Thema: Sansibar - wohin zum Tauchen und Kiten  (Gelesen 1636 mal)

eucaloa

« am: 17. Juli 2014, 10:36 »
Hallo zusammen,

für September habe ich eine Safari im Krüger-Park geplant und hätte vorher gern ein wenig Strandurlaub. Sansibar bietet sich aufgrund günstiger Flüge an. Neben einem schönen weißen Sandstrand direkt an der Unterkunft :) 8) sollten Tauch- und Kitesurf-Spots gut erreichbar sein, da ich gerne Tauche und mein Freund kitesurfen möchte. Könnt ihr mir einen Strand/eine Gegend empfehlen?
In Tansania ist zur Zeit eine Dengue-Fieber Epidemie. Zu Sansibar speziell finde ich nicht viel, die Gefahr soll aber wohl immer da sein. Würdet ihr zur Zeit hinfahren, vorausgesetzt ihr habt einen Vorrat Deet und keine großen Buschtouren geplant?

Danke für eure Antworten.
eucaloa
0

Revilo

« Antwort #1 am: 20. Juli 2014, 21:04 »
Tag Eucaloa,

waren knapp 3 Monate in Tansania u.a. während der letzten Regenzeit und habe auch jetzt noch engen Kontakt dahin.

Deet ist schon mal gut, Vorrat mitbringen nicht unbedingt notwendig, da es diese Sprays aus Malaysia dort in den Shops gibt, welche gut geholfen haben.

Malaria gibt es zwar weniger aber es gibt sie auch auf Sansibar und Dengue Fälle gibt es dort aktuell ebenfalls. Ob nun dort eingefangen oder bei Ausflügen zum Festland, ist natürlich immer schwer nachvollziehen.

Zum Thema Kiten, da führt kein Weg an Paje & Jambiani Beach vorbei. Traumhafte Kulisse & "Paje by Night" am Abend zum feiern. ;-)

Strandtechnisch ist der Paje nen ticken besser und sandiger als Jambiani. Erste Reihe direkt am Strand meist etwas teurer aber es gibt dort viele Unterkünfte.

Tauchen keine Ahnung, bin eher nen Schnorchler  8)

Viel Spass!


1

Yike

« Antwort #2 am: 24. Juli 2014, 11:56 »
Ende August bin ich wieder auf Zanzi. Die Insel lässt mich einfach nicht los. Wie bereits geschrieben, ist Paje DER Ort für´s Kiten. Zum Diven würde ich dir allerdings den Norden empfehlen (z.B. Matemwe) Dort gibt es ein tolles Atoll zum Tauchen.

Zu Dengue und Malaria: einfach genug Deet auf die Haut und nachts unterm Netz schlafen. Dann  passt das schon...

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK