Thema: Irland - Erste Reise überhaupt  (Gelesen 1446 mal)

1900.

« am: 16. Juni 2016, 17:49 »
Hallo liebe Reisende,

nach kleineren Rückschlägen im privaten sowie dem typischen "Ich weiß mit 22 nicht wo ich hin will" wollte ich mein Gehalt sinnvoll nutzen und ein paar Tage verreisen.
Da das Geld dennoch recht knapp ist (~1.100€) wollte ich nicht zu weit weg und nicht all zu lange bleiben (habe an 7-10 Tage gedacht).
Ersteinmal wollte ich fragen ob hier schon jemand Erfahrung mit Irland gemacht haben und ob es wirklich so eine schöne Natur und soviel kulturelles zu bieten hat wie man es sich vorstellt.
Zum anderen habe ich noch ein paar organisatorische Fragen. Flug buchen und mit den Klamotten am Leib zu verreisen klappt denke ich mal nur im Film.. :p
- Was an Ausrüstung würdet ihr mir empfehlen?
- Würde gerne so wenig Geld wie möglich für Hotels ausgeben. Gibt es soetwas wie eine Couch-Surfing App/Website o.ä.? Oder habt ihr ein paar Tipps wo man günstig seine Nächte verbringen kann?
- Wieviel Klamotten sollte man einpacken? Findet man genügend Waschsalons?
- Ich würde alleine reisen - ist Irland dafür ein gutes Ziel?
- Brauch ich einen Reisepass?

Und zu guter letzt, sollte ich mich wirklich dafür entscheiden für ein paar Tage abzuschalten in Irland, was für Sehenswürdigkeiten sind ein Must-Have?

Vielen Dank im Voraus an alle Antworten! :)
0

Kama aina

« Antwort #1 am: 17. Juni 2016, 13:47 »
Grundsätzlich ist Irland ein hammer geiles Land und es lohnt sich echt!

Hast du dir schon mal einen Reiseführer über Irland gekauft? Denn viele Fragen lassen sich dort schon beantworten.
Dann kommt es natürlich darauf an, was du dir grundsätzlich anschauen willst und was du für Aktivitäten bevorzugst!

Aber was genau zieht dich nach Irland? Für 1100 Euro alleine und 7-10 Tage findest du auf jeden Fall auch spannenden Ziele, die vielleicht was wetterbeständiger sind! :-)

PS: Irland ist EU und von daher brauchst du keinen Reisepass ;-)
0

1900.

« Antwort #2 am: 17. Juni 2016, 14:59 »
Nach Irland zieht mich vorallem die Natur und die Sehenswürdigkeiten. Ich steh auf dieses rustikale, raue und wilde wie z.B. die irische Nordküste. Sowie die Ruinen aus dem Mittelalter etc. Mich in n original Irish Pub hocken mit live Musik und mein Guinnes genießen :D
Gründe dafür sind mal aus dem Alltagstrott rauszukommen. Den Kopf frei zu bekommen und einfach mal seine Ruhe haben :p

Einen Reiseführer habe ich mir noch nicht gekauft, nur mal auf ireland.com ein wenig gestöbert.
0

Claudia-to-go

« Antwort #3 am: 17. Juni 2016, 16:25 »
Ich persönlich finde County Donegal (Nordwesten) am schönsten.
Eher rauh, wunderschöne, einsame Strände und in vielen Dorfkneipen treffen sich abends Einheimische zum gemeinsamen Musizieren, auch ohne dass der Wirt sie extra dafür angeheuert hat. Aber Achtung, mindestens ein Lied solltest du deinerseits dann ebenfalls parat haben ;-)

Ich würde entweder ein Auto mieten oder trampen, geht in Irland super.
0

1900.

« Antwort #4 am: 17. Juni 2016, 20:10 »
Ich persönlich finde County Donegal (Nordwesten) am schönsten.
Eher rauh, wunderschöne, einsame Strände und in vielen Dorfkneipen treffen sich abends Einheimische zum gemeinsamen Musizieren, auch ohne dass der Wirt sie extra dafür angeheuert hat. Aber Achtung, mindestens ein Lied solltest du deinerseits dann ebenfalls parat haben ;-)

Ich würde entweder ein Auto mieten oder trampen, geht in Irland super.

Klingt super! :)

Kann man mit dem deutschen Führerschein ohne weiteres n Auto mieten im Ausland?
0

Claudia-to-go

« Antwort #5 am: 17. Juni 2016, 20:38 »
Klaro, nur eine Kreditkarte ist normalerweise obligatorisch (und über 21 sollte man sein, bist du aber, glaub ich gelesen zu haben?).

In Italien haben wir übrigens (auf mehrfache Empfehlung in diesem Forum) gerade sehr gute Erfahrungen mit billiger-mietwagen de gemacht.
1

1900.

« Antwort #6 am: 17. Juni 2016, 21:52 »
Klaro, nur eine Kreditkarte ist normalerweise obligatorisch (und über 21 sollte man sein, bist du aber, glaub ich gelesen zu haben?).

In Italien haben wir übrigens (auf mehrfache Empfehlung in diesem Forum) gerade sehr gute Erfahrungen mit billiger-mietwagen de gemacht.

Ja bin 22.

Sehr gut, danke :)

Apropos Kreditkarte - wollte das Angebot der DKB nutzen aber habe laut der DKB die Anforderungen nicht erfüllt. Braucht mein ein gewisses Mindesteinkommen dafür?
0

Claudia-to-go

« Antwort #7 am: 17. Juni 2016, 22:23 »
Hmm, das weiß ich leider nicht, aber vielleicht können dir deine Eltern oder Freunde ihre Kreditkarte für die Automiete leihen?

Es gibt auch noch so ne Art Prepaid Kreditkarten, auf die man Guthaben einzahlen kann und das ist dann der Verfügungsrahmen, aber ich weiß nicht ob die vom Autovermieter akzeptiert wird.

Zum Geldabheben brauchst du sie nicht, das geht mit der EC-Karte.

Ansonsten wie gesagt trampen und Bus fahren, damit kommt man in Irland auch prima durch.
0

Kasidu

« Antwort #8 am: 18. Juni 2016, 19:25 »
Irland ist super! Ich habe vor fast zehn Jahren ein Jahr dort studiert. Die Iren sind so freundlich und hilfsbereit!! Für den Mietwagen empfehle ich wie hier auch schon geschrieben billiger-mietwagen.de - dann musst du dich allerdings auf Linksverkehr gefasst machen!! Und für einen alleine ist es vielleicht ein bisschen teuer.

Ich liste hier mal meine groben touristischen Highlights auf (von Osten in den Süden, nach Westen über den Norden wieder zurück)

- Dublin (je nach Zeit mit Tagesausflug nach Howth und zum Malahide Castle)
- Wicklow Mountains
- Ring of Kerry
- Galway und die Klippen von Moher
- Donegal mit den Klippen von Slieve League
- Belfast und der Giants Causeway
- zurück nach Dublin ;)

Ich hab glaube ich noch 1-25.000 kleine Burgen und Ruinen im Landesinneren besucht aber an die kann ich mich gerade leider nicht mehr erinnern...
0

Fanki

« Antwort #9 am: 20. Juni 2016, 09:52 »
Hallo,

Meine persönliche Highlights von Irland sind:
  • Ring of Kerry
  • Belfast und der Giants Causeway
  • Galway und die Klippen von Moher
PS: Irland ist EU und von daher brauchst du keinen Reisepass ;-)
Stimmt zwar so, Irland ist aber nicht Mitglied des Schengenraums. Siehe dazu auch das Auswärtige Amt
Zitat
Irland ist nicht Vertragspartei des Europäischen Übereinkommens über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedsstaaten des Europarates vom 13.12.1957.  Reisedokumente müssen daher bei Ein- und Ausreise gültig sein.
Generell empfehle ich dir vor Reisen die jeweilige Seite deines Reiseziels kurz anzuschauen. Für Irland hier mal der Linkhttp://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/01-Nodes_Uebersichtsseiten/Irland_node.html

Bei gewissen Anbietern kannst du in Irland erst ab 23 oder 25 Jahren ein Auto mieten (habe ich zumindest gelesen, ob das stimmt weiss ich nicht). Ich würde mich an deiner Stelle einfach im Voraus gut informieren...
0

Kama aina

« Antwort #10 am: 21. Juni 2016, 23:56 »
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen!
Der Wild Atlantic Way an sich ist auch der Hammer, wenn man Landschaft mag. Und von da aus sind andere Ziele natürlich auch nicht weit weg.

Zu Belfast kann ich dir eine Black-Cab Tour nur wärmstens empfehlen. Es ist immer noch faszinierend und verstörend zugleich, was in Belfast zwischen den Katholiken und Protestanten abgeht! Und so ne Tour zeigt dir die Schauplätze und gibt dir einen tiefen Einblick in die Hintergründe dieses Konfliktes.
0

Kama aina

« Antwort #11 am: 07. März 2018, 20:39 »
Wollte den Thread mal kurz für ne Frage hoch holen!

Wie teuer ist Irland außerhalb der Städte bzw. auf dem Land!
Ich weiß das Dublin im Vergleich zu Deutschland teurer ist, aber wie sie es außerhalb aus?
Way of Kerry und so? Muss ich da mit ähnlichen Preisen rechnen, oder vielleicht sogar noch mehr?
0

A+K Weltenbummler

« Antwort #12 am: 08. März 2018, 11:37 »
Irland ist kein billiges, aber sehr schönes Reiseland. Stadt oder Land ist da relativ egal. Man zahlt in Irland ungefähr soviel in Pfund/Euro wie in Deutschland in Euro. Der Mehrpreis ist also der Kursunterschied. So haben wir es jedenfalls empfunden.
Bei Deiner geplanten kurzen Aufenthaltsdauer solltest Du ungefähr wissen, was Du sehen willst: Städte oder Natur. Die irische Insel hat soviel Schönes zu bieten. Vieles ist hier schon beschrieben worden, was ich nur bestätigen kann. Das meiste Sehenswerte liegt dabei im Norden und Westen der Insel.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK