Thema: Transsib: Tickets erst vor Ort kaufen  (Gelesen 5613 mal)

lottilein

« am: 29. Mai 2012, 22:39 »
Hallo liebe Reisende,

ich möchte Mitte September mit der Transsib von Moskau über den Baikalsee und die Mongolei nach Peking fahren.

Wie sinnvoll ist es, die Tickets erst vor Ort zu kaufen?
Bekanntlich sind diese dadurch günstiger und ich muss mich vor allem nicht im Vorfeld festlegen, wo ich wie lange bleibe. Ich würde in der 2. und 3. Klasse reisen.

Im Forum wurde dies zwar schon mal angeschnitten, aber mich würde trotzdem interessieren, welche Erfahrungen ihr konkret damit gemacht habt.  :)

Viele Grüße,
Lottilein
0

MiCo

« Antwort #1 am: 30. Mai 2012, 07:30 »
Hallo Lottilein,

wir haben die Transsib letztes Jahr gemacht und vorab gebucht.
Ich hatte ja schon einmal geschrieben, dass wir das so nicht mehr machen würden, einfach aus Kostengründen.
Aber wir haben wirklich viele Leute getroffen, die die Tickets vor Ort gebucht haben. Meistens haben sie es so gemacht, dass sie das Hostel gebeten haben, das zu organisieren. Das Hostel hat dann ein paar Rubel Gebühr darauf geschlagen und die Sache war gebongt.

Viele Grüße und eine schöne Reise,
MiCo
0

migathgi

« Antwort #2 am: 30. Mai 2012, 13:42 »
Meistens haben sie es so gemacht, dass sie das Hostel gebeten haben, das zu organisieren. Das Hostel hat dann ein paar Rubel Gebühr darauf geschlagen und die Sache war gebongt.

Und wie klappt das dann mit dem Visum für China? Ich gehe davon aus, dass man sich dieses nicht vorher besorgen kann, da man ja wohl nicht weiss, wann man einen freien Platz im Zug bekommt bzw. wann man einreist ...
0

eundb

« Antwort #3 am: 30. Mai 2012, 17:17 »
Hallo,

wir sind 2010 dieselbe Strecke gefahren und haben die Tickets vor Ort gekauft. Das geht, wenn man ein bisschen flexibel ist. Wir haben im Endeffekt weniger Zwischenstopps eingelegt, als wir vorher geplant hatten und mussten ab und zu ein Stück mit dem Bus zurücklegen. Dritte Klasse war meistens ausgebucht, deshalb sind wir auch große Teile 2. Klasse gefahren.

Chinavisum war kein Problem, das haben wir vorher besorgt (in Frankfurt).

Eva
0

helen

« Antwort #4 am: 30. Mai 2012, 18:23 »
Wir hatten auch überlegt, einfach nach Moskau zu fliegen und dort das Ticket zu kaufen. Da wir aber im Juli losfahren und überall x-mal erwähnt wurde, dass das die Hauptreisezeit ist und alles voll sei haben wir uns doch für die sichere (und teure) Variante entschieden und unsere Tickets für den ersten Abschnitt der Reise doch schon gekauft. Ab Irkutsk werden wir dann aber vor Ort die Tickets kaufen. Das liegt auch daran, dass ich keine Lust habe zu lange in Moskau zu bleiben - die Hostels etc. sind richtig teuer und sooo sehr reizt mich die Stadt auch nicht (bin kein sonderlicher Stadtmensch :D). Zudem möchte ich unbedingt mit der Circumbaikal-Bahn fahren und wir haben geplant, dann in Sljudjanka einzusteigen und nicht zurück nach Irkutsk zu fahren. Da wir nicht genau wissen wann genau wir dort ankommen ist das noch ein weiterer Grund die Weiterreisetickets vor Ort zu kaufen.

Grüße  :)

Kathi49

« Antwort #5 am: 03. Juni 2012, 21:23 »
Hallo Helen,

ich will Anfang August auch mit der Transsib fahren und würde wegen Hauptreisezeit ebenfalls Tickets bereits vorab buchen. Wo hast du sie gekauft? Ich hab mich auf http://www.realrussia.co.uk/ umgesehen, würde aber auch woanders buchen, wenn es gute Alternativen dazu gibt.

Danke und Grüße :-)
0

helen

« Antwort #6 am: 03. Juni 2012, 21:33 »
Hi Kathi,

wir haben unsere Tickets auch bei realrussia gekauft. Kontakt war sehr nett bisher, Tickets dauern aber noch weil die 45 Tage vorher noch nicht erreicht sind. Wir wollten (für die erste Teilstrecke) das Abenteuer 3. Klasse wagen, und haben keinen anderen Anbieter gefunden, der diese Tickets verkauft.

Grüße  :)

Kathi49

« Antwort #7 am: 03. Juni 2012, 22:19 »
Vielen Dank! Denke ich werde auch dort buchen, habe bis jetzt nichts schlechtes gehört.

Ich werde auch 3. Klasse fahren - hab da wenig Bedenken. Ich bin vor 6 Jahren mal Moskau - St. Petersburg und zurück in der dritten Klasse gefahren, das war total ok. Halt immer etwas Trubel, also Ohropax nicht vergessen ;-) Aber lieber in einem großen offenen Wagen als in einem Viererabteil eingesperrt mit unliebsamen Mitreisenden...

Gute Nacht!
0

reisender0815

« Antwort #8 am: 03. Juni 2012, 23:48 »
Meistens haben sie es so gemacht, dass sie das Hostel gebeten haben, das zu organisieren. Das Hostel hat dann ein paar Rubel Gebühr darauf geschlagen und die Sache war gebongt.

Und wie klappt das dann mit dem Visum für China? Ich gehe davon aus, dass man sich dieses nicht vorher besorgen kann, da man ja wohl nicht weiss, wann man einen freien Platz im Zug bekommt bzw. wann man einreist ...

Das kann man bei der Chinesischen Botschaft in Ulaanbator besorgen, fuer 30 Tage. Papierkrieg auf der Botschaft ausfuellen ein oder 2 Passbilder und ein ausreisetiket aus der Mongolei nach China besitzen (eine flugzeugsitzplatzreservierung bekommt man bei allen Fluggesselschaften in Ulaanbator mit ausdruck und beglaubigung umsonst.)
Wer laenger will muss es in China verlaengern (geht in jeder groesseren Stadt)

Das Visum kann man auch schon vorher beatragen, da man ab Ausstellungsdatum 3 Monate Zeit hat in China einzureisen.
0

lottilein

« Antwort #9 am: 04. Juni 2012, 00:36 »
Vielen Dank für eure Antworten!  :)

Dann kann ich die Tickets tatsächlich vor Ort buchen. Super!

Viele Grüße,
lottilein
0

Stecki

« Antwort #10 am: 13. Juni 2012, 15:27 »
Wem übrigens mal langweilig ist, der kann sich hier die Transsib in Echtzeit anschauen: http://www.google.ru/intl/ru/landing/transsib/en.html
0

Morrisonhisway

« Antwort #11 am: 02. August 2012, 17:11 »
Ich war vor drei Jahren in Russland, China und Mongolei. Leider nicht mit der Transsib, die bin ich als Kind zweimal gefahren. Ich kann dir nur raten das chinesische Visum in Deutschland zu besorgen, mich haben sie zweimal weggeschickt, weil etwas falsches angekreuzt habe (!), na ja unter Zeitdruck mit Wartezeiten bis zu vier Stunden ist das Horror. Leider gibt es deutschlandweit nur eine mongolische Botschaft in Berlin, da habe ich mein Pass hingeschickt und die haben es angeblich nie bekommen und dann ist er dann doch extrem knapp noch aufgetaucht. Man kann problemlos das Visum in der Mongolei kaufen, kostet nur 50 Dollar, in Deutschland 60 Euro. Zurück zum eigentlichen Thema. Du kannst problemlos vor Ort Tickets kaufen, das würde ich dir auch bei den Preisen, die sie hier verlangen echt raten! Am besten lässt du es wie oben schon genannt über dein Hotel laufen oder holst dir einen Dolmetscher (Couchsurfing?) der dir weiter hilft. Viel Spaß und eine gute Reise
0

backpacktim

« Antwort #12 am: 06. Juni 2013, 15:35 »
Hallo,

wie viel Euro spart man denn im Durchschnitt wenn man die Tickets erst vor Ort und nicht über einen Veranstalter kauft?

Grüße
0

Weltenbummlerin83

« Antwort #13 am: 12. Juni 2013, 23:30 »
Das würde mich auch mal sehr interessieren.... Hat da jemand Erfahrungswerte?
Wenn hier noch jemand liest, hat das mit ein Brocken russisch gut geklappt?
Ich habe eine russische Freundin und sie meint, vergiss es, da versteht dich keiner und sie geben sich keine Mühe... Kann jemand was positives Berichten?
0

simu

« Antwort #14 am: 16. Juni 2013, 09:48 »
ich hatte vorab gebucht, würde es nicht mehr machen. ich kann kein Russisch, hab dann 2-3 Worte gelernt und mir von CouchSurfern meine Wünsche auf Papier schreiben lassen. Ich empfand die Russen als sehr hilfsbereit.
Durch das Vorab-Buchen geht für mich ein Teil der Freiheit beim Reisen verloren.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK