Thema: Rucksack schützen auf Transport (Flug) ?  (Gelesen 62658 mal)

hawk86

« Antwort #30 am: 20. September 2012, 21:55 »
Zitat
Lohnt sich so ein Rucksackschutz auch für andere Einsatzgebiete (z.B. lange Busreisen, wo der Rucksack auf dem Busdach liegt und somit komplett vor Regen und Schmutz geschützt wird, was eine Regenhülle nur von einer Seite aus könnte)? Oder reicht die Regenhülle für die wichtigsten Zwecke?

Meiner Meinung nach reicht die Regenhülle, denn bei stärkerem Regen wirft der Busfahrer normalerweise eine Plane über das Gepäck.
0

helen

« Antwort #31 am: 21. September 2012, 03:17 »
Wir benutzen die Schutzsäcke auch nur für den Flug, denn sie sind mit Umhüllung schon unhandlich und das "Anziehen" geht auch nicht mal schnell (bisher konnten wir kaum blinzeln ehe unsere Rucksäcke schon verstaut waren - keine Zeit da noch groß rumzubasteln und einzupacken).

Grüße  :)

Patrick

« Antwort #32 am: 21. September 2012, 09:31 »
Hallo Zusammen,

Auf meinen früheren Reisen nach Asien habe ich meisten ein NoName Flight Cover mit Reisverschluss verwendet.

Wir werden dies auch auf unserer Weltreise verwenden. Man kann bei Trekking Touren die überflüssigen Gegenstände reinpacken, verschließen und im Hostel zurücklassen. Wer brauch auf der Trekking Tour für 3 oder 4 Tag schon alle 5 T-Shirts und vielleicht noch die Sneakers für die Stadt.

Einfach den Flight Cover mit einem kleinen Vorhängeschloss sichern und im Hostel abgeben. Normalerweise passiert da nichts.

Gruß
Patrick
0

Speedy

« Antwort #33 am: 21. September 2012, 11:04 »
Ein anderer Backpacker erzählte mir, dass er zwei große (die stabilen schwarzen) Müllsäcke genommen hat, um den Rucksack zu schützen (erst den einen, dann den anderen genau andersrum auf den einen, sodass es möglichst "dicht" ist), auf dem Gepäckband sowie vor Staub/Regen bei größeren Transporten unterwegs. Stelle es mir zwar als kostengünstige und leichte, aber teilweise etwas umständliche Alternative vor.
Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht?
0

vadasworldtrip

« Antwort #34 am: 24. Januar 2013, 20:32 »
Deuter-Rucksäcke haben doch eine eingebaute Regenhülle, das reicht meines Erachtens völlig aus.

Die eingebaute Regenhülle umfasst aber nicht den ganzen Rucksack, auch wenn ich die Kordel gut zuziehe. Meint Ihr das ist ok?
Lästt man die Hüftgurte draussen oder wie?
0

Vombatus

« Antwort #35 am: 24. Januar 2013, 20:54 »
Du kannst den Hüftgurt nach "hinten" umschlagen, also um den Rucksack wickeln und dann verschließen.
Meistens hatte ich den Gurt frei, habe nur darauf geachtet, dass alles "Abhängende" irgendwie verschnürt war.
0

vadasworldtrip

« Antwort #36 am: 24. Januar 2013, 21:16 »
irgendwie bin ich mit der Situation nicht ganz glücklich, die Schnalle ist komplett frei, wenn die im A... ist das wär dann kacke, und richtig kompakt bzw. fest ist das ganze nicht mit dieser eingebauten Regenhülle.. Naja für den einen Flug wirds ok sein aber für die Weltreise werd ich mir sicher eine ganzverschiessbare Hülle kaufen.
0

Travelini

« Antwort #37 am: 24. Januar 2013, 21:20 »
Hey Vada,

ich habe zusätzlich zur Regenhülle noch ein weiteres Stück Stoff, dass ich mit Klettverschlüssen an der Regenhülle befestige und so die Rückseite abdecke (auch aus Regenhüllen-Stoff), so sieht mein Rucksack nach 3 Monaten noch wie neu aus. Allerdings war das Klettverschluss-Annähen recht mühsam, da wegen der Plastik-Beschichtung ständig die Nadeln verkleben...aber vielleicht gibt es ja auch Verschlüsse, die man vorsichtig aufbügeln kann oder so. Den Beckengurt schlage ich auch immer nach hinten um.
Ich hatte anfangs Bedenken, ob die Regenhülle stabil genug ist oder schnell Löcher bekommt, die sind aber bisher unbegründet.

LG,
Christin

Edit: Die fertigen Reissverschlusshüllen hatte ich mir vorher auch bestellt, aber alle 3 verfügbaren Modelle waren viel zu groß für meinen Rucksack (50+10l). Einen Schutzsack hatte ich mal für 3 Wochen Peru, aber das Einpacken war schon zu zweit immer recht aufwändig und wäre allein wahrscheinlich noch ätzender... und du sparst dir so das Gewicht für den Schutzsack, denn die Regenhülle brauchst du ja eh (z.B. bei Regen auf dem Motorbike-Taxi).
Und sollte doch mal was kaputt gehen: es gibt zumindest hier in SOA überall Rucksack-Shops...zur Not bekommst du da also sicher eine neue Regenhüllle oder sogar einen neuen Rucksack.
0

southern_cross

« Antwort #38 am: 25. Januar 2013, 08:02 »
Ich hab in Indien ein Mädel getroffen, die hatte einen Flight Bag um ihren Rucksack rum. Der hält nicht nur den Rucksack sauber, man kann den Zwischenraum zwischen Rucksack und Bag auch noch "ausstopfen", wenn der Rucksack voll ist und keinen Platz mehr für das eine oder andere Souvenir bietet.  ;)

Für eine Weltreise wohl eher weniger Thema, aber wenn man einen Monat in Thailand ist und in Chiang Mai am Nachtmarkt in den Kaufrausch verfällt... Spart man sich das Geld, 4 kg Souvenirs am nächsten Tag per Post nach Hause zu schicken  :D

Ich persönlich halte es ganz einfach - ich hab keine Regenhülle, nur ein Regencape das so groß ist dass es auch den Rucksack gut abdeckt, und innendrin alles "thematisch" (Unterwäsche, Hosen und Shirts usw) in Plastiksäcke eingepackt. So bleibt von Haus aus alles trocken und "nur" den Rucksack zu trocknen, funzt meistens ganz schnell und gut.

Nachteil, meinem Rucksack sieht man inzwischen die Strapazen an :D Aber ich finde, das kann es auch! :)
0

MaLia

« Antwort #39 am: 25. Januar 2013, 12:53 »
Link Cargo Bag EXP von Deuter

Ich hatte diese Hülle auf meiner Reise dabei und war damit total zufrieden, vor allem weil man es abschließen konnte-sehr praktisch wenn man mal eine längere Tour macht und einen Teil des Gepäcks in der Unterkunft lassen muss. Auch für's Fliegen und bei Busreisen fand ich es super und schnell "angezogen" war es auch.
Lässt sich ziemlich klein zusammenknüllen und ich fand nicht dass es sehr ins Gewicht fällt.
Man kann es auch nur teilweise draufmachen und das Tragesystem draußen lassen-dann kann man den Rucksack ganz normal tragen und erst kurz vorm Verladen schließt man alles komplett.

Mein Begleiter hatte die verschließbare Regenhülle von Deuter-die war viel zu groß, hat aber auch ihren Zweck erfüllt.

0

Vada

« Antwort #40 am: 30. Juli 2013, 18:11 »
ich nehme keine zusätzliche Hülle mit. Mein Rucksack hat eine und das mit dem Umklappen der Bauchgurte funktioniert gut.
0

Thoba

« Antwort #41 am: 30. Juli 2013, 18:29 »
Ich habe den Meru Caro Bag Small für meinen 38l Backpack. Hat bisher 6 Flüge hinter sich, alles super :)
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK