Thema: VAE, Katar, Oman... Internationaler Führerschein notwendig?  (Gelesen 8869 mal)

ORANGPHILOSOPHICUS

es besteht zzt die option am heimweg noch ein weilchen in den vae, im oman oder in katar zu verbringen.
wie man so zu lesen bekommt hat es nur wirklich sinn, wenn man motorisiert unterwegs ist.

jetzt ist es leider so, dass ich keinen internationalen führerschein mithabe... :(
geht es auch ohne? also wenn man zb online einen wagen bucht und den nur abholt. also nicht direkt vor ort anmietet.
die frage, ob er dann im falle einer kontrolle akzeptiert, bleibt aber.

zitat österreichisches außenministerium: Obwohl in Dubai von einigen Mietfirmen der österreichische Führerschein für die Inbetriebnahme von Fahrzeugen während eines Kurzaufenthaltes (z.B. Tourismus, Geschäftsreisen) akzeptiert wird, wird angeraten, vor der Reise in die VAE in Österreich einen internationalen Führerschein ausstellen zu lassen. So ist z.B. die Anmietung eines Leihwagens in Abu Dhabi ohne einen internationalen Führerschein nicht möglich.

ich mag mich erst entscheiden ob und wie lange ich in der gegend bleibe, wenn ich diese frage ausreichend geklärt habe. sonst wirs vl nur ein kurzer stop mit taxi und zu fuß in abu dhabi.....  :-\

hattet ihr alle, die ihr von euren arabischen road trips schwärmt, einen internationalen fs?

danke und grüße!
0

Stecki

« Antwort #1 am: 08. April 2013, 12:58 »
Ich kann Dir nur sagen dass ich in Katar bei der Anmiete den internationalen Führerschein vorlegen musste. Allerdings würde ich aufgrund des mörderischen Verkehrs dort nie mehr ein Auto mieten. Katar muss man auch nicht gesehen haben.

Kannst Du denn den int. Füherschein nicht über die Botschaft beantragen?
0

elhebro

« Antwort #2 am: 08. April 2013, 17:20 »
Im Oman haben wir definitiv keinen internationalen Führerschein gebraucht (2011). Und der Verkehr ist - wie das Land überhaupt -  traumhaft entspannt, ein super Land  - nicht nur zum Auto fahren.
 
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #3 am: 10. April 2013, 10:29 »
Kannst Du denn den int. Füherschein nicht über die Botschaft beantragen?

laut diverser foren und webseiten geht das nicht...
ich habe mal meine ausstellende behörde angeschrieben. würde mich überraschen wenn die sowas machen ;)
werde dann das ergebnis posten...

würde mich mittlerweile sehr reizen. man bekommt ja richtig erfreuliche infos was das reisen im oman / vae angeht.
- auto schlafen ist kein problem
- zelten in der wüste stört egtl niemanden
- couchsurfen funktioniert
- sprit und mietautos sind günstig
- wunderschönes land
- ...

da wärs schade das auslassen zu müssen wenn man sowieso schon dort vorbei kommt...
mal schaun ob ich den trip (1-2wochen) finanziell noch hinbekomm ;)
0

Stecki

« Antwort #4 am: 10. April 2013, 11:24 »
elhebro: Mich würde noch interessieren ob der Verkehr in der Stadt, also in Maskat auch so entspannt war. Denn in Katar war es vor allem Doha wo man einen Crash nur mit Mühe und Not verhindern konnte.

Ein Kollege hat vor nicht allzulanger Zeit auch eine Fussballtour in den besagten Ländern gemacht und das Auto als Hotel genutzt. Wen es interessiert: http://www.schalke-fotos.de/000001/130122albahraini.html (um fortzufahren unten auf weiter klicken).
0

elhebro

« Antwort #5 am: 10. April 2013, 18:04 »
@Stecki: Maskat war auch relativ entspannt, man muss sich nur an das System der vielen Overdrives gewöhnen, da kann es leicht mal sein, dass man eine falsche Ausfahrt nimmt und dann einen Umweg von 20 Minuten fahren muss. Die Stadt ist extrem weitläufig, weil sie aus verschiedenen ehemals unabhängigen Orten besteht und die Küste entlang immer weiter wächst. Ich fand nur Ruwi - das ist das Geschäftszentrum, da wohnen auch viele der indischen Gastarbeiter - ein bisschen anstrengender, weil voller.

Und immer wenn jemand sich etwas rüpelhafter benommen hat, war es ein ausländisches Kennzeichen (also VAE oder so)
0

Ratapeng

« Antwort #6 am: 17. April 2013, 14:56 »
In Dubai, Abu Dhabi, Al Ayn und erst recht im Rest der Emirate war der Verkehr auch sehr entspannt. Wie in den USA.
Wir hatten einen Ford Focus gemietet und keinen internationalen Führerschein gebraucht.

und zu fuß in abu dhabi.....  :-\

DAS solltest du schnell wieder vergessen! (Erst recht für Dubai.) Man ist auch nicht "zufuß im Ruhrgebiet" unterwegs.
0

Stecki

« Antwort #7 am: 17. April 2013, 15:44 »
Zu Fuss ist in diesen Ländern manchmal sogar praktisch unmöglich. Wir hatten in Katar mal einen ATM auf der anderen Seite einer Autobahn erspäht. Der einzige Weg dorthin zu kommen war sich ins Auto zu setzen. Man sieht dort auch praktisch keine Fussgänger.

Habe aber gehört Dubai soll von dem her noch am besten sein (Metro etc.).
0

Ratapeng

« Antwort #8 am: 17. April 2013, 17:27 »
Habe aber gehört Dubai soll von dem her noch am besten sein (Metro etc.).

Ja, mittlerweile ist es in Dubai entlang der Metro ganz okay. Angesichts der Tatsache, dass ein Auto zu mieten in Dubai unfassbar billig ist und es den Sprit fast geschenkt gibt, bleiben aber eigentlich nur noch ideologische Gründe, keins zu mieten  ;D Außerdem ist die Metro auch nicht gratis, und auf ein gelegentliches Taxi wird man trotzdem nicht verzichten können. Diese sind gar nicht so billig, wie immer behauptet wird - angesichts der immensen Entfernungen summieren sich auch preiswerte Fahrten ganz schnell.
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #9 am: 17. Mai 2013, 03:26 »
falls die info mal jemand brauchen kann....

1. den internationalen führerschein stellt ein automobil-club aus (also arbö oder öamtc in österreich) die benötigen dazu:
- nationalen führerschein im original
- passfoto
man muss selbst aber nicht anwesend sein!

2. kann der nationale führerschein nicht vorgelegt werden (weil man auf reisen ist - so wie ich gerade), gilt folgendes:
- kopie Ihres führerscheins (wird nur dann akzeptieren, wenn diese von einer offiziellen stelle beglaubigt ist (botschaft, polizeistelle, arbeitgeber, universität, etc.). diese beglaubigte kopie und eine kopie ihres reisepasses kann man mailen!
- passfoto (per post zusenden oder vorbeibringen lassen)
die ausstellung dauert wenige minuten

wenn alles ohne "mittelsmann", also einer bekannten person, erledigt wird, dann bieten Sie eine zusendung auch ins ausland an. den erforderlichen betrag dafür, kann man überweisen.
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #10 am: 17. Mai 2013, 03:29 »
mir ist das jedenfalls zu mühsam....

werde daher versuchen, über eine mietwagenfirma heraus zu bekommen, ob sie mir ohne ifs einen wagen geben würden.
zwei portale habe ich bisher angefragt, keine antworten nach 10 tagen... die haben halt den besten preis ;)

und ohne wagen... wär wirklich wirklich schade, aber dann würde ich vermutlich dubai city machen.

selbst verbockt.... steht ja überall, dass man den ifs vorher schnell organisieren sollte  :(
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #11 am: 13. Juli 2013, 14:02 »
also meine kontakt"anbahnungen" mit diversen autovermietern hat nicht gefruchtet und so habe ich mich entschlossen, einfach auf risiko ein auto zu mieten. habs ja eh nur 3 tage, wären also nicht die riesen kosten wenns nicht klappt...

dabei bin ich bei den mietbedingungen auf unterschiedliche angaben bei den einzelnen anbietern gestoßen. vielleicht ists ja mal hilfreich für jemandne....

budget: You must present an original passport and driving licence when collecting the Budget vehicle; photocopies of the documents are not accepted.
We advise all drivers on a visit visa to have their International driving licence with them. National licence alone is accepted for the following countries: .... Switzerland, ..., Germany, ... Austria,.... International licence alone is not accepted.

cardelmar: Gültiger Führerschein aus dem Heimatland seit mindestens einem Jahr, außerdem wird ein gültiger internationaler Führerschein aus dem Herkunftsland benötigt. Fahrer aus ..., Schweiz, ..., Deutschland, Italien, ... Österreich, I... brauchen keinen internationalen
Führerschein.

auto europe: Internationale Fahrerlaubnis / internationaler Führerschein ist obligatorisch zusätzlich zum gültigen nationalen Führerschein zum Anmietzeitpunkt vorzulegen.

drive fti: seit mindestens 1 Jahr gültig. Nationaler + internationaler FS notwendig. Pass und Führerschein müssen im selben Land ausgestellt sein. Visumkopie muss vorgelegt werden.

drive fti: selber antiebe, anderer wagen, andere angabe in den bedingungen?????   seit mind. 1 Jahr gültig. nationaler Führerschein reicht aus für Bürger aus: DEU, AUT, CHE, FRA, BEL, NLD, DNK, ITA. Pass/Führerschein müssen im selben Land und in lateinischer Schrift ausgestellt sein. Für Abu Dhabi: internat. FS erforderl

auto escape: Führerschein seit mindestens: 1 Jahr/e

sunny cars: ein inter. Führerschein ist ohne Ausnahme erforderlich

holiday autos:
Der Fahrer muss seit mindestens 1 Jahr in Besitz eines Führerscheins ohne wesentliche einschränkende Vermerke sein. Internationaler Führerschein erforderlich.
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #12 am: 12. August 2013, 15:34 »
Ein Kollege hat vor nicht allzulanger Zeit auch eine Fussballtour in den besagten Ländern gemacht und das Auto als Hotel genutzt. Wen es interessiert: http://www.schalke-fotos.de/000001/130122albahraini.html (um fortzufahren unten auf weiter klicken).

musste gerade nochmals nachschaun, wann dein kollege in der gegend war ud das "auto als hotel" genutzt hat. jänner!!!
das ist anscheinend ein großer unterschied. ich bin fast verreckt in der ersten nacht :D
temperatur IM auto um 3 uhr nachts lag bei 39 grad. ich bin in meiner eigenen suppe geschwommen (mein schweiß war noch so wie ein aufguss ;) ) und schlafmäßig bin ich über mehrere kurze "döser" nicht hinausgekommen ;)

also in den sommermonaten nicht zu empfehlen :D
1

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK