Thema: Tipp: Fotos mit dem Smartphone? -> Datensicherung  (Gelesen 9806 mal)

Ratapeng

« am: 02. Juli 2015, 18:05 »
Hallo Leute,

hier wird ja öfters schon mal über Backups von Fotos gesprochen.

Kleiner Tipp für Handyfotografen, die trotzdem Backups machen möchten:

http://www.saturn.de/mcs/product/_WD-My-Passport-Wireless-%E2%80%93-Mobiler-Wi-Fi-Speicher-mit-1%C2%A0TB,48352,252085,1524667.html

Gibts auch in 500 GB und 1,5 TB. Natürlich auch woanders als bei Saturn. Das da ist aber der günstigste Preis.

Ein Freund von mir hat sie sich gerade besorgt. Funktioniert astrein, jedenfalls die iPhone-App und die Menüführung im Browser. Mit einer (falls man genug Speicherplatz auf dem Handy hat) oder zwei (falls man Fotos vom Handy runterschmeißen muss) davon hat man eine perfekte Backuplösung. Und zwar völlig ohne auf eine Internetverbindung angewiesen zu sein.

Nebenbei kann man sich auch schnell mal Fotos von Reisenden, die man unterwegs trifft von deren SD-Karte auf die Festplatte ziehen.


Edit: Wer einen Laptop dabei hat, für den ist das natürlich alles überflüssig. Ich dachte hier vor allem an diejenigen, die nur mit iPhone o.ä. reisen wollen!
0

Ratapeng

« Antwort #1 am: 03. Juli 2015, 19:03 »
Interessiert keinen?
0

RETPIG

« Antwort #2 am: 03. Juli 2015, 19:52 »
Doch schon. :)
Nur ich nutze einfach SD Karten, die kosten wesentlich weniger. Da mache ich dann Duplikate und sobald eine voll ist, sende ich die nach Hause und eine bleibt im Rucksack als Backup. So müsste schon der Brief verloren gehen und gleichzeitig der Rucksack gestohlen werden, dass ich Daten verliere. Das reicht mir, somit brauch ich keine teuren Geräte und verheiz auch nicht die Internet-Leitung in Hostels. (was ja bei Cloudlösungen der Fall ist)
LG
0

Ratapeng

« Antwort #3 am: 04. Juli 2015, 02:35 »
Hey, danke für die Beteiligung!

Nur ich nutze einfach SD Karten, die kosten wesentlich weniger. Da mache ich dann Duplikate und sobald eine voll ist

Und wie macht man das ohne Laptop?
0

RETPIG

« Antwort #4 am: 04. Juli 2015, 09:49 »
Computer in Hostels haben in der Regeln schon Card Reader - und wenn nicht, einfach Mitreisende fragen ob man ihren Laptop für 5 Minuten ausborgen kann.
0

karoshi

« Antwort #5 am: 04. Juli 2015, 10:50 »
Interessante Lösung, und scheinbar auch gut umgesetzt. Sehe ich aber vor allem als interessant für Leute, die wirklich gigantische Datenmengen produzieren (RAW und/oder Video). Die werden dann allerdings auch zwei davon brauchen, denn sonst ist es ja kein Backup.
0

Ratapeng

« Antwort #6 am: 04. Juli 2015, 12:04 »
Interessante Lösung, und scheinbar auch gut umgesetzt. Sehe ich aber vor allem als interessant für Leute, die wirklich gigantische Datenmengen produzieren (RAW und/oder Video). Die werden dann allerdings auch zwei davon brauchen, denn sonst ist es ja kein Backup.

Stimmt, dafür könnte man es auch gebrauchen. Ich sehe es allerdings eher für den klassischen Handyfotografen mit 16 oder 64 GB internem Speicher. Da ist dann noch Musik und so drauf, dann ist der ruckzuck voll. Und wohin dann mit den Bildern?

Gerade das iPhone kann man ja nicht einfach so mal an einen beliebigen Computer anschließen und die Bilder runterziehen.
0

karoshi

« Antwort #7 am: 04. Juli 2015, 13:15 »
In diesem Fall ist es aber nur eine Verschiebung der Daten auf ein anderes Medium, das genauso ausfallen oder verschwinden kann. Sobald die Fotos auf dem Smartphone gelöscht sind, liegen sie wieder nur an einer Stelle. Es würde sich dann anbieten, per SD-Karte oder USB-Stick noch eine weitere Kopie von den Daten auf der  Platte zu machen.
0

Ratapeng

« Antwort #8 am: 04. Juli 2015, 13:52 »
In diesem Fall ist es aber nur eine Verschiebung der Daten auf ein anderes Medium, das genauso ausfallen oder verschwinden kann. Sobald die Fotos auf dem Smartphone gelöscht sind, liegen sie wieder nur an einer Stelle. Es würde sich dann anbieten, per SD-Karte oder USB-Stick noch eine weitere Kopie von den Daten auf der  Platte zu machen.

Deswegen meinte ich ja im eingangspost, dass man bei zu wenig Platz zwei davon braucht.


Weiß einer, ob man damit auch von der Festplatte auf eine SD Karte schreiben kann? Oder wirklich nur runterziehen?


Das Teil steht übrigens nicht alleine da, habe ich festgestellt. Alternativ -und vielleicht besser geeignet- gäbe es zum Beispiel das: http://www.verbatim.de/de/prod/verbatim-mediashare-wireless-98243/?con=24
Die externen Laufwerke kämen dann extra.
0

Dome

« Antwort #9 am: 09. Januar 2016, 19:15 »
Zitat
Gerade das iPhone kann man ja nicht einfach so mal an einen beliebigen Computer anschließen und die Bilder runterziehen.

Das muss ich nochmal hochholen, damit dass nicht ernsthaft jemand denkt!

Natürlich lässt sich das IPhone ohne Probleme an den Laptop etc anschließen und die Bilder herunterziehen. Ohne Software oder sonstigen Spaß. Das Handy wird einfach wie ein Laufwerk geöffnet

0

2Tramps1World

« Antwort #10 am: 10. Januar 2016, 01:21 »
Kleiner tip für alle die Amazon Prime Mitglied sind: dort hat man unbegrenzten Speicherplatz für Fotos in voller Qualität und es lädt schneller hoch als Dropbox. Hat bei uns sogar in Bolivien funktioniert. Kann ich nur empfehlen.
0

nilledoo

« Antwort #11 am: 10. Januar 2016, 12:21 »
Eine weitere Möglichkeit (wenn man ein Smartphone aber kein Laptop oder so mit hat):
Eine Festplatte und ein USB OTG kabel. Mit dem Kabel (an einem Ende micro-usb, am anderen der USB OTG (einfach mal googeln wie das aussieht) das Handy mit der Festplatte anschließen und mit einer Datei-Manager App - ich benutze Nexus Media Importeur - die Fotos verschieben. Klappt super, funktioniert glaub ich aber nur mit Android-Handys. Die Festplatte wird entweder eh mit einem Stromkabel betrieben, ansonsten mit dem Akku des Handys.
0

migathgi

« Antwort #12 am: 10. Januar 2016, 14:47 »

Das muss ich nochmal hochholen, damit dass nicht ernsthaft jemand denkt!

Natürlich lässt sich das IPhone ohne Probleme an den Laptop etc anschließen und die Bilder herunterziehen. Ohne Software oder sonstigen Spaß. Das Handy wird einfach wie ein Laufwerk geöffnet
Nein, geht ohne zusätzliche Software auf Rechner und/oder iPhone definitiv nicht! Dafür hat Apple gesorgt. Es stimmt allerdings, dass man das iPhone als Laufwerk unter Windows wie unter MacOS sieht, das hilft aber nicht weiter. Klickt man die unter Windows angebotene Importoption an, kommt die Meldung: Keine Photos vorhanden, was definitiv nicht stimmt!
Ich selbst fahre zweigleisig mit dem automatischen Upload auf Flickr, darum muss ich mich überhaupt nicht kümmern, klappt auch mit Videoclips und speichert alles unkomprimiert, zum anderen sichere ich zusätzlich mit dem Wireless SD-CardReader von Kingston, der direkte Transfers zwischen iPhone und SD-Karte (oder USB-Stick) zulässt.
Auch Apples CardReader, der jetzt unter iOS9 auch mit dem iPhone kompatibel ist (früher nur iPad) ist m.E. keine praktikable  Lösung, da nach meinen Informationen nicht bidirektional und daher keine Kontrolle des Karteninhalts möglich ist.
0

Dome

« Antwort #13 am: 10. Februar 2016, 16:58 »
@migathgi:

Doch, es funktioniert. Sowohl ich, als auch meine Frau und meine Eltern machen es so. Ich habe ein 6er, meine Frau 5s, meine Eltern beide 6s.

Es wird immer Windows genutzt, ohne ein Programm oder App. Ich habe sogar nur ein Surface Tablet dabei, das ist kein Problem!

Man muss nur, wenn man das Handy anschließt, auf dem Handy auf "diesem Gerät vertrauen" (oder so ähnlich) klicken. Geht automatisch auf, wenn es verbunden ist.
0

Stecki

« Antwort #14 am: 11. Februar 2016, 04:01 »
Ich weiss nicht wie es heute ist, aber als ich vor 6 Jahren einen iPod Touch hatte (mein erstes und definitiv letztes Apple-Gerät) ging das definitiv nicht. Daran sind sogar Experten im Fachgeschäft gescheitert. Ich zweifle aber nicht dass es heute möglich ist, kommt evtl. aufs Modell an.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK