Thema: Nach der Schule + vor der Reise arbeitslos melden?  (Gelesen 1904 mal)

Nayeli

Habe geplant ab November ca. 2 Jahre auf Weltreise zu gehen.
Bis November wäre ich auch bereit bzw möchte ich arbeiten. Soll ich mich nun arbeitslos / arbeitssuchend melden oder nicht? Ich wohne noch zu Hause bei meinen Eltern, Anspruch auf Geld habe ich also sowieso nicht.
Wie ist das mit Kindergeld?
Ich bin auch bisschen in Sorge ob ich nun verpflichtet werde Jobs anzunehmen die ich dann ab November logischerweise nicht annehmen kann. Bis November bin ich auch 3 Wochen im Urlaub, in dieser Zeit kann ich ebenfalls nicht arbeiten. Und für 1 € Jobs ist mir die wertvolle Zeit die ich dringend für die Planung benötige zu schade...

Soll ich oder nicht und kann ich wirklich verpflichtet werden?

LG Nayeli
0

karoshi

« Antwort #1 am: 26. Juni 2008, 13:08 »
Hallo Nayeli,

wenn Du Dich arbeitssuchend meldest, bekommst Du keine Geldleistungen und kannst auch zu nichts verpflichtet werden. Du hast dann ausschließlich mit der Vermittlungsabteilung der Arbeitsagentur zu tun, die Dir im Idealfall bei der Arbeitssuche helfen wird. Realistischerweise musst Du davon ausgehen, dass sie erst mal versuchen, ihre Leistungsempfänger unterzubringen, weil das die Kosten senkt und die Arbeitslosenstatistik verbessert, insofern ist der Nutzen wahrscheinlich begrenzt. Du hast aber durch die Arbeitssuchend-Meldung in keinem Fall Nachteile.

Anders sieht der Fall aus, wenn Du Dich arbeitslos meldest. Wenn Du keine Ansprüche auf Arbeitslosengeld I hast (vermute ich mal, weil Du geschrieben hast, dass Du keinen Anspruch auf Geld hast), kannst Du höchstens Arbeitslosengeld II beantragen. Ich vermute mal, dass Du vor der Reise etwas Geld sparen willst, und das wird dann als Vermögen gewertet, so dass Du ohnehin kein ALG2 bekommst. Kannst Du also auch gleich bleiben lassen.

LG, Karoshi
0

Nayeli

« Antwort #2 am: 26. Juni 2008, 14:32 »
danke für die Antwort :-)

Heißt das, dass ich auch während meiner 2 Jährigen Weltreise arbeitssuchend gemeldet bleiben kann ohne beim Arbeitsamt erscheinen zu müssen etc.? Hat das eventuell Vorteile für die Krankenkasse etc oder spielt es keine Rolle ob ich das mache?


0

karoshi

« Antwort #3 am: 26. Juni 2008, 14:51 »
Könntest Du zwar (solange sie nicht merken, dass Du weg bist), aber wozu?

Du suchst ja in der Zeit gar keinen Arbeitsplatz, und Andere warten vielleicht schon sehnsüchtig auf die Angebote, die bei Dir zu Hause in den Briefkasten flattern. Vorteile hast Du Durch die Arbeitssuchend-Meldung während der Reise jedenfalls gar keine, weder bei der Krankenkasse noch sonstwo. Vor der Reise könnte es Sinn machen, weil Du auf die Art vielleicht doch einen Job findest.
0

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK