Thema: Hanse Merkur vs. Envivas  (Gelesen 1393 mal)

reisende

« am: 08. November 2015, 19:07 »
Hallo allerseits,

ich bin gerade dank dieses Forums darauf gestoßen, dass bei Hanse Merkur in dem Tarif ohne Nordamerika 14 Tage Nordamerika und/oder Deutschlandaufenthalt mitversichert sind, wenn der Versicherungszeitraum 6 Monate oder länger ist.

Bei der TK hat man mich auf Envivas hingewiesen, die von den Leistungen und vom Preis ähnlich der HanseMerkur ist, aber nur TK-Mitgliedern angeboten wird.
Hier ist aber nur ein Transitaufenthalt in den USA/Kanada mitversichert in dem Tarif ohne Nordamerika.

Da ich noch nicht weiß, ob USA auf meinem Speiseplan ;) steht, fällt dann die Wahl wohl eindeutig auf HanseMerkur - falls sie mich noch wollen. (Mir wurde mal eine Verlängerung verweigert. :(  )

Hat jemand schon mal Envivas probiert und kann was dazu sagen?

UPDATE:
Mir ist noch eine Frage eingefallen: Was ist, wenn der Aufenthalt in den USA/Kanada oder Deutschland länger als 14 Tage dauert? Sind dann die ersten 14 Tage trotzdem versichert? Oder muss ein Weiterflugticket innerhalb der ersten 14 Tage nachgewiesen werden?

Viele Grüße,
die bald wieder reisende :)
0

reisende

« Antwort #1 am: 17. November 2015, 10:45 »
Falls es jemanden interessiert:

Ich habe HanseMerkur geschrieben und meine Fragen gestellt. Die Antwort lautet:

"Sofern der Vertrag mit einer Laufzeit von mindestens 6 monatiger Dauer abgeschlossen, besteht auch Versicherungsschutz in den Länder USA sowie Kanada für die Dauer von 14 Tagen.
Sofern Sie sich länger in den USA oder in Kanada aufhalten, besteht gemäß dieser Regelung kein Versicherungsschutz."

Die Frage ist dann nur noch, ob wirklich geprüft wird, wann die Ausreise aus den USA/Kanada stattfindet.

Für mich wird das nun vermutlich keine Rolle spielen, da ich in die andere Richtung reisen werde, nicht nach Norden.
0

Blume

« Antwort #2 am: 17. November 2015, 11:15 »
Ich denke, dass sie im Falle eines Falles sich den Einreisestempel zeigen lassen. Wenn du dann z.B. am Tag 15 nach der Einreise das Bein brichst, zahlen sie nicht.
0

n_rtw

« Antwort #3 am: 17. November 2015, 12:17 »
Ich wuerd auch sagen dass im Versicherungsfall nach der Einreise gefragt wird. Bei den 6 Wochen die man fuer Deutschland hat hiess es auch explizit auf Nachfrage, dass ich die ersten 6 Wochen versichert sei, danach dann nicht mehr. Jedoch nach Abreise aus D dann wieder im Ausland...
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK