Thema: Tauchen in Europa (bes. Isle of Man)  (Gelesen 3323 mal)

Bella

« am: 22. Mai 2013, 20:45 »
Hallo ihr Taucher,

ich vermisse das Tauchen!!!!!! Und habe mich gefragt, ob ihr Erfahrung mit Tauchen in Europa habt. Die meisten von uns haben wohl in SOA tauchen gelernt und sind daher ein bisschen verwöhnt was Wassertemperatur, Sichtweite und wahrscheinlich auch Marine Life angeht ;D Gibt es trotzdem Spots in Europa, die ihr empfehlen könnt?

Mir ist klar, dass Ägypten  das nächst liegende Tauchparadies ist, aber ich wollte mal gezielt nach Europa fragen, insbesondere nach Erfahrungen in GB. Ich bin auf einen Blog gestoßen, in dem Isle of Man zu den 10 besten Spots in Europa gezählt wurde und da ich da sowieso bald dort bin, wäre das natürlich eine Option. Es gibt wohl auch viele Wale und Delphine, allerdings hab ich noch nicht so ganz raus, ob man mit denen auch tauchen kann oder sie nur im Rahmen von Whalewatching-Boottouren bestaunen kann. Hat jemand Erfahrung? Auch preismäßig?

Wie ist das mit den Wassertemperaturen? Isle of Man hat zwischen 8-16 Grad - ich habe aber selbst mit Wetsuit bei 30 Grad immer so gefroren, dass ich zusätzlich immer noch ein langärmeliges Shirt angezogen habe. Ist einem da nicht dauerkalt, egal wie dick der Anzug ist? Würdet ihr mit dry suit tauchen? (Hab ich noch nie gemacht).

Ich bin mal gespannt, ob überhaupt schon viele hier in Europa getaucht sind  ;D und würde mich sehr über Rückmeldungen freuen!
0

Erzior

« Antwort #1 am: 23. Mai 2013, 14:58 »
Hi
Natürlich hat Europa auch super Tauchgebiete. Die Bedingungen und die Unterwasserwelt sind halt anders als in Tropischen Meeren. Ich zb hab das Tauchen in Deutschland gelernt und fahre regelmäßig mit Freunden am Wochenende oder abends nach der Arbeit zum Tauchen. Gerade in Süddeutschland und Österreich/ Schweiz hat es super Seeen.

Das Tauchen in einem See ist dann natürlich etwas ganz anderes. Kaum Schöne Fische oder Pflanzen meistens schlechte bis sehr schlechte Sicht ( hir gib es natürlich ausnahmen gerade Bergseen können auch super Sicht haben) und ab ca 15-20m dunkel und Temperaturen unter 10°. Das hat wenn man ein bisschen die Herausforderung sucht natürlich seinen Reiz.

Das Mittelmeer im Sommer oder Frühherbst ist da vieleicht ein ganz guter einstieg wenn du bis jetzt nur in den Tropen getaucht bist die Wassertemperaturen sind mit 5oder7mm Wetsuit angenehm und die Sichtweiten meistes erheblich besser. Was ich als sehr schön empfunden hab war die Spanische Ostküste hir gibt es auch einiges an bunten Pflanzen und Tieren und Malta bzw Gozo mit super Sichtweiten ( teilweise 40-50m) Wracks, Steilwänden, Tief, Höhlen etc.

Was dir allerdings klar sein Sollte ist das man in Europa in der regel Eigenverantwortlich Taucht also ab entsprechender Ausbildungsstufe ohne Guide.

Wenn du in deinem Freundeskreis keine Taucher hast ist auch ein gute Möglichkeit einem Tauchverein beizutreten dort werden dann Ausfahren organisiert und Ausbildung durchgeführt.

Gruß Christopher
1

Radlerin

« Antwort #2 am: 23. Mai 2013, 16:18 »
Hallo Bella,

ich habe auf El Hierro tauchen gelernt und war danach auch schon ein paarmal dort. Es gibt eine deutsch-österreichische Tauchschule in Restinga, die ich wirklich empfehlen kann (Fan Diving Hierro).
Ist auch nicht ganz so kalt dort und wirklich toll, schau dir mal Bilder an.
Un ddie Insel ist auch toll, wenn man nicht auf Ballermann steht ;)
1

Bella

« Antwort #3 am: 23. Mai 2013, 18:57 »
Danke für eure Rückmeldungen! :)

Christopher, das ohne Guide ist mir irgendwie neu... kannst du mehr dazu sagen? Also z.B. ob es normalerweise die Möglichkeit gibt gegen Aufpreis einen Guide zu buchen? Ich hab z.B. gar keinen Buddy hier und es macht ja auch nicht viel Sinn einem Tauchverein beizutreten, wenn ich ein einziges Mal irgendwo tauchen gehe :-/
0

Erzior

« Antwort #4 am: 23. Mai 2013, 19:19 »
Ich weis jetzt nicht ob das überall so ist nur wo ich bis jetzt im Mittelmeer getaucht bin sind die owds in ner Gruppe mit Guide getaucht und Advanced oder höher sind dan in dem eigenständigem Buddyteam getaucht hatten vor dem Tauchgang nur ein Briefing zum Tauchplatz bekommen. Hier ist es aber kein Problem sich einer Gruppe anzuschließen und mit Guide zu tauchen.

In Deutschland allerdings ist es selten mit einer Tauchschule zu tauchen man fährt einfach mit seiner Ausrüstung an nen See und spring ins Wasser. Es ist Theoretisch noch nicht einmal ein Brevet nötig weil es vom Gesetzgeber nicht vorgeschrieben wird. Nur an Privaten Seeen wird in der Regel das Brevet und auch die Tauchtauglichkeitsuntersuchung kontrolliert.
0

Bella

« Antwort #5 am: 23. Mai 2013, 19:22 »
Danke für die schnelle Antwort. Ich bin Advanced, aber mit 30TG noch nicht so richtig erfahren... Und mit Guide ist es doch viel bequemer :)

Ich hab auch gar kein Equipment! Ich gehe davon aus, dass es normalerweise die Möglichkeit gibt, sich das auszuleihen? Mit welchen Preisen muss man da etwa rechnen, wenn man wirklich alles braucht?
0

Erzior

« Antwort #6 am: 23. Mai 2013, 19:50 »
Natürlich die meisten Shops/Basen verleihen auch Ausrüstung sollte so zwischen 25-30€ pro Tag liegen.
0

Bella

« Antwort #7 am: 23. Mai 2013, 21:45 »
Danke!

Wenn noch irgend jemand was zu Isle of Man weiß... würde mich freuen! :)
0

Miku

« Antwort #8 am: 31. Mai 2013, 12:28 »
Bella,
ich kann dich so gut verstehen, bin auch schon die ganze Zeit am schauen wo ich denn mal wieder tauchen könnte ;)

Im Moment siehts so aus, als ob ich diesen Sommer mit Freunden nach Kroatien fahren würde. Ich habe auch schon gelesen, dass Tauchen in der Adria super sein soll - hat da irgendjemand Erfahrungen gemacht?
0

Erzior

« Antwort #9 am: 31. Mai 2013, 14:38 »
Hi

Ich war schon in der Nord Adria in der nähe von Porec tauchen und kann es nicht empfehlen. Schlechte Sicht und kaum was zu sehen und dann noch Teuer. Wo es sehr schön zum Tauchen in Kroatien ist sind die Kornaten in der nähe von Zadar.

Gruß Christopher
0

Lunita

« Antwort #10 am: 04. Juni 2013, 14:35 »
Oh ja, ich vermisse das Tauchen auch.
Ich hab jetzt für Anfang Juli ein paar Tauchgänge in Sardinien geplant. Dann werd ich mal überprüfen, ob es da zum Tauchen wirklich so schön ist, wie ich gehört hab.

Meinen OWD habe ich in Griechenland gemacht, in Zakynthos. Damals war ich von den Freiwassertauchgängen völlig begeistert, aber wohl vor allem, weil es meine ersten waren  :) Man kann die Unterwasserwelt natürlich nicht mit derjenigen in SOA oder der Karibik vergleichen. Im Mittelmeer ist es mehr die Topografie, die interessant ist, mit Höhlen, etc.

Wie ist das mit den Wassertemperaturen? Isle of Man hat zwischen 8-16 Grad - ich habe aber selbst mit Wetsuit bei 30 Grad immer so gefroren, dass ich zusätzlich immer noch ein langärmeliges Shirt angezogen habe. Ist einem da nicht dauerkalt, egal wie dick der Anzug ist?

Ich war in Thailand bei 28 Grad Wassertemperatur mit einem langen 3mm Neopren unterwegs und fand das sehr angenehm. Im Mittelmeer hatte ich damals Anfang September einen 5mm-Anzug an, mit dem ich dann jeweils nach etwa 30 Minuten zu frieren begann. Das Wasser hatte da so etwa 23 Grad. 8-16 Grad lassen mich da schon erschauern... Vielleicht 7mm, inkl. Kopfhaube?
0

dirtsA

« Antwort #11 am: 04. Juni 2013, 17:33 »
Min 7mm, aber ich glaub nicht, dass man es dann genießen kann. Wird wohl Zeit für einen Trockenanzug!!
Auf den Galapagos war uns allen in 7mm nämlich eiskalt. Und es hatte immerhin 20-22 Grad...
0

dirtsA

« Antwort #12 am: 04. Juni 2013, 17:39 »
Noch was: Bei mir ist jetzt ISLAND ganz vorne auf die Reiseliste gerückt, seit ich von einem Backpacker Fotos vom Tauchen dort gesehen hab. UNendliche Sichtweiten!!!!! Hammer. Natürlich Meeresfauna und -flora weniger. Aber ich find coole Topographie unter Wasser auch absolut genial.  8)

Selbst bin ich aber auch noch nie in Europa getaucht. Werde ich wohl nach meiner Rückkehr im September gleich mal machen. Nicht zu tauchen kann ich mir nämlich irgendwie nicht mehr vorstellen... (bin auf meiner Weltreise von Advanced bis Instructor gekommen  ;D )
1

Bella

« Antwort #13 am: 06. Juni 2013, 00:56 »
Oh, da sind ja noch einige Antworten gekommen - schön, vielen Dank! :)

Ich hab noch keine konkreten Pläne, aber wenn ich Erfahrungen mache, werde ich natürlich berichten.
0

Toby

« Antwort #14 am: 06. Juni 2013, 10:44 »
Was auch supertoll sein soll und was ich diesen Sommer unbedingt machen werde ist Flusstauchen in der Maggia, einem extrem klaren Fluss im italienisch sprechenden Teil der Schweiz. Ist ein sehr beliebtes Ziel für Tauchclubs und dementsprechend gibts gute Angebote um da hin zu kommen.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK