Thema: Notebook/Netbook Gewichtfrage.  (Gelesen 3524 mal)

Rosenkohl

« am: 10. Juni 2014, 13:11 »
Halloooo,

ich werde voraussichtlich mit einem guten Freund im Oktober für ein Jahr nach Neuseeland fahren. Nun brauche ich noch ein Netbook um Arbeit zu suchen, Informationen aus dem Internet zu bekommen, Bilder zu speichern, Dokumente zu bearbeiten und Videos anzuschauen.

Eigentlich habe ich mich schon entschieden; es soll entweder ein Lenovo Thinkpad x201 oder ein Lenovo Thinkpad T410s werden.

Jetzt stehe ich aber vor folgendem Problem: Das X201 wiegt nur 1,5 KG, das T410s dagegen aber 1,8 KG

Jedoch ist das T410s auch zwei Zoll größer (14.1 statt 12.1) und auch sonst deutlich besser.
Ich bezweifle nicht, dass das X201 eigentlich besser wäre aufgrund des Gewichtsunterschiedes nur ist es aber so, das ich in allerspätestens zwei Jahren anfangen will zu studieren und das T410s da vermutlich besser geeignet wäre. Zudem hab ich auch kein vollwertiges Notebook und das T410s wäre eher eins als das x201. Um auf den Punkt zu kommen: Am liebsten würde ich mir das T410 gönnen, weil ich es auch sonst sehr im Einsatz hätte, das X201 hätte zwar für die Reise Vorteile, dann nach aber nicht mehr.

Jetzt frage ich mich, ob die 0,3KG und ein bisschen zusätzliche Größe wirklich so wichtig sind auf einer langen Reise, das es sich lohnt eher das X201 zu kaufen?!Es sind beide keine besonderen Leichtgewichte, machen da die 300 Gramm so viel Unterschied?

Also wir werden mit dem Rucksack unterwegs sein, allerdings auch mal ein paar Wochen an einem Ort, also nicht nur reisen. Nichts desto trotz werde ich den Rucksack wohl die meiste Zeit auf dem Rücken haben, da wir noch nicht wissen ob wir uns einen Campervan leisten können.

Ich freue mich über alle hilfreichen Antworten.

Liebe Grüße,

Rosenkohl
0

hawk86

« Antwort #1 am: 10. Juni 2014, 13:42 »
Wie du ja sagtest, sind Work&Traveler meistens für längere Zeit an einem Ort. Wenn ihr den Ort wechselt, musst du den Rucksack nur zur nächsten Busstation tragen. 300 Gramm mehr oder weniger sollten da nicht so arg stören. An deiner Stelle würde ich also den T410s nehmen.
0

Vombatus

« Antwort #2 am: 10. Juni 2014, 14:07 »
… sehe das auch so. Gerade wenn du mit RS unterwegs bist wirst du ständig um die 0,5 bis 1 Liter Wasser mit dir herumschleppen, da machst du dir wegen 300ml auch keine Gedanken.
0

Bobsch

« Antwort #3 am: 10. Juni 2014, 15:37 »
Ich denke auch, dass das nicht so entscheidend sein würde. Natürlich darf man aber auch nicht aus den Augen verlieren, dass Kleinvieh auch Mist macht.
Ich denke ich würde dennoch das Notebook nehmen von dem du dir langfristig den deutlich größeren Nutzen versprichst. Ich habe auch statt einem kleinen leistungsschwachen Netbook wie z.B. dem Asus Eee, lieber ein Thinkpad X21e geholt, weil ich damit auch wirklich arbeiten kann.

Grüße
0

Surfy

« Antwort #4 am: 10. Juni 2014, 15:58 »
Ich würde nach einem jungen gebrauchten 11" MacBook Air ausschau halten. Mit Paralells oder VMware Fusion kann man das sein Windows (XP-Windows 8.1) weiterhin betreiben - aber hat noch annehmbare Power - und vor allem eine gute Auflösung für die Monitor grösse.

1 KG, wenig Platzbedarf. Wenns grösser sein soll - das 13" MacBook Air ist dann schon ein vollwertiger Computer mit 1.4kg.

Es gibt soviele die immer das neueste haben wollen, dass man immer mal wieder recht günstig zuschlagen kann...

Zusammen mit dem Stromadapter ist die Konkurrenz hinsichtlich Leistung, Gewicht & Packgrösse noch in der Steinzeit.. Wichtig: darauf achten das SSD/Flash Speicher verbaut ist...

Habe nun schon seit 3 Jahren einen Mac - mit dem Betriebssystem konnte ich mich noch immer nicht anfreunden  ::), aber das ist dank der virtualisierten Windows-Instanzen auch nicht nötig.  ;D

Surfy

Fidelino

« Antwort #5 am: 10. Juni 2014, 20:28 »
Ich würde nach einem jungen gebrauchten 11" MacBook Air ausschau halten. Mit Paralells oder VMware Fusion kann man das sein Windows (XP-Windows 8.1) weiterhin betreiben - aber hat noch annehmbare Power - und vor allem eine gute Auflösung für die Monitor grösse.

1 KG, wenig Platzbedarf. Wenns grösser sein soll - das 13" MacBook Air ist dann schon ein vollwertiger Computer mit 1.4kg.

Es gibt soviele die immer das neueste haben wollen, dass man immer mal wieder recht günstig zuschlagen kann...

Zusammen mit dem Stromadapter ist die Konkurrenz hinsichtlich Leistung, Gewicht & Packgrösse noch in der Steinzeit.. Wichtig: darauf achten das SSD/Flash Speicher verbaut ist...

Habe nun schon seit 3 Jahren einen Mac - mit dem Betriebssystem konnte ich mich noch immer nicht anfreunden  ::), aber das ist dank der virtualisierten Windows-Instanzen auch nicht nötig.  ;D

Surfy

Hallo Mac User!
Ich weiß, Macs sind spitze! Total. Leider nicht so ganz, was Preis / Leistung / Updates / Support / Sichertheit usw. angeht.

Also wenns kein Mac sein soll, gibts mitlerweile auch schon vollwertige Rechner, mit SSD, Core i7 11" die nur 1 KG wiegen.
Das Problem bei der Geschichte ist halt immer der Preis. Und da kanns für die Reise natürlich auch was gebrauchtes sein. Gebrauchte Rechner ohne Apfel-Logo gibts auch zu weniger Prreis, nicht aus der Steinzeit.
Schau Dir mal den Sony SVP112A1CM an, vielleicht sagt Dir der zu. Ich bin damit auf Reisen.

Hat:
Tocuscreen 11" (brauch ich nicht)
Windoof 8 (läuft ohne Emulator!)
300 GB SSD
USB 3.0
HDMI (Adapter auf VGA wird mitgeliefert)
Intel Core i7 neueste Generation
W-LAN
Bluetooth
Gewicht: 1 kg
Akkulaufzeit: 9 Std.

bla bla bla
Ist halt ein vollwertiger Rechner auf 11 Zoll getrimmt, kostet dementsprechend.
Ist für den normalen Traveller mit Kanonen auf Spatzen geschossen, aber wer das Ding halt noch zum arbeiten von unterwegs nutzt, der wird damit glücklich.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK