Thema: besucherzähler  (Gelesen 2236 mal)

Spielkind

« am: 17. September 2014, 23:05 »
Hallo zusammen, ich hätte gerne einen ganz simplen Zähler für fid Besucher meines Blogs, keine große Statistik, nur nen Ticker. Kennt jemand ein kleines Tool, das einfach einzubetten ist?

Danke!

hummelbee

« Antwort #1 am: 19. September 2014, 17:19 »
Ich benutze genau dafür das PlugIn "Visit Counter". Ist ziemlich einfach einzubinden und zählt einfach - unterscheidet aber nicht zwischen First und multiple visits.

Auch kann man wählen, ob der Ticker auf der website selbst angezeigt wird oder nicht.

Mangolassi

« Antwort #2 am: 28. August 2015, 09:13 »
Hallo ihr Lieben, ich häng mich hier mal dran. Wir sind jetzt seit 3 Wochen unterwegs und würden jetzt doch gerne einen Besucherzähler auf unserem Blog installieren, damit wir sehen können, wieviele Leute den so lesen. Gerne auch so, dass nur wir die Zahlen sehen. Ein vorinstalliertes Plug-in hab ich nicht gefunden. Lieben Dank schonmal für die Hilfe!
www.hermitdemschoenenleben.rtwblog.de

Mangolassi

« Antwort #3 am: 31. August 2015, 09:46 »
Kann mir keiner helfen?  :-[

karoshi

« Antwort #4 am: 31. August 2015, 13:46 »
Erst mal sorry für die späte Antwort. Ich stecke gerade mitten in Reisevorbereitungen.

Als Betreiber einer WordPress-Multisite-Installation habe ich generell das Problem, dass es viel leichter ist, ein Plugin zu installieren, als es später wieder loszuwerden, falls es sich als doch nicht so gut entpuppt. Deshalb muss ich mögliche Kandidaten vorher recht sorgfältig unter die Lupe nehmen.

Grundsätzlich gibt es Plugins für Besucherzähler wie Sand am Meer. Die Auswahl reduziert sich allerdings sehr schnell, wenn man einige Mindestanforderungen stellt:
  • Es muss eine leichtgewichtige Lösung sein, denn wir reden hier nicht über einen oder zwei Blogs, sondern aktuell über 2000 mit steigender Tendenz. Es ist weder akzeptabel, wenn tausende neue Tabellen in der Datenbank dafür angelegt werden (das eigentlich sehr gute WP Statistics legt z.B. für jeden Blog 7 (sieben) eigene Tabellen an), noch wenn der größte Teil der Prozessorleistung ausschließlich für Statistiken drauf geht. Genau dieses Problem hatte ich in der Vergangenheit schon mal, deshalb bin ich sehr vorsichtig geworden.
  • Es muss datenschutzkonform sein, d.h. es darf nicht im Hintergrund ungefragt Daten an irgendeine Web-Firma weitergeben, egal ob sie ein obskures russisches Unternehmen ist oder Google heißt.

Wenn jemand so ein Plugin kennt, das außerdem vom Autor aktiv gepflegt wird, bin ich für Vorschläge selbstverständlich offen. Das würde ich nach erfolgreicher Prüfung installieren.

Mangolassi

« Antwort #5 am: 03. September 2015, 00:56 »
Ok, danke Karoshi!
War mir nicht klar, dass das so ein Aufwand ist. Dachte nur, ich sei mal wieder die einzige, die es nicht kapiert  ::)

Spielkind

« Antwort #6 am: 09. September 2015, 17:58 »
Danke für die Antwort, Karoshi!
An Datenschutz hatte ich gedacht, die Datenmenge die dein Server dann bewältigen muss, hab ich völlig unterschätzt... .
 

Ich bin inzwischen zuhause und träume von der nächsten - kürzeren - Reise :D
Dir gute Reise!
Spielkind

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK