Thema: Island vs. Irland  (Gelesen 3168 mal)

jacky_K

« am: 22. März 2015, 17:33 »
Hallo ihr Lieben :)

Ich habe im Sommer (Juli/August) noch 2-3 Wochen Urlaub übrig, die ich gerne für einen Kurztripp nutzen würde. Zur Auswahl stehen Island und Irland. Unser Budget ist beschränkt, deswegen würde ich gerne von euch wissen, welches das günstigere Reiseland für 2-3 Wochen Rundreise ist. In Island würden wir uns einen Mietwagen nehmen und geplant ist dann die Ringstraße zu fahren mit Tagesausflügen ins Hochland. Schlafen würden wir auf Campingplätzen oder Hostels. Nach Irland hatten wir überlegt mit unserem eigenen Auto zu fahren. Hier wäre meine Frage, ob es sich überhaupt lohnt mit dem eigenen Auto dorthin zu fahren aufgrund der Fährkosten oder ob sich dann ein Mietwagen eher lohnen würde? Hat da jemand von euch schon Erfahrung mit gemacht? In Irland würden wir die Westküste hoch fahren und am Anfang oder am Schluss ein paar Tage Dublin schlafen würden wir auch auf Campingplätzen oder Bad and Breakfasts.

Über Tipps freue ich mich.

LG Jacky
0

Blume

« Antwort #1 am: 23. März 2015, 11:43 »
Unser Budget ist beschränkt

Teuer sind beide Länder. Wenn das Budget nicht üppig ist, wie wär's mit Estland-Lettland-Litauen? Da müsstet ihr euch nicht verkneifen, so viel Essen und was Trinken zu gehen wie ihr wollt.
0

White Fox

« Antwort #2 am: 23. März 2015, 20:15 »
Island ist sicher noch mal ne ganze Ecke teuer als Irland, allein schon wegen der höheren Flugkosten, Mietwagen etc.
0

Reisenoob

« Antwort #3 am: 24. März 2015, 10:24 »
Island ist extrem teuer und extrem ungeeignet für Reisende mit knappem Budget.
0

Damaris

« Antwort #4 am: 24. März 2015, 11:14 »
Wir waren letztes Jahr August in Island, super-schöne Insel, auf jeden Fall sehenswert!!
Wir waren bei ca. 3.000.- € (inkl. Flug + kleinster Mitwagen). Nicht unbedingt was fürs knappe Budget.  ;)

Bedenken solltest du, dass du mit Juli/August in Island genau die Hauptsaison triffst und die oftmals sehr sehr gut besucht ist (Bei uns waren die Guesthauses fast immer voll ausgebucht). So üppig das man alle Unterkünfte spontan suchen kann ists meiner Meinung nach in Island nicht.
0

Vombatus

« Antwort #5 am: 24. März 2015, 11:15 »
wie lange wart ihr denn dort?
0

MooverJay

« Antwort #6 am: 24. März 2015, 13:18 »
Kann nur auf Grund von Reiseberichten von guten Freunden sagen, dass man das Preisniveau in Island nicht unterschätzen sollte. Außerdem sah es auf den Bildern natürlich (für meinen Geschmack) wunderschön aus was die Landschaft angeht, aber sicherlich ist das nicht jedermanns Sache.

Besonders von den teilweise "abenteuerlichen" Straßen haben wir viele Fotos gesehen. Darauf muss man sich natürlich einstellen bzw. sollte einem sowas im Vorfeld bewusst sein  ;)

Ich wünsche euch in jedem Fall eine wundervolle Zeit, ganz egal wie ihr euch entscheiden solltet   ;)
0

jacky_K

« Antwort #7 am: 24. März 2015, 15:57 »
Vielen lieben Dank für eure Antworten! Werde dann Island wohl aufschieben bis das Budget passt und nach Irland wollte ich sowieso schon immer mal hin :)
0

Taemaera

« Antwort #8 am: 24. März 2015, 20:50 »
Hallo Jacky,
ich war im August 2011 für drei Wochen in Island!
Für mich war Island landschaftlich das bisher schönste Land, dass ich besucht habe!
(Aber Schönheit liegt ja im Auge des Betrachters ;) )
Wir waren größtenteils mit dem Bus, für drei Tage mit nem Mietwagen und ein paar Mal per Anhalter unterwegs!
Da wir meistens (außer in Reyjkavik) gezeltet und uns größtenteils von Nudeln mit Tomatensauce u.ä. ernährt haben,
lagen unsere Ausgaben "nur" bei ca. 1500 Euro p.P. (inkl. Flug).
Allerdings weiß ich auch nicht, wie sich das Preisniveau in den letzten Jahren entwickelt hat!

Aber selbst wenn ihr euch für Irland entscheidet,
habt ihr, denke ich, eine gute Wahl getroffen!
Ich wünsch euch auf jeden Fall eine tolle Reise! :)
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK