Thema: Mit dem Auto ins Baltikum  (Gelesen 2841 mal)

LostCitizen

« am: 13. Juli 2013, 00:00 »
Nach 3 Monaten allein durch Südamerika geht es bald wieder auf Achse... Roadtrip mit meiner Freundin die leider nicht mit nach SA kommen konnte. Ich hatte überlegt mit dem Auto über Polen oder mit der Fähre bis nach Riga zu fahren, Provence wäre auch noch eine alternative, aber ist mir eigentlich zu teuer.

Ist denn schonmal jemand die Route bis hoch nach Riga gefahren? Muss man auf irgendwas achten und wenn ich mit keinem BMW hochfahre, muss ich auch keine Angst um mein Auto haben oder?

Gibt es ein paar Geheimtipps auf der Route die man sich anschauen sollte? :)

Danke schonmal :)
0

fsm247

« Antwort #1 am: 14. Juli 2013, 21:09 »
Du musst Dir auch mit einem BMW keine Sorgen um Dein Auto machen. Also zumindest nicht mehr als in jeder anderen europäischen Großstadt. Im Gegenteil, in Riga, Tallinn und Warschau habe ich mehr teure Autos gesehen als in den westlicheren Hauptstädten, als wir 2010 unseren Roadtrip ans Nordkapp gemacht haben.

Ein kleines Tagebuch und viele Bilder findest Du unter:
http://northcape5000.blogspot.ch/

Grüße
Martin

dapoowinnie

« Antwort #2 am: 23. Juli 2013, 18:46 »
Ich bin ab morgen in die entgegengesetzte Richtung unterwegs einmal um die baltische See und kommen dann natürlich auf dem "Rückweg" von Helsinki in Estland an und dann durchs Baltikum und Polen nach Deutschland...wenn dir ein BEricht in 3,5 Wochen reicht melde ich mich dann noch mal!
VG
0

dapoowinnie

« Antwort #3 am: 23. Juli 2013, 18:49 »

Ein kleines Tagebuch und viele Bilder findest Du unter:
http://northcape5000.blogspot.ch/


Krasse Tour...war das ne Art Rallye oder just for fun???
0

fsm247

« Antwort #4 am: 23. Juli 2013, 23:25 »

Ein kleines Tagebuch und viele Bilder findest Du unter:
http://northcape5000.blogspot.ch/


Krasse Tour...war das ne Art Rallye oder just for fun???

Just for fun ;)
Ein Video gibts auch noch:
https://www.youtube.com/watch?v=dIcdp-0CTNk

2007 war ich mit dem Auto in Afrika: http://fsm248.fs.funpic.de/mission6000/
und 2009 am schwarzen Meer: https://blacksearoadtrip.wordpress.com/

Ich fahr gern Auto ;)

Kama aina

« Antwort #5 am: 26. Juli 2013, 22:38 »
In Litauen solltest du dir das Trakai Castle ansehen!
Sonst sind alle Hauptstädte sehr sehenswert! Man merkt, dass es irgendwie doch nicht so ganz Europa war! Zumindest macht es auf ich den Eindruck! Tolles Essen und sehr nette Menschen!
In Riga solltet ihr auch ne Tagestour an den Strand von Jurmala machen!

Und Tallinn wird schon das Highlight sein! Sehr sehr tolle Stadt!
Auch von hier kannst du ein bis zwei Tage nach Helsinki, da würde ich aber nicht das Auto mitnehmen!
Als Fußgänger kommst günstig mit der Fähre rüber!
0

dapoowinnie

« Antwort #6 am: 03. September 2013, 15:22 »
auch zu empfehlen von Talinn per Fähre nach St Petersburg. Mit der St Peterlinie braucht man für einen max 72h Aufenthalt dabei kein Visa!!!
0

simu

« Antwort #7 am: 29. September 2013, 23:34 »
Wollte gerade ein Thema zu den Baltischen Staaten eröffnen und stolperte dann über diesen Thread. Schon mal ein paar gute Infos. Hier noch mein Senf dazu:

Ich lege weniger Wert auf Sightseeing in den Hauptstädten bzw. sonstigen Grossstädten, eher zieht es mich in Nationalparks, abgelegene urchige Dörfer. Trotzdem werde ich in Tallinn beginnen und liegt auch Riga auf dem Reiseplan. Ich möchte mich ausschliesslich auf dem Festland bewegen.

in Estland habe ich bereits den Fall von Jäglaa (30km östlich von Tallinn) und den Nationalpark Lahemaa (70km östlich von Tallinn) sowie die Umgebung des Flusses Ahja im Südosten Estlands im Visier.
in Litauen steht ein Besuch des Berg der Kreuze in der nähe von Siauliai auf dem Plan.

weitere Tipps und Ideen sind herzlich willkommen.

Cheers
Simu

dapoowinnie, bin gespannt auf deine Berichte ;)
0

dapoowinnie

« Antwort #8 am: 08. Oktober 2013, 17:04 »
Wir mussten uns leider sehr sputen im Baltikum, da wir vorher in Skandinavien zu viel Zeit an irgendwelchen geilen Seen "vertrödelt" hatten und wir in Gdansk verabredet waren...

Das heißt wir haben leider wirklich "nur" Talllinn, Riga und Kaunas gemacht und das war definitv zu wenig. Uns haben alle drei Städte super gefallen (insbesondere Tallinn) und wir haben sehr gut gegessen und geschlafen (wildcamping). Keine großen Aktivitäten gemacht, sondern einfach durch die Gässchen spaziert, die alten Häuser/Mauern/Plätze bewundert und uns dann, als wir müde waren irgendwo hingesetzt und was gegessen/getrunken.

Unbedingt in Tallinn direkt beim Rathaus in so eine kleine mittelalterliche Taverne und für jeweils 1€ Elchsuppe und Pies essen + kostenlose saure Gurken aus dem Fass an der Wand fischen.
Viel Spaß,
Winnie
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK