Thema: günstige Flugsuchmaschinen  (Gelesen 5556 mal)

Stecki

« Antwort #15 am: 23. Februar 2014, 18:51 »
Skyscanner ist nur ein Vergleichs- und kein Buchungsportal, also gibt es dort auch keine Kreditkartengebühren. Es hängt davon ab zu welchem Anbieter Du Dich von den Seiten weiterleiten lässt.
0

Klabauter

« Antwort #16 am: 25. Februar 2014, 17:07 »
Hat jemand Erfahrungen mit Seiten wie billigfluege.de gemacht? Dort habe ich bisher immer sehr gute Angebote gefunden, aber hab dort noch nie gebucht, deswegen weiß ich nicht, wie es mit versteckten Kosten aussieht.

Also ich habe mich da auch schonmal umgesehen und auch schon ein paar Mal gebucht. Bisher hatte ich persönlich auch noch nie Probleme mit deren Seite. Oftmals nutze ich die auch als Vergleichsseite, wenn ich zuvor beim Reisebüro o.ä. ein Angebot eingeholt habe. Bei meiner Londonreise vor einem Jahr habe ich zum Beispiel immer mal wieder auf die Übersichtsseite (für London)  geguckt und immer mal die Preise verglichen. Ich hatte das Gefühl, dass mir das bei der Buchungsentscheidung durchaus weitergeholfen hat. Man muss natürlich genau hinsehen bei der Buchung und auch ins "Kleingedruckte" ;-) gucken. Das gilt bei solchen Seiten genau so wie bei allen anderen Verträgen. Ganz generell würde ich aber immer mal auf verschiedenen Seiten schauen und gucken, um mir so ein möglichst genaues Bild von der Lage zu machen.
0

Sherry

« Antwort #17 am: 17. März 2014, 22:03 »
Wenn ich direkt bei der Airline bestelle, besteht da auch die Gefahr, dass zusätzliche Gebühren wie Servicegebühren oder so hinzukommen?

Wir haben uns jetzt mehr oder weniger für einen Flug entschieden, der bei Expedia und der Airline (SriLankan Airlines) ziemlich genau das gleiche kostet. Dementsprechend würde ich natürlich lieber bei der Airline buchen. Was mich da bloß immer irritiert ist die Tatsache, dass da meistens alles auf Englisch steht. Da hab ich irgendwie Angst, was zu überlesen oder im Falle der Stornierung oder so nach Sri Lanka telefonieren zu müssen, was bestimmt ganz schön heftig teuer wäre. Deswegen überlege ich, ob es nicht vielleicht einfacher wäre, einfach über Expedia zu buchen. Was meint ihr?
0

koller74

« Antwort #18 am: 17. März 2014, 23:41 »
Hallo,

es gibt zumindest Service-Nummern in Frankfurt:

http://www.srilankan.com/de_de/flying-with-us/contact-us

Wenn du bei der Airline buchst, siehst du doch auch vor der letzten Bestätigung den Betrag, mit dem deine Kreditkarte belastet wird...


Grüße, Jürgen.
0

Fidelino

« Antwort #19 am: 18. März 2014, 07:14 »
Normale Nummern im Ausland kann man auch mit Skype sehr günstig anrufen. Das einzurichten dauert 5 Minuten und meist hat man ja eh schon einen Skype Account um im Ausland Kontakt zu seinen liebsten zu halten :)
0

Stecki

« Antwort #20 am: 18. März 2014, 07:45 »
Sherry, tu Dir selber den Gefallen und buche NICHT über Expedia! Das sind EDIT: Behauptung entfernt, die den Straftatbestand der üblen Nachrede erfüllt. LG, Karoshi!

Wenn es nicht viel teurer ist macht es auf jeden Fall Sinn direkt über Sri Lankan zu buchen (geht doch auch auf Deutsch bei denen). Und wenn Du ein Problem hast rufts Du einfach deren Office in Deutschland oder am nächsteglegenen Flughafen an.

Weder Airlines noch Reisebüros können im Nachhinein Gebühren draufschlagen, man sieht vor der Bezahlung IMMER den Endebtrag. Allerdings ändert sich dieser bei gewissen Anbietern oft im letzten Schritt vor der Bezahlung. Bei mir wurde oft sogar der Flug selber im letzten Schritt noch um mehr als das doppelte teurer. Direkt bei der Airline passiert Dir das nicht.

Und im Falle einer Stornierung hast Du wenn Du direkt über die Airline gebucht hast auf jeden Fall bessere Karten als bei einem anderen Anbieter.
1

Sherry

« Antwort #21 am: 18. März 2014, 14:24 »
Hallo,

es gibt zumindest Service-Nummern in Frankfurt:


Du hast Recht! Hab voll übersehen, dass man da das Land aussuchen kann  ::)

(geht doch auch auf Deutsch bei denen).

Die Buchung selbst geht auf deutsch, aber alle Stornobedingungen stehen z.B. in englisch und dann auch noch mit irgendwelchen Abkürzungen, die ich nicht verstehe....

EDIT: Behauptung entfernt, die den Straftatbestand der üblen Nachrede erfüllt. LG, Karoshi!


Karoshi, da ich mir die Frage schon mehrfach gestellt habe: Bist du Jurist?
0

claxmax

« Antwort #22 am: 18. März 2014, 14:52 »
Hi, ad Flugsuchmaschine: Ich arbeite gerne mit http://www.checkfelix.com
LG, ClaxMax
0

koller74

« Antwort #23 am: 18. März 2014, 15:09 »
Hallo!

[...] aber alle Stornobedingungen stehen z.B. in englisch und dann auch noch mit irgendwelchen Abkürzungen, die ich nicht verstehe....

Sowas hab ich mir noch nie durchgelesen. Wenn du die günstigste Economyklasse buchst, lässt sich der Flug sowieso nicht stornieren. Lässt du das Ticket aber verfallen, hast du Anspruch auf die im Preis enthaltenen Steuern. Wie Stecki schreibt, ist dann die Abwicklung direkt bei der Airline wesentlich einfacher als über die Buchungsportale...

Grüße, Jürgen.
0

Sherry

« Antwort #24 am: 18. März 2014, 15:44 »
Bei der günstigsten Economy-Klasse steht:
Stornierung vor dem Flug 150 €
Stornierung nach dem Flug 150 €

Ich bin jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass das die Stornogebühren sind und damit die Storno auch möglich ist?!?  ???
Das ist übrigens auch der Grund, warum ich direkt bei der Airline buche, bei Expedia ist der Flug nämlich nicht stornierbar.

Jetzt hab ich aber noch ein anderes Problem (geht zwar vom eigentlich Thema ab, aber so muss ich nicht extra ein neues Thema erstellen). Bei der Buchung steht nun:

Reisedokumente
Dokumenttyp: Passagierpass
Dokumentnummer:*
Code des ausstellenden Landes:*
Gültigkeitsende:*

Ist der Passagierpass der Reisepass? Wenn ja, habe ich eh ein Problem, weil den habe ich noch gar nicht beantragt  :-\
0

Mooni

« Antwort #25 am: 18. März 2014, 15:55 »
Ja - wenn du einen Flug buchst, ist es normal dass du die Reisepassnummer und das Ablaufdatum angeben musst.
0

Sherry

« Antwort #26 am: 18. März 2014, 16:03 »
Danke für die schnelle Antwort. Ich bin bis jetzt nur durch Europa geflogen, da brauchte ich sowas nicht, weil man da ja mit Perso hinkommt. Dann muss die Flugbuchung eben noch warten :)
0

Stecki

« Antwort #27 am: 18. März 2014, 16:09 »
Wenn du die günstigste Economyklasse buchst, lässt sich der Flug sowieso nicht stornieren. Lässt du das Ticket aber verfallen, hast du Anspruch auf die im Preis enthaltenen Steuern. Wie Stecki schreibt, ist dann die Abwicklung direkt bei der Airline wesentlich einfacher als über die Buchungsportale...

Und genau hier weigert sich Expedia grundlos, daher die "üble Nachrede".
0

koller74

« Antwort #28 am: 18. März 2014, 16:16 »
Hallo,

Bei der günstigsten Economy-Klasse steht:
Stornierung vor dem Flug 150 €
Stornierung nach dem Flug 150 €

Ich bin jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass das die Stornogebühren sind und damit die Storno auch möglich ist?!?  ???


Sorry, die Flüge sind wohl stornierbar. Die Klasse nennt sich EconomyFlex. Bei den Airlines, wo ich bis dato gebucht habe, gab es immer noch günstigere Angebote, die eben nicht stornierbar waren...

Grüße, Jürgen.
0

karoshi

« Antwort #29 am: 18. März 2014, 16:20 »
Stecki, es ist eine Sache, ob Du hier Deine persönlichen und konkreten Erfahrungen wiedergibst (was gut ist), und eine andere Sache, einer Firma bestimmte allgemeine ehrverletzenden Eigenschaften zuzuschreiben. Ich habe das vor allem editiert, um Dich zu schützen, denn wenn Du so etwas in einem öffentlichen Forum schreibst, drohen Dir bis zu zwei Jahre Haft, mindestens aber eine Geldstrafe und höchstwahrscheinlich anschließend noch Schadenersatzforderungen im Zivilverfahren.

Die konkreten Erfahrungen, die Du gemacht hast, sind ja (hoffentlich) Tatsachen und der Bericht darüber somit auch erlaubt.

LG, Karoshi
0

Tags: flug 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK