Thema: Fahrzeugverschiffung von den Kanaren nach Dakar  (Gelesen 1149 mal)

JuBe

« am: 12. Februar 2016, 13:26 »
Das Thema Verschiffung eines Autos ist ja immer spannend. Dabei ist es nicht ganz einfach, sich wirklich gute Infos im Netz zusammen zu suchen. Daher die Frage in dieser Runde hier:

Hat einer von Euch Erfahrungen/Infos, ob es die Möglichkeit gibt, ein Fahrzeug von einer Kanareninsel nach Dakar zu verschiffen?

Wir wollen mit dem Fahrzeug auf die Kanaren (also Spanien und dann mit der Fähre rüber; das geht) und dort ein wenig Inselhopping machen. Anschließend möchten wir auf dem Landweg ins südliche Afrika weiter. Um nicht wieder ganz zurück  fahren zu müssen, kam die Überlegung, das Fahrzeug in den Senegal zu verschiffen und falls möglich selbst mit an Bord zu gehen.
Die Fährverbindung nach Marokko gibt es ja seit ein paar Jahren nicht mehr. Also haben wir mal um die Ecke gedacht :-) .

Wer kann uns Infos, Adressen oder Links geben?

Gruß
JuBe
0

JuBe

« Antwort #1 am: 18. Februar 2016, 11:33 »
Scheint irgendwie ein exotisches Thema zu sein. Viele Leser und keine Antworten.
Vielleicht könnt Ihr mir einfach ein paar Adressen sagen, die in der Region Verschiffen oder das Verschiffen von Fahrzeugen makeln. Bin für jede Info dankbar.
0

Oliver13

« Antwort #2 am: 18. Februar 2016, 12:19 »
Hey,

Ich kann leider auch nicht helfen, aber ich denke dass wird hier im Forum eher schwierig, da doch die meisten eher in Asien oder Südamerika unterwegs sind und dann noch zumeist nur mit dem Rucksack. :(

Ich würde als Tipp mal versuchen es auf anderen Foren zu probieren. Es gibt doch sicher sowas wie ein Overlander Forum oder etwas in der Richtung, wo vermehrt Leute mit dem eigenen Gefährt angemeldet sind?

Aber klingt sehr spannend, würde mich über weitere Infos und Reiseberichte sehr freuen. :) Habt ihr vor einen Blog oder so zu schreiben?

Vg und viel Glück.
Olli
0

JuBe

« Antwort #3 am: 18. Februar 2016, 17:16 »
Hallo Olli,

darüber hab ich auch schon nachgedacht - also über ein anderes Forum für die Frage.
Wir starten gerade unsere Planung. Der Beginn unserer Reise liegt noch ein Stück weg. Also frühestens im Herbst kommenden Jahres. Aber mit Fahrzeug und bei der Länge der Reise ist ein wenig Zeit bei der Vorbereitung kein Fehler.
Ob es einen Blog geben wird, wissen wir noch nicht. Wir denken aber intensiv  über die Frage nach, ob wir unsere Reiseerfahrungen in irgendeiner Form festhalten wollen (Blog, Buch, Multimediashow o.ä.).

Wir wollen - falls uns das gelingt, über Afrika nach Südamerika. Und da fängt es eben schon bei der Grobplanung an. Wo verschiffe ich für wie viel Geld das Fahrzeug? Die Route muss ja jeweils die Verschiffungshäfen berücksichtigen. Die Reisedauer soll zwischen einem und zwei Jahren liegen. Mal sehen, ob uns das gelingt. Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt. Naja und am Ende macht einem dann doch die sich plötzlich verändernde politische Lage einen Strich durch die Rechnung. Also planen und flexibel genug bleiben, um alles wieder umzuplanen :-)

VG
Bernhard
0

Vombatus

« Antwort #4 am: 18. Februar 2016, 17:35 »
Schau dir auch mal den LINK an, eine Sammlung vieler "Selbstfahrer" aus aller Welt. Evtl. kannst du auch direkt welche anschreiben? Bzw. in deren Blogs und Webseiten lesen.

Die Liste kann man auch eingrenzen und nach Kontinenten suchen.

http://www.burgi-online.ch/pb/reiselinks/reiselinks.htm 
0

JuBe

« Antwort #5 am: 19. Februar 2016, 08:17 »
Wow, die Seite kannte ich noch nicht. Das ist ja sozusagen die ganze Welt des Selbstfahrens auf einer Seite!
Danke!

Bernhard
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK