Thema: Südafrika Reise!  (Gelesen 4653 mal)

Anthony

« am: 05. Februar 2012, 18:56 »
Hallo Leute,

ich fliege bald nach Südafrika und habe das Glück dort auf einen guten einheimischen Freund von mir zu treffen, sodass organisatorisch Last von mir abfällt ;)
Da ich mich aber nicht fremdleiten lassen will und wir nicht immer die gleichen Interessen teilen, wollte ich mich selbst ein wenig über die Sehenswürdigkeiten des Landes informieren.
Während meiner Suche bin ich schon auf tolle Dinge gestoßen, die man unbedingt sehen/machen sollte, wie z.B. den Kruger Nationalpark.

Nun wollte ich euch fragen, was euer Meinung nach sehenwürdig in Südafrika ist?
Was muss man euer Meinung nach gesehen/gemacht haben? Und was sollte man meiden?

Vielen Dank im Vorraus

Euer Anthony
0

Jens

« Antwort #1 am: 05. Februar 2012, 21:01 »
Hallo Anthony,

das ist eine sehr schwere Frage, die du uns da stellst, denn jeder hat einen anderen Geschmack. Krugerpark hast du schon erwähnt. Ich zweimal da und jeweils nach 3 Tagen wollte ich wieder raus, da es mir auf Dauer zu langweilig ist. Andere können Wochen irgendwelche Vögel und größerer Tiere sich anschauen. Für mich waren die Wild Coast (nicht touritisch erschlossen), die nordlichen Drakensberge (Amphitheater) und Cape Town meine Highlights.
Aber es gibt noch viele andere schöne Stellen wie Jeffreysbay, Garden Route, Winelands, den Bungeesrpung (248m) habe ich nicht gemacht  ;D und und und.....
Die Frage stellt sich eher, was für ein Type bist du?? Action (Tachen mit dem weißen Hai), Genießer (Wein), Wanderer (Drakensberge)...... !?? Und dann ist das Land recht groß, wieviel Zeit hast du, würdest du dir auch ein Mietwagen nehmen und dort alleine hinfahren.
Wie du siehst, gibt es schon viele unterschiedliche Möglichkeiten Südafrika zu entdecken. Mein Tipp wäre, google mal nach Blog von anderen Leuten, da kannst du bestimmt einiges finden, was du gerne machen würdest
0

White Fox

« Antwort #2 am: 05. Februar 2012, 21:40 »
Ich fand die Western Cape Region am schönsten: Cape Town, Cape of good hope, Garden Route, etc. Krüger fand ich dagegen ziemlich "fake" - man fährt auf ner Teerstraße entlang und links und rechts stehen dann die Antilopen. Eher langweilig. Eine gute Alternative ist das Hluhluwe-Umfolozi Game Reserve. Die Drakensberge und Lesotho fand ich auch super. Angeblich soll auch Pretoria sehr schön sein.
0

Sebastian81

« Antwort #3 am: 06. Februar 2012, 11:16 »
Wieviel Zeit hast du denn? Unter 3 Wochen würde ich die Kap-Region nicht verlassen (und somit Krüger Park weglassen und stattdessen den Addo Elefant Park besuchen). Falls du aber total auf Safaris stehst ist das natürlich wieder was anderes...
Ich liebe die Kapregion und weiß sowohl die kulinarischen Genüße (Exellenter Wein, tolles Seafood und auch ansonsten super Essen zu - verglichen mit Europa - sehr günstigen Preisen), die Natur (Knysna, Wildnerss, Tsytsykama, Oudshoorn), die Strände (Jeffry's Bay, Plettenberg Bay), die Stadt (Kapstadt ist meine Lieblingsstadt weltweit), also auch die Action (Fallschirmspringen, Bridgeswing, Sharkdiving, Ziplining, Tubing (und das ist nur der Unfug den ich selbst gemacht habe, es gibt noch viel mehr)) sehr zu schätzen.

Klar gibt es auch über die Kapregion (bis Port Elizabeth im Osten) hinaus viele schöne Ecken, aber unter drei Wochen würde ich die - für mich persönlich - schönste Ecke der Welt nicht verlassen.

Flynn

« Antwort #4 am: 06. Februar 2012, 18:44 »
Also ich würde mal ganz ungeniert auf unseren Blog veweisen.

Kurz und kanackig:
- Coffee Bay (Waaaaahnsinnig tolles Hostel in einer einmaligen Umgebung + billigste Surfstunden Südafrika)
- Diaz Beach am Cape Point (der schönste Strand der Welt für mich - bring Zeit mit, das is gigantisch da unten!)
- Wilderness Trail im Kruger (...einfach unbeschreiblich...wenn du die chance hast MACH ES!!)
- Blyde River Canyon (der Auto-Abendteuer-Pfad für Erwachsene - total geile Sache mit dem Mietwagen)

Allgemein lässt sich für Südafrika eines sagen: je länger du dir Zeit für eine Sache nimmst, desto genialer ist es. Finde es immer schade wenn die Leute nur zum Cape Point (beispielsweise) fahren, ihr Foto machen und danach gehen. Die Wanderung auf beiden Seiten des Felsens ist echt wunderschön und Diaz Beach...ach...schaus dir an und nimm Zeit mit, dann siehst du :D

Dasselbe gilt für Blyde River - die Touristenmagneten da sind nicht unbedingt die tollsten Highlights - es gibt wunderschöne Sachen die wenig besucht sind.

Eher enttäuschend waren die Pinguine - is nix besonderes...naja...also zumindest wenn du die schon mal gesehen hast oder älter als 10 Jahre bist find ich :D Schlechtes haben wir auch von der "Wiege der Menschheit" in Joburg gehört.

Was auch toll sein soll ist den Tafelberg zu erwandern. Leider hatte ich eine Grippe (gleich am zweiten Tag der Weltreise - klasse Sache :D) und wir habens nicht gemacht - daher kann ich nur das Gehörte weitergeben.

Wenn ich das so lese dann glaub ich, ich hab mich in Südafrika verliebt :D Das ist so ein wunderschönes Land...genieß die südafrikanische Sonne! :)
0

Jens

« Antwort #5 am: 10. Februar 2012, 04:56 »
Schlechtes haben wir auch von der "Wiege der Menschheit" in Joburg gehört.
Kann ich bestätigen, ist nichts besonders und lohnt nicht!
0

freshman007

« Antwort #6 am: 17. Februar 2012, 01:19 »
Falls du die Garden Route machen solltest, unbedingt im Storms River Mouth Rest Camp 1-2 Tag in einer Hütte direkt am Meer übernachten. Konnte man mit dem Wellenrauschen einschlafen und morgens Wale und Delfine (war allerdings im August) vom Fenster aus beim Frühstück beobachten. Dort beginnt auch der bekannte Otter Trail (mehrtägige Trekking Tour im Tsitsikamma National Park. Soll anscheinend auch klasse sein, aber man muss man sich wohl frühzeitg anmelden).

In Knysna frische Austern essen bzw. zumindest mal probieren.

Bei der Bloukrans Bridge kannste "Den Bungeejump" machen..hab mich aber persönlich auch nicht getraut.
..DAS NÄCHSTE MAL ABER DANN ;)

Gansabaai (auch super um Wale zu beobachten in der Walsaison - hatte hier mehr Glück als in Hermanus) bzw. Kleinbaai super für Cage Diving mit Weissen Haien - sehr empfehlenswert!

Swartberg Pass fand ich auch sehr schön.

Beste Ausblick bei Panorama Route fand ich bei den Three Rondavels.

Der Krüger NP ist wohl Geschmacksache. Ich fand es einer der Highlights und auch absolut nicht langweilig (hatten aber anscheinend auch Glück - in 3 Tagen jeden Tag die Big 5 und mehr gesehen. Wir waren ohne Guide bzw. mit Mietwagen auf eigene Tour unterwegs).

Gut, bin wohl aber auch der Typ, wo es da 1-2 Wochen aushalten könnte (3 Tage waren mir zumindst zu kurz Jens ;)). Ausserdem waren wir im Winter dort (Trockenzeit..weniger Pflanzenbewuchs => mehr Tiere zu sehen).

Als Fake kam mir der Park nun auch nicht direkt vor. Es gibt genug Schotterpisten fernab vom Teer und Asphalt, wo man dann zum Teil auch kaum noch andere Leute trifft. Je weiter man nach Norden fährt umso verlassener wird das Ganze.
Also gibt auch mehr als nur Antilopen zu sehen..verweise mal auf ein paar Bilder, die ich letztes Jahr in Südafrika gemacht habe
ein paar Bilder zu Kapstadt, Garden Route, Krüger NP


Tolle Fotos mit dem Tafelberg im Hintergrund, kannst du am Bloubergstrand in Kapstadt machen.
0

Anthony

« Antwort #7 am: 19. Februar 2012, 18:32 »
Wow wow wow! Vielen Dank Leute!
Das ist schon so viel, dass ich wohl mehrer Monate in dem scheinbar paradisischem Südafrika verbringen müsste :D
Ich picke mir einfach die Rosinen reaus und bespreche das mit meinen Bekannten.
Gansabaai, Kruger,Blyde River Canyon und Cape town hören sich schon wirklich super an!
Ich schreibe mir eure Ideen mal auf und stürze mich dann in die Vorbereitungen :)
Vielen dank nochmal
Euer Anthony
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK