagen, dass das Hotelpersonal und unsere Tourguides durchweg immer super nett war. Liegt wahrscheinlich daran, dass diese Leute verstanden haben wie Tourismus funktioniert.
0

michelaufreise

« Antwort #20 am: 06. November 2016, 05:13 »
Ich glaube wenn hier
Menschen unterschiedlicher Meinung sind geht es meistens um Buenos Aires oder die Menschen in Vietnam.
Ich fand die
Menschen super. An die Phillipinos kommen Sie aber nicht ran.
0

Sulawesi

« Antwort #21 am: 06. November 2016, 10:34 »
Und Unfreundlichkeit in Vietnam? Ich fand die Menschen dort die mit am Abstand freundlichsten und bemühtesten in Südostasien. Auch bei den Unterkünften hatten wir dort das beste Preis-Leistungsverhältnis.

Krass - hätte ich nicht gedacht. Eigentlich jeder Reisende den ich getroffen habe hatte als allererstes das Thema "warum sind die Leute in Vietnam alle so unfreundlich und lustlos?".....

Die offene Unfreundlichkeit und die Ablehnung von Ausländern ist auch Thema in fast allen Reiseforen.

Hier mal ein Auszug aus dem Vietnam Forum - und hier unterhalten sich die Fans wohlgemerkt

http://www.forum-vietnam.de/go/viewtopic.php?t=10436&view=next&sid=f0333fd40a098d75331c623006c78e6a

http://www.reise-forum.weltreiseforum.de/viewtopic.php?p=92242

Schlimmer fand ich eigentlich nur Kuba.
0

GschamsterDiener

« Antwort #22 am: 06. November 2016, 11:30 »
Ich fand die Menschen in Vietnam im Durchschnitt auch deutlich weniger freundlich also im Rest von SOA und besonders geschäftstüchtig, was sich einerseits durch recht viele Betrugsversuche im Kleinen (Wechselgeld, etc.), andererseits auch durch sehr niedrige Preise (die Konkurrenz unterbieten...) geäußert hat.
0

Vombatus

« Antwort #23 am: 06. November 2016, 13:12 »
Ja, Vietnam ist da so ein Fall.  ;)  Die einen mögen es, die anderen nicht. Wurde hier im Forum auch schon diskutiert.
Vietnam ein MUSS?:  http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=9409.0   @ Sherry, evtl. wurde ich vom selben verfolgt? :)

Im Zweifel sollte man es sich einfach selbst ansehen, jeder tickt da anders. Mache mir da aber schon Sorgen, dass der TO abgeschreckt wird, bzw. andere. Ist aber dennoch interessant die unterschiedlichen Meinungen zu lesen.


0

Sherry

« Antwort #24 am: 06. November 2016, 22:07 »
Kann gut sein, Vombatus. Ich glaube nicht, dass wir da die einzigen "Opfer" waren  ;)

Ansonsten sollte man sich von diesen Erfahrungen nicht abschrecken lassen. Landschaftlich ist Vietnam wirklich traumhaft schön. Man sollte halt gegenüber den Vietnamesen auf der Straße wachsam und vor allem auch standhaft sein. In den meisten Fällen haben wir uns nicht über das verlorene Geld geärgert, sondern darüber, dass wir zu schnell nachgegeben haben (z.B. bei den Wechselgeldfallen). Denn genau darauf basiert ja deren "Geschäftsmodell".
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK