Thema: Zusätzliche Gebühren bei Kreditkartenzahlungen  (Gelesen 5531 mal)

Vombatus

« Antwort #15 am: 02. November 2014, 20:24 »
Um welche Strecke oder Länderverbindung/Kontinente geht es denn?

Hier noch Links zu Flug-Suchmaschinen
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6113.msg35681#msg35681
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=4242.0

Oder natürlich bei den Airlines, viele Billigflieger sind nicht über Suchmaschinen zu finden.
Eine kleine Auswahl ist hier zu finden: http://weltreise-info.de/tickets/rtw-selbstgebaut.html (runter scrollen)
Mehr auch im Netzt mit passendem Suchwort.
0

Stecki

« Antwort #16 am: 02. November 2014, 20:33 »
Bei One Way-Flügen werden halt oft Fantasiepreise angezeigt. Ist aber bei allen so.

Für Venezuela kann ich Dir sonst eine Seite empfehlen die ein Bekannter von mir betreibt, der Link scheint aber auch geblockt zu sein. Gib mal venezuelafluegepunktde als Adresse ein.
0

White Fox

« Antwort #17 am: 02. November 2014, 21:01 »
79 Euro?? Das ist natürlich schon krass. Ich habe schon mal 40 € bezahlt, aber es scheint ja nach oben keine Grenzen zu geben!
0

austria

« Antwort #18 am: 02. November 2014, 21:03 »
venezuelafluegepunktde
Da sehe ich kein Formular für internationale Flüge. Nur für nationale.
0

austria

« Antwort #19 am: 02. November 2014, 21:05 »
79 Euro?? Das ist natürlich schon krass. Ich habe schon mal 40 € bezahlt, aber es scheint ja nach oben keine Grenzen zu geben!
32.99 habe ich jetzt eben beim Flugladen.at gesehen, das sind 5.5% vom Flugpreis. Sofort-Überweisung ist kostenlos.
0

Stecki

« Antwort #20 am: 02. November 2014, 21:21 »
venezuelafluegepunktde
Da sehe ich kein Formular für internationale Flüge. Nur für nationale.

Das erste das einem ins Auge springt ist der Button "internationale Fluege nach Caracas".
0

austria

« Antwort #21 am: 02. November 2014, 21:54 »
Hähä, springen schon, aber knapp daneben ist auch vorbei. Da IST kein Formular....
0

karoshi

« Antwort #22 am: 02. November 2014, 22:08 »
Für Venezuela kann ich Dir sonst eine Seite empfehlen die ein Bekannter von mir betreibt, der Link scheint aber auch geblockt zu sein. Gib mal venezuelafluegepunktde als Adresse ein.

Ist eigentlich nicht explizit geblockt. Das scheint ein Kollateralschaden zu sein, bedingt durch die Sperrung einer anderen Domain ohne den Präfix "venezuela".
1

ff_Lucas

« Antwort #23 am: 10. November 2014, 21:49 »
Momondo, kayak und skyscanner sind meta search engines, keine Reisebüros oder Buchungsplattformen!
D.h. jeder der eine gewisse Gebühr bezahlt, wird in deren Liste aufgenommen.

Das bedeutet, man unterliegt keiner Qualitätsprüfung, jeder der zahlt, ist dabei :D

travelgenio, travel2be, eigentlich die meißten deutschen komischen Buchungsplattformen, die man über skyscanner.de kann man vergessen, alle sketchy und haben hohe Gebühren in den letzten Schritten.

Aus Erfahrung kann ich euch sagen, dass man zwischen 2 bis 3% Kreditkartengebühr bezahlen muss als Händler, alles was drüber ist, geht in die eigene Tasche und muss als solches offiziell auch auf der Rechnung deklariert werden, falls dies als credit card fee deklariert ist, kann man rausfinden, wieviel es eigentlich wirklich war und die Differenz zurückerstatten, aber wegen ein paar € macht man das natürlich nicht.

Ich selber nutze nur Plattformen, die vertrauenswürdig sind und keine hohen Gebühren am Ende haben.
0

austria

« Antwort #24 am: 11. November 2014, 08:30 »


Ich selber nutze nur Plattformen, die vertrauenswürdig sind und keine hohen Gebühren am Ende haben.
Dann lass mich an Deinem Wissen teilhaben und sage mir, welche Plattformen Du nutzt.
0

karoshi

« Antwort #25 am: 11. November 2014, 09:13 »
Ein Beispiel wäre Opodo.

Allerdings versuche ich inzwischen, wo immer möglich direkt bei der Airline zu buchen. Dann gibt es im Fall von Umbuchungen und Stornierungen viel weniger Stress. Oft haben die Buchungsportale selbst bei identischen Tarifen zusätzliche Einschränkungen. (Also z.B. ein Flug, der eigentlich gegen Gebühr umbuchbar wäre, ist es beim Portal eben doch nicht.) Da lohnt es sich, ggf. auch mal ein paar Euro mehr auszugeben (selten über 10€ Aufpreis).
0

austria

« Antwort #26 am: 11. November 2014, 09:20 »
Bisher waren die Aufpreise, die ich bei der Airline gesehen habe etwa 10% und nicht €10.-. Aber ich bin ja lernfähig und werde schauen, dass ich mich auch bei den Airlines kundig mache.
Danke für den Hinweis.
0

Vombatus

« Antwort #27 am: 11. November 2014, 09:46 »
Airlines haben ja auch immer wieder Angebote. Und letztendlich sehe ich es auch so, wenn ich einen Flug für ein paar hundert Euro kaufe, dann gebe ich für besseren Service, vertrauenswürdigeren Anbieter oder für Optionen mit weniger Umsteigen/Wartezeit lieber etwas mehr aus, als ständig um jeden Euro zu kämpfen. Ist ja uach eine Zeit und Nervensache ... da kommt es darauf an was es einem wert ist.

Finde Portale gut zum Preise vergleichen und recherchieren, buchen würde ich NUR dort, wo ich ein gutes Gefühl habe, auch wenn ich 30€ mehr zahlen muss. 

Wenn man ein Dunzend Flüge bucht wird das schon ein Batzen Geld das extra drauf geht. Mit genügend Flexibilität bei den Reisedaten kann man das aber vielleicht wieder etwas reinholen?
0

serenity

« Antwort #28 am: 11. November 2014, 12:24 »
Ein Beispiel wäre Opodo.
Nichts gegen Opodo (hab da auch schon gebucht) - aber viele Billigflieger werden dort erst gar nicht angezeigt.
Wenn du z.B. von Bangkok nach Yangon oder Chiang Mai fliegen willst und gibst als Abflugort "Bangkok", erhältst du bei Opodo nur Flüge, die von BKK= Suvarnabhumi Airport abfliegen und keine, die vom Don Mueang gehen. Und von dort fliegen eben die meisten günstigen Flüge.
Nur, wenn du das Flughafenkürzel für den Don Mueang (DMK) kennst und in die Maske eingibst, bekommst du auch Flüge von dort aus angezeigt. Aber wer kennt das schon ... Da gibt es andere Portale, die alle Abflughäfen in einer Stadt anbieten.

Ich bin ein absoluter Fan von Airline-Newslettern, da erfährt man frühzeitig jedes Special... Etliche Monate vor einer Reise abonniere ich deshalb von allen Airlines, die in Frage kommen, die Newsletter - abbestellen kann man sie hinterher ja jederzeit wieder.

Eine gute Übersicht über Billigflieger im asiatischen Raum gibt es hier: http://www.asien.net/billig-airlines/ oder weltweit bei Wiki http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_low-cost_airlines.
0

Stecki

« Antwort #29 am: 11. November 2014, 17:09 »
Mit Opodo habe ich auch durchmischte Erfahrungen. Uns wurde mal Christchurch - Los Angeles - Zürich gecancelt, das hatte fast ne Stunde auf der Hotline und zwei zusätzliche Stopps zum gleichen Preis zur Folge. Allerdings konnte ich dank guten Multistoppflügen bei Opodo schon viel Geld sparen.

Ich persönlich bin auch einer der eigentlich nur noch direkt bei den Airlines bucht, denn sobald man was von den Drittanbietern will wird jegliche Verantwortung abgewiesen.

@ austria weiter oben: Sorry, hab den Rest erst jetzt mitbekommen. Ja, sehe tatsäschlich das Formular auch nicht, aber da steht ja auch wo man sich melden soll.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK