Thema: Farm oder Finca in Spanien gesucht  (Gelesen 1510 mal)

nexus_92

« am: 15. April 2012, 08:21 »
Hallo,

ich hatte mich mal mit jemanden Unterhalten, der meinte, dass es arten von Farm oder Fincas gäbe, wo Menschen verschiedenster Nationalitäten sich für einen Sommer oder länger zusammentun und die Farm oder Finca bewirtschaften und sich selber versorgen. Er meinte dort sind häufig auch recht junge Backpacker unterwegs. Leider habe ich den Kontakt zu diesem bekannten verloren, denn ich würde gerne mal so eine Farm oder Finca besuchen. Kann mir vllt. jemand weiterhelfen oder kennt ähnliche Backpackerziele? Muss nicht in Spanien sein.
0

farmerjohn1

« Antwort #1 am: 16. April 2012, 01:44 »
Na also in einem Sommer Bewirtschaftungszeit wirst du aber nicht viel erreichen. Selbst bis Huehner Eier legen und die schnellsten Gemuesearten geerntet werden koennen, vergeht schon mehr Zeit als 3  Monate, und um richtig Selbstversorgung betreiben zu koennen, musst' schon mit einem Projekt von mind. 2 Jahren rechnen, je nach Kulturpflanzen eher noch wesentlich laenger - aber dann muss kontinuierlich gearbeitet werden, und ich wage zu bezweifeln, ob das mit einer Gruppe 'Menschen verschiedenster Nationalitaet die sich mal so fuer eine Zeit zusammentun' ueberhaupt geht. Wie will man das auch organisieren: da muss man ja Land kaufen oder pachten, wohnen muss man auch irgendwo, da brauchst du Geraete, um das Land zu bearbeiten, Saatgut liegt auch nicht auf der Strasse, du musst know-how mitbringen oder dir aneignen.
Einfach so als Selbsterfahrung muesstest du schon auf einen alternativen Bauernhof gehen oder sowas, wo du mit Feldarbeit deinen Aufenthalt abarbeitest und bei denen an der bereits bestehenden Alltagsorganisation teilnimmst.
Aus Spanien kenne eher Fincas Turisticas, wo man als zahlender Hotelgast hingeht. Aber das du suchst du wahrscheinlich nicht.
0

nexus_92

« Antwort #2 am: 16. April 2012, 07:33 »
Hi Farmerjohn,

wie du richtig erkannt hast, will ich keine eigene Gruppe gründen, sondern eine bestehende besuchen. Du hast auch recht, dass ich dort für Aufenthalt arbeiten will und nicht zahlen. Ich ibn inzwischen einwenig fündig geworden, allerdings ist es recht schwer diese Menschen zu kontaktieren. Ich hoffe mal auf eine Antwort von denen.
0

farmerjohn1

« Antwort #3 am: 16. April 2012, 14:02 »
Aber was meinst du denn mit 'Selbstversorger' - Leute, die wirklich nur das essen, die Energieversorgung, Moebel und Kleider aus den Pflanzen/Tieren gewinnen, oder duerfen es durchaus Bauern sein, die neben ihrem Hauptsprodukt, das sie verkaufen und davon andere Gueter einkaufen, vielleciht Obst und Gemuese im eigenen Garten haben?
0

nexus_92

« Antwort #4 am: 16. April 2012, 15:18 »
duerfen es durchaus Bauern sein, die neben ihrem Hauptsprodukt, das sie verkaufen und davon andere Gueter einkaufen, vielleciht Obst und Gemuese im eigenen Garten haben?

Das genau trifft es ;)
0

Saneca

« Antwort #5 am: 18. Mai 2012, 20:20 »
falls dich so etwas hier interessiert hätte ich das hier (ist aber in Portugal)

http://www.tamera.org/index.php?id=1&L=1

dann noch diese Orte in Spanien:

http://www.matavenero.org/ (Achtung Seite ist komplett in Spanisch und kein Englisch)

http://www.sensaciones.de/

0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK