Thema: unsere Weltreiseplanung - was haltet ihr davon  (Gelesen 3920 mal)

Mooni

« Antwort #15 am: 22. Oktober 2014, 13:01 »
Ich finde auch das Budget für die günstigen Länder Vietnam, Kambodscha, Nepal und Indien knapp.
Das geht natürlich, aber wenn ihr wie geschrieben hauptsächlich im DZ mit eigenem Bad nächtigen wollt könnte man auch nochmal 5€ pro Person drauflegen.
Das hängt hauptsächlich von eurem Reisestil ab aber ich würde euch empfehlen nicht zu knapp zu kalkulieren.

Was wollt ihr in einer Woche Nepal machen? Zum trekken ist das zu kurz.

Die Reisezeit für Neuseeland würde mich stören. Ich wäre lieber in SOA zu einer schlechten Reisezeit unterwegs, da ist es dann zwar heiß und schwül aber das entspricht mit eher als die Kälte in NZ. Zelten bzw im Auto schlafen geht im Winter in Neuseeland wohl nicht.
0

moilolita

« Antwort #16 am: 22. Oktober 2014, 14:51 »
Danke Mooni, hast recht, im Winter ist Neuseeland nun wirklich schlecht...

was meint ihr denn, wenn wir dafür Ende Oktober in Neuseeland wären? da hat es ca. 17 Grad? Immer noch besser als im tiefsten Winter... Ich recherchiere da nochmal :-) bzw schau wie ich die Route anders planen kann...

Ich war erst im März in Nepal, und zwar für 2 Wochen... davon 5 Tage Trekking im Mardi Himal. War super schön, aber fast zu lang. Daher diesmal nur eine Woche. Die ganzen Sehenswürdigkeiten habe ich ja schon gesehen. nur Trekken möchte ich gern nochmal...

Danke Vombatus auch auf den Hinweis für Alaska. Werde mich dazu nochmal auf die Suche machen!
Wo bist du denn bisher gereist?

Liebe Grüße


0

Vombatus

« Antwort #17 am: 22. Oktober 2014, 15:35 »
So lange seid ihr ja nicht in Alaska, denke nur, dass bestimmte Konsumgüter/Lebensmittel teurer sind weil viele weite Transportwege hinter sich haben. Zudem ist dort viel Ölindustrie und das macht manche Unterkunft teurer zudem ist Hauptsaison. Wie sich das auf normalen Tourismus auswirkt weiß ich leider nicht.

Das Budget für SOA fand ich wie Mooni auch zuerst zu knapp, denke aber als Paar lässt sich einiges sparen. Meine Unterkünfte in Vietnam und Kambodscha waren 2011 (Zimmer + Bad, von heruntergekommen bis wirklich luxuriös) für 8 bis 14 USD zu haben. Ein Paar hätte auch nicht mehr gezahlt, musste ich jedenfalls nicht, als ich mir Zimmer mit Mitreisenden geteilt habe. Und zu zweit 10 USD für ein durchschnittliches Hotelzimmer mit Privatbad, Hot Water, teilweise AC + WiFi) Was will man mehr? Plus Essen, Transport, Unternehmungen … dann sollten 20-25€ p.P. reichen. Wenn ihr euch in Hoi An einen Anzug/Schuhe maßschneidern lasst sieht das anders aus.

Hab ihr euch schon mit dem Thema Reise-Auslandkrankenversicherung auseinander gesetzt?
Die zahlt ihr am Anfang der Reise und fällt somit nicht in den Tages-Durchnittskosten auf. Einberchnet sind das evtl. bis zu 2€ pro Tag und Person (inkl. USA/Kanada). Bei Langzeitreisen nicht zu unterschätzen.

Selbst war ich nur in SOA, 7 Monate (davor kurz in Japan) und dann in Mittel- und Südamerika (8 Monate). War aber schon Ende 2010 bis Anfang 2012, da ist inzwischen viel Wasser dem Mekong runter ...

Ihr wart ja auch schon viel unterwegs, gerade bei Langzeitreisen ist es ein gutes Gefühl lieber etwas mehr zur Verfügung zu haben als sparen zu müssen.
0

moilolita

« Antwort #18 am: 22. Oktober 2014, 16:26 »
ja da hast du recht. Ich hab zur Kalkulation von Alaska einfach denselben Wert genommen wie die USA, weil ich im Netz relativ wenig gefunden habe... Aber wie du schon sagst, so lange sind wir da ja nicht, aber es kann nicht schaden das nochmal zu verfeinern und mehr zu recherchieren...

ja mit dem Reise-Auslandkrankenversicherung haben wir uns auch schon grob beschäftigt. Und der Betrag kommt ziemlich nah ran. habe eine ganz gut bewertete (hier im Forum) für ca. 650€ / Jahr incl. USA gefunden :-)

Da hast du recht bzgl. gutem Gefühl wenn man einfach etwas mehr zur Verfügung hat.

0

White Fox

« Antwort #19 am: 22. Oktober 2014, 20:42 »
denkst du wirklich das Budget für Australien ist sooo unrealistisch?
Wir waren in 2008 schonmal 6 Wochen in Australien, sicher das ist eine Weile her und die Preise sind sicherlich gestiegen.
Wir haben es uns damals aber mehr als gut gehen lassen. Haben über die Maßen geshoppt, waren jeden Tag gut essen (haben nur einmal gekocht) hatten nen Camper mit eingebauter Dusche und Toilette, sind ab und zu trotzdem in Hotels gegangen weil wir einfach Lust dazu hatten... Haben uns einige mehrtägige organisierte Ausflüge geleistet...
Also unterm Strich haben einfach kaum aufs Geld geschaut... Und damals sind wir mit 155€ pro Tag ausgekommen...

Denkst du dass da 100€ pro Tag sooo unrealistisch ist wenn wir mehr auf´s Geld schaun, uns selbst verpflegen, mit Mietwagen fahren und nicht immer nur in Hostels / Hotels sind, sondern auch mal Zelten wo es geht?

Ja, und zwar aus 2 Gründen:

1) Die Inflation in Australien ist deutlich höher als in Deutschland. Ich hab jetzt nicht noch mal nachgeschaut, aber ich glaube sie liegt bei etwa 4%. Auf 6 Jahre hochgerechnet hat man damit eine Preissteigerung von rund 26.5%

2) Um 2008/2009 war der Wechselkurse einige Zeit lang EXTREM günstig. Für eine Weile hat man für 1 Euro ganze 2 AUD bekommen. Heute bekommt man für 1 Euro nur noch ca. 1,4 AUD
0

Sherry

« Antwort #20 am: 23. Oktober 2014, 10:08 »
Hey,

was mich an eurer Planung etwas wundert, sind die kurzen Aufenthalte in Alaska, Kanada, Neuseeland und Japan. Klar, es sind auch die teuersten Länder auf eurer Liste, aber so richtig lohnenswert scheint mir die kurze Zeit nicht. Liegt vielleicht auch einfach nur daran, dass genau diese vier Länder für mich die absolut spannendsten auf eurer Liste sind...  ::) ;D

Du meintest, ihr wollt in den USA nur die Westküste runter, gilt das auch für Alaska und Kanada? Dann würde es ja reichen, aber durchs Land reisen wird in der kurzen Zeit wohl eher schwer.

Was wollt ihr in Neuseeland und Japan sehen / machen?
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK