Thema: Sprachen lernen  (Gelesen 5092 mal)

rtw2014

« Antwort #15 am: 20. Januar 2014, 22:56 »
Duolingo finde ich auch sehr gut. Dann nutze ich noch mein caminos als refresher. Ist aber kein online kurs. viell gibt es das ja mitlerweile...
0

Mr. Pink

« Antwort #16 am: 05. Februar 2014, 03:25 »
Ich habe auch angefangen mit Rosetta Stone spanisch zu lernen. Das Programm kann ich auch wirklich für den Anfang empfehlen. Es verbindet sprechen, lesen, hören und schreiben. Fand es angenehm mich nicht auf feste Kurszeiten einstellen zu müssen, jedoch muss die Motivation gross genug sein um eine Sprache eigenständig zu lernen. Zudem habe ich gehört, dass das Programm nicht ganz billig sein soll...
Da ich durch das lernen mit dem Programm auch nur die Grundzüge mitbekommen habe werde, ich mich wohl demnächst auf die suche nach einem Tandempartner begeben. Es ist halt doch noch mal was anderes mit Menschen in Konversation zu treten als mit dem Computer zu sprechen...
0

KiteSurfer

« Antwort #17 am: 11. Februar 2014, 15:32 »
Ich finde die Seite http://www.papagei.com/de/ auch ganz cool, da habe ich mein Englisch vor Kurzem aufgefrischt!!
0

Klabauter

« Antwort #18 am: 25. Februar 2014, 16:56 »
Also bei uns an der Uni wurden auch Sprachkurse nach diesem Muster angeboten. Mit Klausur und allem drum und dran . . .Allerdings war es bei uns so, dass die Kurse zweimal die Woche waren. Das hat einen zusätzlich dazu gebracht weiter und vor allem kontinuierlich dran zu bleiben.
0

KiteSurfer

« Antwort #19 am: 26. Februar 2014, 15:35 »
Regelmäßige Kurse sind meiner Meinung nach auch sinnvoller, wobei im Studium natürlich davon ausgegangen wird, dass die Studenten die Kurse nachbereiten und sich auch nach den Kursen und vor den Kursen damit auseinander setzen. Wie bei jedem anderen Kurs auch. Wir haben einen Stammtisch ins Leben gerufen. Wir treffen uns mindestens einmal die Woche, am besten zweimal, in einer Bar, einem Café, Restaurant (was auch immer ausgewählt wurde) und sprechen Englisch miteinander.
Am Anfang war es noch etwas holprig, schnell waren wir aber im flow.;) Im Irish Pub war es bisher am witzigsten, da wir dort auch noch paar Iren und Briten getroffen und mit denen geschnackt haben.
0

Mr. Pink

« Antwort #20 am: 09. März 2014, 16:57 »
Wir haben einen Stammtisch ins Leben gerufen. Wir treffen uns mindestens einmal die Woche, am besten zweimal, in einer Bar, einem Café, Restaurant (was auch immer ausgewählt wurde) und sprechen Englisch miteinander.
Am Anfang war es noch etwas holprig, schnell waren wir aber im flow.;) Im Irish Pub war es bisher am witzigsten, da wir dort auch noch paar Iren und Briten getroffen und mit denen geschnackt haben.

Hallo:) aus welcher Stadt kommst du denn? vielleicht könnte man sich bei eurem Stammtisch mal anschliessen?
LG Christa Luise
0

Tags: sprache lernen 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK