Thema: Acer Aspire One D270  (Gelesen 4442 mal)

Carola

« am: 11. April 2012, 17:07 »
Liebe Leute, die sich mit Computern auskennen!

Ich habe heute einen Großteil des Tags damit verbracht, mich über Netbooks zu informieren.

Dieses ist jetzt mein Favorit:

Acer Aspire One D270 für 299.-

Hat jemand massive Einwände dagegen?

Für fachkundige Ratschläge und Kritik bin ich sehr dankbar!

LG
0

Sani Banani

« Antwort #1 am: 11. April 2012, 18:52 »
Hi,

also ich persönlich orientiere mich immer grob nach der Amazon-Bestsellerliste.
In deinem Fall:
http://www.amazon.de/gp/bestsellers/computers/429869031/ref=pd_zg_hrsr_computers_1_2_last


Bis jetzt hab ich nur positive Erfahrungen mit dieser Methode :)

Außerdem ist es extrem schwierig zu sagen ob das Teil gut oder schlecht ist. Vorallem bei Netbooks ist die Frage was du damit machen willst.

LG
Sani
0

Oli

« Antwort #2 am: 11. April 2012, 18:56 »
Hallo Carola,

ich besitze auch seit etwas mehr als 2,5 Jahren ein Acer Aspire One Notbook. Allerdings einen Vorgänger. und bin immer noch sehr zufrieden. Ist robust und auf grund seines geringen Gewichts und Größe (10,1 Zoll) ideal zum Reisen. Und das trifft auch auf das D270 zu. Der Preis ist auch in ordnung, achte aber darauf das diverse Anbieter das D270 entweder ohne Betribssystem oder mit Linux anbieten. Was für den normalen Windows-Nutzer zu Verwirrungen führen kann.

Gruß Oli

Carola

« Antwort #3 am: 11. April 2012, 20:56 »
Nur die Basics:

- Fotos brennen
- Blog schreiben
- Internet

Für die 299.- bekommt man Windows Starter.
0

Litti

« Antwort #4 am: 11. April 2012, 21:34 »
- Fotos brennen

Ich glaub das kann dieses Netbook nicht...
0

Carola

« Antwort #5 am: 11. April 2012, 21:54 »
Muss natürlich einen externen Brenner dazukaufen!
0

Litti

« Antwort #6 am: 11. April 2012, 22:03 »
Ich glaube da gäbe es mit einer externen Festplatte dann aber eine weitaus bessere Möglichkeit zum Fotosichern für dich. Andernfalls schleppst du einen DVD-Brenner mit dir herum der größer und anfälliger für Schäden ist, und deine "DVD-Sammlung" wird im Laufe der Reise auch auf eine stattliche Größe anwachsen.
0

Sebi

« Antwort #7 am: 11. April 2012, 23:24 »
Wir haben das Acer Aspire One D[irgendeinezahl] zuhause, vor nem halben Jahr auch mit Weltreise im Hinterkopf angeschafft.

Positiv:
- Es ist wirklich sehr klein und leicht, kommt relativ robust rüber
- Festplatte ist ausreichend groß auch für Fotos, und Windows war auch dabei für ~300€
- Akku hält recht lange

Negativ:
- Hat wie viele Netbooks nur 1GB RAM, das ist selbst für Standard-Anwendungen grenzwertig wenig. Kann man aber später immer noch verdoppeln für sehr wenig Geld und auch ohne große PC-Kenntnisse einbauen (Anleitungen gibts auf youtube)
- Der Bildschirm ist nicht gerade hochauflösend
- Das Ding ist insgesamt ziemlich langsam, was schon beim normalen Arbeiten und surfen nerven kann (wird sich hoffentlich durch RAM-Upgrade verbessern)

Fazit: Für unterwegs auf Reise wahrscheinlich ein guter Begleiter, dauerhaft für zuhause würde ich das Ding nicht nutzen wollen
0

Carola

« Antwort #8 am: 12. April 2012, 07:48 »
Ich möchte es wirklich nur für die Reise. Wobei ich im Moment einen 12 Jahre alten Mac verwende, da kommt mir ein neues Netbook geschwindigkeitstechnisch wahrscheinlich wie eine Rakete vor!

Zum Brennen von DVD´s: Das Thema "Fotos sichern" ist hier im Forum ja schon ausgiebig diskutiert worden. Ich find die Lösung externer Brenner + DVD´s heimschicken am besten.

Das mit der Bildschirmauflösung ist mir auch aufgefallen, hab ich mir im Laden angeschaut. Aber mehr Geld als 300 Euro will ich nicht ausgeben, weil die Wahrscheinlichkeit doch groß ist, dass das Teil die Reise nicht überlebt oder Beine bekommt.

0

helen

« Antwort #9 am: 12. April 2012, 09:04 »
Ich empfehle auf jeden Fall noch Arbeitsspeicher einzubauen. Wir haben das Acer Aspire One Happy 2 und das zusätzliche GB RAM haben sich deutlich ausgezahlt. Einbau war nicht so schwer (youtube/PC-Homepages geben da gute Anleitungen). Wenn Du Deine Bilder nicht nur anschauen sondern vielleicht auch bearbeiten möchtest kommst Du da wohl nicht drum rum. Und mehr Spaß macht es auch  :D
Nach meiner Recherche fand ich, dass die Unterschiede in der Preisklasse sehr gering sind - nur drauf achten, was Du für ein Betriebssystem möchtest bzw. was dabei ist.

Grüße  :)

southern_cross

« Antwort #10 am: 12. April 2012, 09:22 »
Wir haben das Acer Aspire One Happy 2

Ich hab das Ding auch und bin total zufrieden, vor allem die lange Akkulaufzeit (laut Beschreibung 8 h, ich komme auf gut 6 h wenn ich damit arbeite) ist genial.

Nachteil: Es ist bunt und damit auffälliger.  ;) Aber auch stylisher.  ;)
0

helen

« Antwort #11 am: 12. April 2012, 11:14 »
... vor allem die lange Akkulaufzeit (laut Beschreibung 8 h, ich komme auf gut 6 h wenn ich damit arbeite) ist genial.

Also nachdem ich ein paar Einstellungen optimiert hatte (Helligkeit runter, Windows Suche abgeschaltet etc. - findet man im Internet ganz viele Beschreibungen) habe ich ohne W-lan eine Akkulaufzeit von guten 8h, wenn das W-lan permanent an ist sind es "nur noch" 6h. Bin total zufrieden.
Und die Farbe ist zwar auffällig aber - na ja, bei Frauen wohl doch eine Entscheidungshilfe  ;D
Also ich kann dieses Netbook empfehlen - und die anderen Acer Aspire One waren in ihrer Leistung etc. alle ähnlich gut, der Prozessor ist wohl beim Happy 2 etwas schneller (war beim Recherchieren der neueste also logisch).

Grüße  :)

Freak4Fun

« Antwort #12 am: 12. Juli 2012, 23:05 »
Das acer aspire D270 gibt es auch mit 2GB Ram. Dann aber leider nur mit Linux oder ohne System.
Wenn du mehr Auflösung haben möchtest bleibt dir eigentlich nur noch ein 11 Zoll Variante übrig zB Acer Aspire One 722. Hier ist die Leistung die selbte, dafür gibt es 1280 x 720 statt nur 1024 x 600 Pixel. Windows 7 Home ist dabei. Kostet dafür aber ca 320€ und ist halt etwas größter.

Ich persönlich habe auch das D270 weil ich finde auf einer Reise sollte das Netbook möglichst im Backpack bleiben. Es gibt schöneres zu sehen als einen Bildschirm. Und für alles andere ist es mehr als ausreichend ;)
0

Hias

« Antwort #13 am: 13. Juli 2012, 10:50 »
Nach echt langem Suchen und vergleichen habe ich mich auch für das D270 entschieden!
Erfüllt echt seinen Zweck, ist allerdings noch nicht reiseerprobt!
Ein bisschen nervig sind die ständigen WIN7 und die Virenscanner Updates, die natürlich am Netbook länger brauchen als zu hause auf dem "Großrechner" und auch notwendig sind. Aber wir sind ja auf Reisen und nicht auf die Flucht!
Ansonsten find ich das Teil top.
Auf 2GB Ram kann man aufrüsten! Werd ich auch noch machen!
0

Tags: netbook 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK