Thema: Reisen und/oder Beziehung?  (Gelesen 10029 mal)

Lea

« Antwort #15 am: 24. April 2013, 15:25 »
Ähnliche Erfahrungen habe ich zwar nicht...aber trotzdem ein paar Gedanken/ Fragen dazu. Die erste: soll es denn wirklich so laufen, dass ihr euch 3 Jahre komplett gar nicht seht?? 3 Jahre sind wirklich ganz schön lange. Kann man es nicht so einrichten, dass du zwischendurch mal in ein Land kommst, indem er gerade anlegt, so dass ihr euch wenigstens mal ne Woche oder so seht? Er wird ja nicht NUR auf See sein können.
Wie ich aus deinem post raushöre, machst du dir ja auch Sorgen, ob er gesund wiederkommt. Ich kenne mich da zu wenig aus, um mitreden/ das Risiko einschätzen zu können. Aber bei einer so lange geplanten Reise ist dein Partner ja sicher sehr gut vorbereitet, so dass mögliche Risiken zumindest minimiert werden können.
Trotzdem kann ich dich gut verstehen - es ist echt eine Herausforderung, so lange getrennt zu sein. Umso toller finde ich es, dass du ihn gehen lässt! Ich finde, es ist ein Zeichen von echter Liebe, wenn man den anderen in seinen Träumen so unterstützt - aber natürlich muss man immer auch ein bisschen gucken, wo man selber bleibt. Bei einem so außergewöhnlichen Traum sicher keine leichte Entscheidung!"
0

Diggidi

« Antwort #16 am: 24. April 2013, 20:25 »
hallo zusammen,
mein traum war schon lange ein kleine weltreise, diesen habe ich seit 4 jahren mal mehr mal weniger verfolgt. ich glaube so richtig ernst haben es viele nicht genommen inkl meinem freund. als es imemr akkuter mit dem drang wurde, habe ich meinem freund gesagt dass ich es machen muss, da ich mich sonst ein leben lang ärgern werde u ich bedingt durch job u weitere lebensplanung es jetzt machen muss (ich bin 34, jetzt 35). er wollte mit anfangs eher halbherzig u weil er sihc nicht vorstellen konnte allein zu bleiben. nach und nach in der planungsphase ist auch in ihm der wunsch immer größer geworden u ich weiss nicht wie oft er mir auf der reise gedankt hat, dass wir unseren traum verwirklicht haben :-)

@Luna:ich weiss nicht wie alt du bist, aber wenn du schreibst dass dein freund dem langen reisen nichts abgewinnen kann, spielt das natürlich keine große rolle. ich denke, wenn du es nicht machst, wird das eurer beziehung so oder so nicht gut tun. vielleicht kannst du ja noch mal mit deinem freund sprechen u vielleicht deine reise auf ein halbes jahr reduzieren u er kommt dich besuchen? wenn er aber null kompromissbereit ist, solltest du die reise machen. wenn dies eure beziehung nicht übersteht, war er nicht der richtige.

@jessi: ihr seid 6 jahre zusammen, steht mit beiden beinen im leben, habt aber leider total verschieden wünsche. kind, haus, sciherer job ist ja in ordung, aber wie du selber schon schreibst ist ein jahr ja nicht die welt, hallo ihr seid 29! u es sind ja auch alles wichtige entscheidungen, die man zusammen trifft u wenn du derzeit noch nicht bereit da zu bist, muss er das akzeptieren. wenn ich es richtig verstanden habe seid ihr 29 u gerade fertig mit dem studium. dies ist ja kein gägngies alter in dem man das studium beendet u ihr hattet sicher gründe dafür. ein jahr zu reisen u dann erst loszulegen ist sicher kein hinderniss, die meisten potenziellen arbeitgeber sehen dies eher positiv, da es ja sehr viel planung etc beinhaltet. du wirst es ein leben bereuen wenn du es nicht machst!

lg diggidi










































0

Jessy83

« Antwort #17 am: 25. April 2013, 16:40 »
Hallo Diggidi!
Das find ich wirklich toll, dass dein Partner dann noch Begeisterung entwickelt hat! Das ist natürlich die beste Lösung überhaupt :-). Aber ich finde es gut, dass du letztlich deinen Entschluss nicht von ihm abhängig gemacht hast.
Mittlerweile hab ich mich auch dazu entschieden, zu starten. Weiß zwar noch keinen ganz genauen Starttermin (im Herbst 2013), aber ich habe schon die ersten Impfungen gemacht und die ersten Reiseführer bestellt! Da ich ohne RTW starte, kann ich zur Not, falls das ganze nicht funktionieren sollte ja jederzeit einfach wieder nach Hause kommen. Zudem plane ich auch, auf dem Weg von Asien nach Zentralamerika über D zu fliegen und evtl 2 Wochen hier zu bleiben, da würde man sich ja dann auch wieder sehen. Wenn er dann noch mit sich reden lassen würde, mich einmal besuchen zu kommen (immerhin hat er dann ja Arbeit und verdient genug Geld) wäre es keine sooo lange Trennung.
Diese Baby-Hausbau-Masche wirkt auf mich auch einfach ein bischen wie ein Druck-/Lockmittel um mich von meinen Plänen abzuhalten. Es passt ihm einfach net, dass ich meine Weltreise machen will!
Ich hoffe einfach, dass mein Freund, wenn er demnächst mit seiner Doktorarbeit fertig ist, ein wenig mehr Kopf hat, sich auf meine Pläne mental einzulassen. Bisher zeigt er einfach Null Interesse...er akzeptiert es zwar, dass ich losziehen will, aber ich würde mir schon etwas Anteilnahme wünschen, also zB. einfach mal die Frage: Wo willst du denn hin, was hast du geplant?
Letzlich bin ich für mich zu dem Entschluss gekommen, weil ich nicht irgendwann da sitzen will und verlorenen Träumen nachtrauern möchte...JA, es ist ein Risiko für die Beziehung, aber es ist auch eine Riesenchance für mich, meine Entwicklung und Selbstverwirklichung! Und dafür sollte in einer guten Beziehung einfach Raum sein!

PS: ich bin erst mit 29 fertig mit der Uni, weil ich nach meinem ersten Studium noch ein Psychologiestudium drangehängt hab  ;)

LG Jessy
0

Diggidi

« Antwort #18 am: 26. April 2013, 18:14 »
Hi jessy,

ich könnte mir auch gut vorstellen, dass er es nicht für ganz ernst nimmt, aber vielleicht ändert sich das ja wenn die ersten Reiseführer etc eintrudeln ;-) Und ehrlich gesagt ihr seid recht lange zusammen u 1 Jahr ist ja nicht gerade wenig, da fände ich es arg seltsam wenn er dich nichtmal irgendwo besuchen will. Der Aufwand für dich so einen großen Umweg zu fliegen ist ja viel größer..Und so garkein Interesse zeigen ist auch nicht sehr nett :-(
 
Mit dem Studium sollte auch nicht böse oder so gemeint sein. ich wollte damit nur sagen, dass ihr euch dafür ja auch zeit genommen hat da macht ein jahr auch nix mehr :-)

diggidi
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK