Thema: Arbeitsamt  (Gelesen 1570 mal)

Julia

« am: 09. Mai 2013, 12:09 »
Hallo ,
eine Frage:
weiss das arbeitsamt wenn man nicht in deutschland ist ...und zum beispiel eine weile nach Kanada oder USA fliegt ...weiss das AMT vom einer AUSREISE????
und woher?
ich hab noch einen monat anspruch auf ARBEITSLOSENGELD 1 und ich wuerd gern nach USA ... kann ich mich einfach einen Monat spaeter abmelden?
PS: hab keinen Urlaubsansrpuch mehr! vom amt!
danke
ich weiss es ist bloed aber GELD ist GEld oder!!!
danke
und wenn srauskommt was kann passieren?
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 09. Mai 2013, 12:43 »
hehehe … bin gespannt was für Reaktionen kommen :)

Nein, das AA weiß von einer Ausreise normalerweise nichts. Woher auch? Dumm wäre es, wenn dein Sachbearbeiter im Flugzeug neben dir säße. Ansonsten ist das eine Sache von "können, sollen, dürfen und müssen".

ähnliche Themen gab es schon mal:
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=3769.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=1951.0

zu den Folgen google: "§263 StGB" ;)

Evtl. hilfreich?
http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/Veroeffentlichungen/Geldleistungen/Wissenswertes-zum-Thema-Umzug-und-Reisen.pdf
0

Bobsch

« Antwort #2 am: 10. Mai 2013, 16:35 »
Was genau passieren kann, weiss ich nicht. Allerdings wäre das wohl Betrug. Da würde ich eher nicht mit milder Strafe rechnen...
Ich will hier jetzt aber nicht den Moralapostel spielen. Bin genauso gespannt wie Vombatus wer das übernimmt... ;-)
0

karoshi

« Antwort #3 am: 10. Mai 2013, 19:30 »
Och, die von Vombatus verlinkten Threads sind doch wohl eindeutig genug. Ich bin auch etwas träge geworden, immer wieder den gleichen Hinweis auf §263 StGB zu geben. Ich würde es viel spannender finden, es die Leute einfach selbst rausfinden zu lassen. Natürlich nur, wenn jemand nach seinem Prozess hier das Ergebnis postet. Aber ich fürchte, das werden wir nie erleben.
0

FliegenOhneFallschirm

« Antwort #4 am: 11. Mai 2013, 12:03 »
Ich Moralapostel mal: Geld ist Geld...und zwar nicht deins. Geh arbeiten und spar wie die meisten Leute auf ne Reise. Du hast ja anscheinend eh schon dem Rahmen ausgeschöpft. Ich denke, dann kann man das auch besser genießen.
0

flyingstep

« Antwort #5 am: 15. Mai 2013, 15:50 »


Nein, das AA weiß von einer Ausreise normalerweise nichts. Woher auch?


Kann dir da nicht ganz zustimmen.
Ich bin der Meinung sobald man Post vom Arbeitsamt bekommt sei es wegen einem Neuen Termin, dann wird das Arbeitsamt spätestens dann aufmerksam wenn man den Termin verpasst hat.
Wenn man nicht zu einem Termin vom Amt geht, ohne sich krank zu melden oder einen Grund zu nennen , hat das doch auch zur Folge das man eine Geldsperre bekommt oder ?
0

Vombatus

« Antwort #6 am: 15. Mai 2013, 21:19 »
Na ja, das Arbeitsamt weiß aber nicht, dass du im Ausland bist. Dass man Probleme bekommt wenn man Termine nicht wahr nimmt versteht sich vom selbst. Letztendlich sagt das aber nicht über den Aufenthaltsort.

Eine Geschichte aus dem Nähkästchen. Mein Briefträger hatte damals wohl einfach keine Lust Briefe auszuliefern, auch nicht die vom Arbeitsamt und nachdem der dritte Brief zurück ging war ich automatisch abgemeldet. Also nicht nur Geldsperre, sondern Schluss mit lustig. Ich erfuhr nur durch Zufall davon, Briefe bekam ich ja keine mehr, selbst keine Mahnung.
0

flyingstep

« Antwort #7 am: 16. Mai 2013, 07:37 »
Oh....

Das schlimme an so was ist, man kann dann selber eigentlich nicht wirklich viel dagegen unternehmen das Arbeitsamt glaubt einem in so einer Situation wahrscheinlich eh nicht. Was ich auch nicht versteh ist das die vom Amt dann nicht anrufen und nachfragen warum man den Termin versäumt hat.

Konntest du was gegen den Briefträger unternehmen, also wusstest du wer das war ?

0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK