Thema: Kleidung: Packsäcke / Liner / Plastiktüten / Kompressionssäcke?  (Gelesen 7986 mal)

Stecki

Jetzt mal ehrlich: In meinem Rucksack habe ich vielleicht 3-4 Plastiktüten, vor allem mit Kleidern. Der Rest ist in den Fächern des Rucksacks oder in speziellen Mappen oder was auch immer verstaut. Wieso sollte ich da verschiedene Farben brauchen?!? Ich weiss doch was ich wo reingepackt habe, dazu brauche ich kein teures System. Kann natürlich jeder machen wie er will.
1

migathgi

@Stecki
Also hast Du doch auch Dein System.

Ich selbst habe weder Fächer in meinem Rucksack noch „spezielle Mappen“ o.a., sondern nur die erwähnten Beutelchen für den Kleinkram, und wenn diese die selbe Größe haben und undurchsichtig sind, empfinde ich die farbliche Markierung durchaus als sinnvoll und erlaube mir, diese hier zu erwähnen.

Und von einem „teuren System“ war eigentlich auch nicht die Rede, es ging um einige Ausrüstungsgegenstände, von welcher Firma auch immer, die spezielle Produktvorteile haben und die deshalb etwas teuerer sind als entsprechende Produkte bei Tchibo oder Aldi. Und wenn ein Hersteller diese in irgendein System integriert hat, dann ist das ja wohl keine Verpflichtung für uns als Käufer ...

Aber alle Überlegungen hier sollen ja nur Denkanstöße sein, wie man es machen KANN, und jede/r mag sich das Passende heraus suchen. Nach der ersten Reise geht's dann eh an die Verbesserungen ...  ;)
0

tetsi

Ich hab Vakuum-Packbeutel (zumn Aufrollen) für Klamotten und diverse Plastiktüten / Ziplock-Tüten für den restlichen Krams. Bisher komm ich so gut zurecht. Wasserdicht (gut eingewickelt in ne Platsiktüte reicht da schon) würde ich auf jeden Fall empfehlen, wenn du auf mehrtägige Touren gehst. Wenns da schüttet, hast du sonst ganz schnell nur noch nasse Sachen.

trip

Kann jemand diese Frage beantworten?

Zitat
Weiss jemand ob die dünnen, leichten Rollverschlussbeutel, die ja nun diverse Hersteller anbieten, atmungsaktiv sind und sich auch als Schmutzwäschebeutel eignen? Ein Baumwollbeutel ist mir zu schwer.
0

migathgi

Weiss jemand ob die dünnen, leichten Rollverschlussbeutel, die ja nun diverse Hersteller anbieten, atmungsaktiv sind und sich auch als Schmutzwäschebeutel eignen? Ein Baumwollbeutel ist mir zu schwer.
Das ist kaum vorstellbar, sonst wäre ja der Rollverschluss überflüssig.

Ich benutze für Schmutzwäsche seit Jahren einen Beutel zum Zuziehen aus weißem, leichtem Netzmaterial, habe ich mal auf Sri Lanka geschenkt bekommen. Dieses Teil gebe ich dann komplett zum Waschen ab und bekomme es dann meistens gewaschen und mit der sauberen Wäsche gefüllt wieder zurück.

Ein solcher Netzbeutel sollte sich auch in Germany besorgen lassen...
0

trip

Zitat
Das ist kaum vorstellbar, sonst wäre ja der Rollverschluss überflüssig.
Das habe ich auch vermutet; denn etwas das wasserdicht ist kann nicht gleichzeitig atmungsaktiv sein. Aber ich war nicht sicher.

Die Netzbeutel habe ich schon oft gesehen, ich weiss was Du meinst.

0

Nausikaa

Für die Schmutzwäsche hab ich einen dünnen Baumwollsack, der mal für genau diesen Zweck bei einem Koffer dabei war. Er ist schön dünn und leicht, aber nicht so durchlässig wie ein richtiger Netzsack, so dass ich auch etwas schmutzigere Kleidung reinpacken kann. Der geht zur Wäsche auch immer mit.

Für den Rest habe ich
- einen Stoffbeutel für Unterwäsche - damit ich nicht den ganzen Rucksack auf der Suche nach nem Paar Socken umgraben muss
- einen Stoffbeutel als Schlafmodul mit Handtüchern, Wecker, Taschenlampe, Schlafklamotten - so muss ich abends im Hostel nicht lange wühlen
- einen oder zwei gute Plastikbeutel für die Schuhe - so kann ich sie auch nass und schmutzig einpacken
- kleine und große Ziplock-Beutel für den Elektrokleinkram, Batterien etc.
- einen großen Ziplock-Beutel für Shampoo etc - der steckt im Kulturbeutel drin und verhindert zuverlässig, dass irgendwas ausläuft
- einen kleinen Ziplock-Beutel fürs Fliegen, den ich auch sonst mit Sonnencreme etc. im Daypack hab
- einen kleinen Ziplock-Beutel als Notfallkit mit Pflastern, Anti-Allergikum etc., der auch immer dabei ist
- STS-Drysacks (8L) für die Kamera und für den Laptop

Alle anderen Klamotten kommen ohne gesonderte Hülle in den Rucksack, weil ich sie so einfach besser in die Lücken pressen kann. Für eine längere Tour mit Regenwahrscheinlichkeit würde ich sie wohl in Plastiktüten packen.
Beim Transport in Bussen und Booten kommt die Regenhülle um den Rucksack, das hat bislang zuverlässig geschützt.
0

trip

Kennt jemand einen Laden, in dem man Ziplocks kleiner und größer als 1 Liter in kleineren Verpackungseinheiten kaufen kann? Die Verpackungseinheiten im Internet sind mir zu groß.

Und sind die normalen Druckverschlussbeutel eigentlich genauso dicht wie die richtigen Ziplocks mit Zipper? Bisher habe ich für Shampoo etc. immer eine Plastiktüte benutzt.

0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK