Thema: Kreditkarte pro oder contra?  (Gelesen 13057 mal)

roadrunner

« Antwort #30 am: 16. November 2012, 19:51 »
Jupp das stimmt auch mit dem Greyhound Ticket, das stand bei mir auch drauf.
Ich hatte nur an einem sehr späten Mittwoch Abend meine Pläne geändert und ein anderes Ticket gebucht. Hostelrezeption nicht mehr besetzt und am nächsten Tag sehr frühe Abreise.Mit dem Hostelbesitzer war ich vorher schon übereingekommen das ich den Zimmerschlüssel einfach auf den Tisch legen soll da er da noch nicht auf ist. Ich hatte in den folgenden 1,5 Tagen schlichtweg einfach nirgendwo eine Möglichkeit (Wildnis) gefunden das Ticket noch vor der Abfahrt ausdrucken zu lassen. War auch das erste Mal das ich das nicht hinbekommen habe. Ich wollte hier nur den Hinweis geben das die "confirmation number" nicht unbedingt immer reicht.

Grüße
0

weltentdecker

« Antwort #31 am: 17. November 2012, 07:48 »
Bei Air Asia musste ich in 10 Flügen noch nie eine Kreditkarte zeigen.
Musste auch NOCH NIE bei bisher 7 Air Asia Flügen eine Kreditkarte zeigen. Ausgedruckter Boardingpass und Reisepass genügen defnitiv.
0

Chief

« Antwort #32 am: 22. März 2013, 15:41 »
Hallo,

Welche Kreditkarten-Vergeber  ;) könnt ihr uns ( 1 Studentin, 1 Arbeitnehmer) empfehlen?



 ???

Kenn mich mit KK gar nicht aus.

Danke schon einmal für eure Hilfe  :)

0

Michael7176

« Antwort #33 am: 22. März 2013, 17:32 »
Entweder Visa oder Mastercard. Fragt einfach bei eurer Bank nach einer Kreditkarte.
Ich habe eine von Visa und bezahle im Jahr 20 €.

Viele Grüße

Michael
0

froschi

« Antwort #34 am: 23. März 2013, 12:25 »
hi

@Chief:
wenn ihr die KK zum bargeldlosen Zahlen wollt dann empfehle ich auch Visa oder Mastercard-ich habe eine Visa (war ein Studentenangebot, das erste Jahr kostenlos) bei meiner Hausbank.

fürs Reisen und kostenlosen Geld abheben habe ich eine Visa von DKB (kostet nichts), aber du kannst mit der nur im Euroraum kostenlos bargeldlos zahlen.



ich habe mir damals meine studentenvisa gezwungener Weise geholt und könnte mir ohne KK gar nicht mehr vorstellen, alleine Tickets jeder Art online buchen, bei Hotels und Autovermietung als Sicherheit........
greets
0

Lippasti

« Antwort #35 am: 23. März 2013, 13:32 »
Zitat
Das ist nicht richtig.
Du brauchst keine Buchungsnummer und auch keine KK sondern nur einen Reisepass oder Perso beim Checkin.

Vorsicht mit pauschalisierten Aussagen. Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass es sehr wohl passieren kann, dass man die Kreditkarte, die bei der Buchung verwendet wurde, braucht. Ich bin im Jahr 2008 mit meiner damaligen Freundin mit Thai Airways von München aus nach Bangkok geflogen und die nette Dame am Check-In hat darauf bestanden, dass wir die Kreditkarte der Buchung vorzeigen. Problem: Die Flüge hatten wir über die Kreditkarte der Mutter meiner Freundin gebucht. Alles diskutieren hat nichts geholfen, weder die Dame, noch der Supervisor haben sich überzeugen lassen. Unser Glück: Ihre Eltern hatten uns zum Flughafen gebracht und mussten dann eben umdrehen und zurückfahren. Ich bin wegen der Ignoranz der Schaltermitarbeiterin fast aus der Haut gefahren, vor allem weil es offensichtlich war, dass meine Freundin mit der KK-Inhabern verwandt ist (selber Nachname und so...).

Auch wenn das der einzige Fall war wo mir das passiert ist (sonst habe ich aber auch immer mit der eigenen KK gebucht) würde ich mich in der Zukunft nicht mehr darauf verlassen, dass man sie nicht braucht.
Mag sein, dass das eine absolute Ausnahme war, aber wenn man dann da steht und nicht mit darf, dann ist das auch kein Trost, dass es "sonst nicht so ist".
0

White Fox

« Antwort #36 am: 25. März 2013, 10:27 »
Bei E-Tickets musst du dir nur die Buchungsnummer aufschreiben, dann kannst du mit deiner Kreditkarte und der Buchungsnummer einchecken. WICHTIG: Bei den meisten Airlines musst du beim Check-In die Kreditkarte vorzeigen, mit der der Flug gebucht wurde - also nie den Flug von jemand buchen lassen (bzw. mit einer Kreditkarte buchen), die beim Flug nicht dabei ist!!!!!
Du riskierst, dass du den ganzen Flug nochmal zahlen musst, falls die Kreditkarte nicht vorgelegt werden kann!

Das ist nicht richtig.
Du brauchst keine Buchungsnummer und auch keine KK sondern nur einen Reisepass oder Perso beim Checkin. Jeden Flug denn der irgendwo von irgendwem in der Welt gebucht wird geht über die sogenannten IATA Buchungsmaschine - an der sind alle Airlines angeschlossen und somit liegt Dein Ticket vor. Buchungsnummer oder Buchungsbestätigung gibt es immer häufiger bei Charterflügen (Komplettreisen) da auch bei dieser Art von Flügen das Papierticket in der nächsten Zeit abgeschafft wird.

Was würden denn Firmen machen die für ihre Mitarbeiter Flüge buchen und diese mit einer Firmenkreditkarte bezahlen - diese hat in der Regel aber der Mitarbeiter nicht mit.
Es ist auch den Buchungsvorschriften nicht vorgegeben der Reisende und der Bezahler müssen nicht die selbe person sein. WICHTIG ist nur das die persönlichen Daten exakt stimmen denn da kann es ansonsten Probleme geben, in der EU dürfen bei Charterflügen z.B. beim Namen 3 Buchstaben verdreht sein in den USA hast Du damit ein Problem.
Wenn Du mit einem Buchstabendreher nach den USA reisen willst dann nimmt Dich die Airline in Deutschland oftmals nicht mit denn der Name am Tiket muss exakt mit den Daten im Reisepasss übereinstimmen.

Genau diesen Fall hab ich selbst miterlebt! Ich habe fuer eine Organisation gearbeitet die ihre Mitarbeitet regelmaessig ins Ausland geflogen hat und mit South African Airlines JEDES MAL Probleme hatte (dh die Mitarbeiter wurden nicht ins Flugzeug gelassen!) wenn die Kreditkarte nicht am Flughafen war. Ist schwer zu glauben, aber ich hab das Theater im Buero ja selbst miterlebt.
0

Chief

« Antwort #37 am: 26. März 2013, 13:15 »
 ;)  Danke Jungs und Mädls für die Tips.

Gibt es KK mit denen man global kostenlos abheben kann?

0

Janyla

« Antwort #38 am: 26. März 2013, 13:17 »
Zitat
Gibt es KK mit denen man global kostenlos abheben kann?

Ne KK wusste ich jetzt nicht, aber mit der Girocard der Postbank kann mit überall kostenlos zahlen & Geld abheben. War mir bisher auch neu  :o
0

froschi

« Antwort #39 am: 26. März 2013, 17:18 »
bei der Visa von da DKB kann man weltweit kostenlos abheben
0

Lippasti

« Antwort #40 am: 26. März 2013, 18:50 »
Barclaycard und Comdirect geht das auch.
0

serenity

« Antwort #41 am: 27. März 2013, 09:37 »
Hallo, Welche Kreditkarten-Vergeber  ;) könnt ihr uns ( 1 Studentin, 1 Arbeitnehmer) empfehlen????

Bei der DKB gibt es eine DKB-Visacard für Studenten https://banking.dkb.de/dkb/- . Die Karte ist gebührenfrei.

Bei einigen Banken im Ausland werden Gebühren am Geldautomaten fällig - die DKB zahlt einem diese GEbühren jedoch zurück, https://www.dkb.de/kundenservice/haeufige_fragen/cash/DKB_VISA_Card.html , also am besten Belege aufheben.

Wichtig: Bei der DKB Visacard muss ein entsprechendes Guthaben auf dem Visakonto sein, denn sie ist strenggenommen keine Kredit-, sondern eine Debitcard, der maximale Überziehungsrahmen beträgt derzeit 500€, sofern man nicht auch ein Konto mit Geldeingang bei der DKB hat.
Also muss man regelmäßig Geld aufs Visa-Konto überweisen.

Wenn möglich, würde ich zwei Kreditkarten von verschiedenen Banken mitnehmen, falls mal eine gesperrt wird. EC-Karten kann man im außereuropäischen Ausland inzwischen fast vergessen, es funktionieren nur noch die älteren mit Cirrus-/Maestro-Zeichen und auch die nicht immer.

Kreditkarte/Airline:
bin gerade von 2 Monaten SOA zurück - wir mussten bei insgesamt ca. 10 Flügen drei Mal die Kreditkarte vorzeigen - bei Laos Airlines (Siem Reap-Pakse), Air Asia (Vientiane-KUL)  und bei Cambodia Angkor (Sihanoukville-Siem Reap). 100%ig darauf verlassen, dass man die KK nie vorzeigen muss, kann man sich also nicht.
0

Stecki

« Antwort #42 am: 27. März 2013, 09:42 »
Eine Airline kann gar nicht darauf bestehen dass man die Kreditkarte vorzeigen muss, da ja auch jemand anderes gebucht haben kann. Es kann also sein dass die Airline danach fragt, doch wenn man dann die Kreditkarte warum auch immer nicht vorweisen kann muss das auch gehen. Es könnte ja auch noch sein dass sie inzwischen gestohlen wurde oder abgelaufen ist.

Trotzdem sollte man sie immer dabei haben.
0

serenity

« Antwort #43 am: 29. März 2013, 15:27 »
Eine Airline kann gar nicht darauf bestehen dass man die Kreditkarte vorzeigen muss, da ja auch jemand anderes gebucht haben kann.

Für Deutschland hast du absolut recht - das hat das OLG Frankfurt im Nov. 2011 entschieden, nachdem Iberia eine Frau ohne Kreditkarte nicht einchecken ließ und sie zwang, ein neues Ticket zu kaufen http://www.silicon.de/41557156/check-in-am-flughafen-auch-ohne-kreditkarte/
Im Ausland kann es dir aber trotzdem passieren - und ist mir auch schon passiert, als Bangkok Air mich in Bangkok nicht einchecken ließ, weil der Flug mit der Kreditkarte meines Mannes gebucht war. Alle Diskussionen nützten da nichts, es gab keine Bordkarte, bis mein Mann mit der KK kam.

Und etliche Airlines machen das nach wie vor so - z.B. Quatar http://www.qatarairways.com/de/de/about-qatarairways-germany.page?iid=DE4417325196#Zahlungsmoeglichkeiten

Es kommt sicherlich nicht sehr oft vor - aber es kann eben  vorkommen und man sollte einfach darauf vorbereitet sein.
1

Stecki

« Antwort #44 am: 29. März 2013, 18:51 »
Ich bin mir sicher dass man das auch im Ausland (aus den oben genannten Gründen) anfechten könnte.

Ich hatte letzthin etwas Trouble mit dem Portal edreams.com. Hatte einen Flug von Bolivien nach Kolumbien gebucht und mit Kreditkarte bezahlt (auf meinen Namen). Bald kam ne Mail von der Firma, man teilte mir mit meine Kreditkarte wurde möglicherweise missbräuchlich in Peru verwendet. Man würde mir den Flug erst bestätigen wenn ich Kreditkartenkopie und Pass per Mail oder Fax einschicke.

Wieso sollte jemand der meine Kreditkarte missbräuchlich verwendet auf MEINEN Namen einen Flug buchen?!? Wie blöd sind gewisse Leute bei diesen Agenturen eigentlich? Das Ganze hat mich damals noch ziemlich ins Schwitzen gebracht.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK