Thema: Roadtrip  (Gelesen 2032 mal)

sevi

« am: 28. April 2014, 22:17 »
Hallo

Ich und meine Freundin haben im August 3 Wochen ferien. Wir möchten mit dem Auto ein bisschen durch Europa cruisen. Wir sehen gerne wunderschöne Landschaften und Städte. Wir haben da eher an den Norden (Deutschland, Holland, Belgien, Dänemark und vielleicht Südschweden) gedacht.Wenn das Wetter allerdings schlecht ist wird es vielleicht der Süden Europas. Wir möchten alles mit dem Auto machen (vorhanden). Schlafen wollen wir im Zelt (auf Campingplätzen?) oder in Hotels/Hostels.
Nun wollte ich fragen ob jemand paar gute Tipps hat für eine Route oder einen anderen schönen Fleck.
Danke schon mal für die Antworten
sevi
0

Surfy

« Antwort #1 am: 24. Mai 2014, 12:34 »

Das braucht gar nicht soviel Vorbereitung: einfach ins Auto steigen, Zelt, Kocher, und das rudimentärste einpacken - und los gehts. Ein Navigationssystem mit einer POI Rubrik Campingplätze ist hilfreich.

Wildcampen geht an abgelegener Regionen natürlich auch.

Surfy

sevi

« Antwort #2 am: 24. Mai 2014, 13:23 »
Danke für die Tipps.
Budget ist unbegrenzt, rechne so mit 2-3k wens hoch kommt. Muss man Campingplätze ein bis zwei tage vorher reservieren im Sommer oder findet man für 2 Personen immer etwas? Bei Hostels dasselbe? Zur not kann natürlich auch mal im Auto übernachtet werden oder ein Hotel suchen:)
0

Radlerin

« Antwort #3 am: 24. Mai 2014, 17:43 »
Ich denke, einen Zeltplatz werdet ihr immer bekommen, aber wenn ihr ein paar Tage an einem schönen Platz  bleiben wollt und nahe am Meer oder Schatten haben wollt, kann es ratsam sein zu reservieren.

Habt ihr euch schon für eine Richtung oder Route entschieden?
Kroatien finde ich auch toll, vielleicht etwas warm im August, und auch Slowenien, wenn ihr gern Berge habt (Triglav Nationalpark).
Frankreich ist super zum Campen, auf den Camping Municipale sollte es auch immer noch ein Plätzchen geben. Da habt ihr vielfältige Landschaften, z.B. Auvergne, Cevennen, natürlich die Provence, und die Pyrenäen sind auch klasse.

In Schwerden und Norwegen sollte es auch keine Probleme mit zelten geben, und wenns mal regnet kann man manchmal auch eine Hütte mieten auf dem Campingplatz. In Norwegen ist aber definitiv selbstkochen angesagt, in Schweden kann man auch mal mittags recht günstig essen um die 10€ mit Salat, Kaffee etc.

0

dapoowinnie

« Antwort #4 am: 28. Juli 2014, 20:11 »
2012: Karlsbad, Prag, Bratislava, Budapest,  Balaton, Zagreb, Zadar bis hinter Split und zurück über Italien gesamt inkl. Benzin (Gas) 900€
2013: Kopenhagen, Göteborg, Stockholm, Naantali, Helsinki, St. Petersburg, Talinn, Riga, Vilnius, Danzig, Hamburg Kosten 1300€ inkl Fähren)

Könnte nicht sagen was schöner war...
1

Naitsab

« Antwort #5 am: 22. August 2014, 16:32 »
@dapoowinnie: Die 2012er Route hab ich im Wesentlichen selbst schon gemacht, ist aber schon 9 Jahre her. Nur dass ich bis nach athen gefahren bin und dann über Rumänien zurück. Die 2013er klingt sehr interessant, auf der Route kenne ich bislang nur Kopenhagen und Riga. Alles dazwischen fehlt mir noch. :-)
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK