Thema: Wieviel Urlaubstage bekommt ihr?  (Gelesen 9857 mal)

pad

« Antwort #15 am: 09. Mai 2014, 12:14 »
Hatte bei meiner letzten Anstellung 25 Tage. Wie bereits erwähnt, in der CH sind 20 Pflicht, allerdings gewähren sehr viele Arbeitgeber 25 Tage.

Viel wichtiger ist für mich persönlich, dass man in irgend einer Weise zusätzlich Zeit anhäufen und später beziehen kann (Überstunden, Gleitzeit etc.). Da kann man dann jährlich schnell mal 3-4 Wochen zusätzlich frei nehmen. Bei mir kamen die Überstunden vor allem bei Inbetriebsetzungen im Ausland zusammen, wo man oft wesentlich länger arbeitet.
0

Lunita

« Antwort #16 am: 09. Mai 2014, 14:28 »
In der Schweiz sind es gesetzlich 20 Tage (wir dummen Schweizer haben ja per Abstimmung nein zu 30 Tagen gesagt). Mein Arbeitgeber gewährt mir 25 Tage. Feiertage kommen natürlich noch hinzu.

WAS?! Wie kann man bloss gegen sowas dagegen stimmen? Ist mir ein Rätzel ...

Ja, das hab ich damals auch nicht verstanden... ???

Ich hatte bei meinem letzten Job 30 Tage, aber da waren die Aufgaben und Arbeitsbedingungen so übel, dass es die vielen Urlaubstage auch nicht mehr rausgerissen haben...
Jetzt hab ich einen netten Arbeitgeber und 25 Tage. Überstunden könnte ich zusätzlich anrechnen lassen, aber ich hab leider oft nicht mal genug zu tun, um mein Soll zu erfüllen...
0

thrones_of_blood

« Antwort #17 am: 09. Mai 2014, 14:40 »
Ich habe 25 Tage Urlaub im Jahr.
0

Michael7176

« Antwort #18 am: 09. Mai 2014, 18:32 »
Ich habe Anspruch auf 29 Tage Urlaub. Dazu kommen noch 5 Tage Sonderurlaub. Das ergibt im Jahr 34 Tage.
Es ist bei meinem Arbeitgeber außerdem möglich, im Rahmen der Gleitzeit 12 Tage im Jahr frei zu nehmen. Die muss man sich natürlich erst mal erarbeiten. Alles in allem wären so 46 Tage (ohne Wochenenden) möglich. Wie viele Wochen man am Stück frei nehmen kann hängt davon ab, wann man denn Urlaub haben möchte. Die besten Chancen hat man in den Monaten Januar/Februar und Oktober/November.
0

White Fox

« Antwort #19 am: 09. Mai 2014, 20:16 »
In Kanada habe ich 10 (!) Urlaubstage pro Jahr bekommen.

Und ja, 40 Stunden Woche, fester Arbeitsvertrag etc...

In Deutschland vorher 26 Urlaubstage - bei der gleichen Firma.

Autsch, das tut natürlich schon weh. Einer der Gründe, warum ich ehrlich gesagt nicht in Nordamerika leben wollen würde.
0

icybite

« Antwort #20 am: 11. Mai 2014, 05:10 »
Beim letzten Arbeitgeber waren es 28.

Wer viel frei haben will, oder flexibel selbst eintteilen, der sollte Selbsständig werden... Kann man sich so viel und so oft frei geben, wie man will. Dazu muss natürlich die Auftragslage stimmen =)
0

Kama aina

« Antwort #21 am: 30. Dezember 2016, 15:34 »
Aus aktuellem Anlass und weil das Thema ja wirklich oft auch in anderen Threads angesprochen wird, hole ich den Thread mal wieder hoch.

Hab auch wie die meisten 30 Urlaubstage. Kann mir aber zum Teil durch massiven Überstundenabbau sehr viele Urlaubstage raus holen! Das können schon mal zusätzlich bis zu 10 Wochen oder mehr sein!
Als Beispiel habe ich jetzt seit September 2016 10 Werktage mehr Urlaub genommen, indem ich meine Überstunden reduziert habe. Dadurch, dass die aber meist immer mehr werden kann ich da aus dem Vollen schöpfen!

Auf der einen Seite ist das natürlich schön soviel Möglichkeiten zu haben, aber der Weg dahin ist halt durch weniger Freizeit geprägt.
0

dirtsA

« Antwort #22 am: 30. Dezember 2016, 16:30 »
Zitat
Auf der einen Seite ist das natürlich schön soviel Möglichkeiten zu haben, aber der Weg dahin ist halt durch weniger Freizeit geprägt.
Stimmt...aber wenn ich mich so umschaue im Freundeskreis gibt es eigentlich fast niemanden, der nicht alle paar Tage mal 30min-2h länger arbeitet. Da geht ja nicht sooo viel Freizeit drauf, aber es summiert sich doch. In 2-3 Wochen hat man locker 1 zusätzlichen Urlaubstag zusammen dadurch, ohne die freizeittechnische Einschränkung groß gespürt zu haben. Anders ist es natürlich, wenn man jede Woche an die 20 Überstunden schiebt (hatte ich auch mal) und die dann zwar abbauen "darf" aber de facto nie "kann" weil immer zu viel los ist.

Wie auch immer: Davon, Überstunden ausgeglichen zu bekommen, konnte ich in meinem Leben in diversen Jobs bisher leider nur träumen ;)

Sowohl in DE als auch in AT hatte ich erst 25 Urlaubstage. Dann in DE aufgrund einer Beförderung am Ende 27. Bis 30 wäre es in dem Unternehmen gegangen, aber da hätte man dann schon eine höhere leitende Funktion haben müssen.

JETZT bin ich in der glücklichen Position, 37 Urlaubstage zu haben! ;D
Nach wie vor keine Überstunden-Ausgleiche oder so, aber über 37 kann man sich ja wirklich nicht mehr beschweren... ;D ;D

Was ich aber dazu sagen muss: Sooo viel mehr, als die 27 am Ende in DE sind es nun auch nicht. Da ich in Bayern gewohnt habe, hatte ich sehr viele Feiertage noch zusätzlich. Da fallen hier in Holland 6 weniger an, sodass es netto "nur" 4 Tage mehr sind, als vorher... Aber ich nehme natürlich jeden zusätzlichen Tag dankend an. Hehe
0

waveland

« Antwort #23 am: 30. Dezember 2016, 16:37 »
Ist das in NL normal mit den 37 Urlaubstagen?

Ich habe 30 Tage, aber habe jetzt für März zusätzlich 1 Monat unbezahlten Urlaub genommen. Also 1/12 weniger (Brutto-)Gehalt und dafür 10 Wochen Urlaub im Jahr. Ich denke, das werde ich ab jetzt jedes Jahr machen :)
0

Sulawesi

« Antwort #24 am: 30. Dezember 2016, 20:39 »
Bin etwas perplex dass es in Deutschland Unternehmen gibt die weniger als 30 Tage Urlaub gewähren. Finde ich ziemlich dreist und sind sicherlich auch keine großen Firmen..... Sowas wurde mir nie angeboten und ich kenne auch niemanden in Süddeutschland der weniger als 30 Tage hat.

In den Niederlanden hat man btw. meist nur 25 Tage. Im Schnitt also weniger als die durchschnittlichen 29 Tage in Deutschland. Kann aber hier wie dort ein Argument auf dem völlig leergefegten Arbeitsmarkt sein.
0

Vombatus

« Antwort #25 am: 30. Dezember 2016, 21:09 »
"Wie viele Tage es pro Jahr sind, hängt davon ab, wie viel jemand arbeitet: Wer eine Sechstagewoche hat, dem stehen mindestens 24 Urlaubstage zu (http://www.gesetze-im-internet.de/burlg/__3.html) . Bei einer Fünftagewoche sind es 20. Das ist aber nur das vorgeschriebene Minimum. Tarif- oder Arbeitsverträge können deutlich längeren Urlaub vorsehen – 30 Tage Jahresurlaub sind in vielen Berufen und Branchen üblich."

Naja, ich kenne eine Menge Leute die weniger als 30 Tage Urlaub in Süddeutschland bekommen. Ich zum Beispiel, meine Kollegen und viele Freunde und Bekannte. Bei meinen letzten drei Arbeitgebern waren überall 24 normal, immerhin bei einer Fünftagewoche. (im Moment gibt es plus einen Tag Urlaub für je ein Jahr Betriebszugehörigkeit, bis die 30 Tage voll sind.)
Aber ja, ich kenne auch viele Leute mit 30 und mehr Urlaubstagen. Augen auf bei der Berufswahl ;-)
1

dirtsA

« Antwort #26 am: 30. Dezember 2016, 22:09 »
Zitat
Ist das in NL normal mit den 37 Urlaubstagen?
Nö ich hab einfach Glück! :)
Sulawesi hat Recht, normal sind 25, wobei gesetzlich vorgeschrieben nur 20 sind (bei 40h-Woche), aber eigentlich jeder 5 extra bekommt.

Was in NL immer mehr kommt, ist, dass man zusätzliche Urlaubstage kaufen kann. Im Prinzip ja dann ähnlich wie du schreibst, @waveland. Mein Freund hat nur 18 Urlaubstage (bei 36h-Woche), wobei er glaub ich bis zu 20 extra "kaufen" könnte. Oder er bekommt eben am Jahresende mehr Geld raus. DAS finde ich eigentlich den besten Ansatz. Ich habe jetzt viele Kollegen, die mit den 37 Urlaubstagen nichts anfangen können und lieber etwas mehr Kohle hätten. Ich hingegen... würde auch evtl noch ein paar mehr Tage kaufen ;D Hoffentlich kann sich so etwas in der Art mehr durchsetzen. Finde ich irgendwie gerechter, da ja nicht jedem Urlaub/Geld gleich viel wert ist!
1

echidna

« Antwort #27 am: 03. Januar 2017, 15:54 »
Ich habe 30 Tage Urlaub pro Jahr, was an sich schon in Ordnung ist. Trotzdem reichen die 30 Tage nie aus. Im letzten Jahr hatte ich bereits im Oktober alle Urlaubstage verbraucht und musste bis Jahresende zähneknirschend durchhalten.
0

Worldonabudget

« Antwort #28 am: 08. Januar 2017, 03:43 »
Ich habe auch 30 Urlaubstage und kann zusätzlich so viele Tage Überstundenausgleich nehmen, wie ich Überstunden habe.
0

Kama aina

« Antwort #29 am: 10. Februar 2017, 08:20 »
Den aktuellen Trip nach Marokko habe ich auch mit Überstunden ausgeglichen! Das ist schon ein tolles Instrument um seine Urlaubstage zu schonen bzw. den Urlaub zu verlängern!
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK