Thema: Weltreise 2013 Routenplanung - dringend Hilfe benötigt :-)  (Gelesen 9780 mal)

icybite

« Antwort #15 am: 07. Juli 2012, 18:29 »
Ich bin im März 2012 gestartet und kann mich nicht beschweren hatte in jedem Land prophezeites TOP-Wetter...

http://www.globesurfer.de/route/

Zu den einzelnen Ländern in Südamerika... Richtet euch ein, dass Brasilien und Argentinien teurer als Deutschland sind. Dagegen ist Bolivien ein zuckerschlecken und zudem noch voll von Möglichkeiten... Uyuni de Salar, 6000 Meter Berg besteigen und Death Route sind nur eines der wenigen HIGHLIGHTS dort!

Zudem würde ich eine Tour zum Amazonas von Ecuador (Quito) machen, das ist um einiges billiger und danach könnt ihr auch von dort aus zu den Galapagos.

Im Allgemeinen finde ich, dass ihr immernoch zu viele Länder habt xD
0

djmuh

« Antwort #16 am: 08. Juli 2012, 07:24 »
Das sind mir auch viel zu viele Länder. Aber im großen und ganzen passt es schon fast.

Ich würde auch ostwärts resien und in Thailand starten. 15 Tage im Norden, dann nach Laos und von Südlaos nach Thailand zurück gen Süden. Die Phillipinen würde ich rauslassen, dafür hast du nämlich keine Zeit. Also nach Thailand Malaysia, Singapur und Indosnesien, dann Australien und Neuseeland, wobei ich die Zeit hier auch schon wieder etwas knapp finde. Wenn dir das Wetter in Neuseeland nicht zusagt, dann verteil die Zeit auf Indonesien und Australien oder "spar" etwas für Südamerika.  ;)

Viel Spaß bei der weiteren Planung!
0

serenity

« Antwort #17 am: 08. Juli 2012, 22:49 »
Muss mich djimuh anschließen - starte in Thailand, mach den Abstecher nach Laos - aber da würde ich dann doch von Pakse aus nach Kambodscha reisen und Angkor noch "mitnehmen".
Weiter nach Malaysia, Singapur und Indonesien, geht alles sehr günstig mit Air Asia.

Von Bali, Singapur oder Kuala Lumpur kannst du mit Air Asia billig nach Australien fliegen oder von Singapur aus mit dem neuen Ableger von Singapore Air, Scoot Air http://www.flyscoot.com/index.php/en/.
0

SebastianHH

« Antwort #18 am: 12. August 2012, 12:41 »
Moin zusammen,

das mit Neuseeland ging mir nicht aus dem Kopf  :o. Also habe ich nochmal rumgetüftelt im Reisezeitentool, wobei dies hier heraus gekommen ist:
http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=br-s/256,ar-n/512,ar-c/512,pe-c/1024,ec-g/1024,au-s/2049,au-n/2049,au-w/2049,nz-n/2,nz-s/2,ws/4,pf/4,ck/4,fj/4,ph/8,my-borneo/8,id/48,la/32,th-n/64,th-so/64,th-sw/64

Was meint Ihr dazu? ???

Bis auf Laos und Thailand am Schluß scheints ja wieder zu passen... War jemand schon mal zu den genannten Zeiten schon mal dort?

Danke für Eure Tipps!  ;D 

Grüße,
Basti
0

weizenheizen

« Antwort #19 am: 15. August 2012, 17:40 »
Hallo,

die Route / Ziele scheinen tatsächlich der Standard für den Einstieg in Weltreisen zu sein. Auch habe eine sehr vergleichbare Route vor, frühester Start Jan. 2013 (ja, es wird alles sehr spontan geschehen, wobei die Planung natürlich schon länger in der Schublade liegt). Hier der Link:

http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=bz-mx-y%2F1%2Ccr-pa%2F2%2Cpe-w%2F4%2Cpe-e%2F24%2Cbo-w%2F16%2Ccl-n%2F32%2Cws%2F192%2Cnz-n%2F256%2Cau-s%2F256%2Csg%2F512%2Cmy-w%2F512%2Cvn-s%2F1024%2Cth-sw%2F1024%2Cburma%2F2048%2Cin-so%2F2048%2Cin-sw%2F1%2Cnp%2F2%2Cin-n%2F2

Hintergrund der Route und v.a. der Aufenthaltsdauern ist, dass ich schon die wesentlichen Punkte in Indien, Australien, Thailand, Malaysia und Singapur gesehen habe, ich diese Ziele aber zum Teil (!) nochmal "kurz" besuchen will und tlw. dort auch gezielte (!) andere Punkte ansteuern möchte. Daher habe ich hierfür auch jeweils nur sehr kurze Zeiten eingeplant.

Schwerpunkt wird Peru, Bolivien, Chile mit in Summe 4 Monaten. Ebenso noch etwas Zeit "auf den Inseln" und NZ mit in Summe 3 Monaten. Ich werde höchstwahrscheinlich ein RTW bei oneworld nutzen (wg. Südamerika). Da ich aber wahrscheinlich 13 Monate unterwegs bin (RTW-Tickets sind 12 Monate nutzbar), muss ich auch noch etwas feilen.

In den o.g. Ländern war ich bisher immer nur zur Touri-Zeit, sprich von Oktober bis März, noch nicht in unserem Sommer.

Auch ich rechne in Summe mit ca. 25 - 30 T€ Reisekosten. Alle andere Kosten zuhause etc. kommen natürlich hinzu.

Also, wenn sich etwas bei Eurer Planung ergibt, lasst es mich mal hören...

Gruß und viel Spaß noch bei der Planung.

1

SebastianHH

« Antwort #20 am: 30. September 2013, 17:50 »
Moin zusammen,

da bin ich mal wieder - am 01.10.2014 gehts definitiv los - ist zumindest vertraglich so vereinbart.

Jetzt fast genau ein Jahr vorher, wollte ich anfangen die Reisebüros wegen eines RTW-Tickets anzuschreiben. Die konkrete Route mit den geplanten Aufenhalten hänge ich Euch mal als Screenshots an.

Durch den Start im Oktober ist es natürlich bei den Reisezeiten immer etwas schwierig - weshalb wir jetzt beide Reiserichtungen anfragen werden.

Bei der Reiseroute Richtung Osten haben wir leider das wir Abweichend von der "Richtungstreue" eines RTW Tickets zunächst Malaysia und Indonesien (wegen des Wetters) überspringen und direkt nach Neuseeland fliegen und dann dananch mit Extraflügen zurückreisen werden. Ist ein bißchen umständlich, anders läst sich leider die Regenzeit nicht vermeiden.

http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=th-n/512,th-so/512,th-sw/512,burma/1536,la/1536,cb/1024,vn-n/1024,vn-c/1024,vn-s/1024,nz-n/3072,nz-s/3072,ws/1,au-s/6,au-n/6,au-out/6,my-borneo/12,id/24,cl-ipc/16,ec-g/16,pe-c/32,cl-n/224,cl-c/224,pata/224,ar-c/224,ar-n/224,br-s/128,br-ne/128


Optional habe ich die Osterinsel mit eingebaut - wird aber wahrscheinlich sehr schwer das in einem RTW unterzubringen - würde dann aber gerne wissen was so etwas extra kostet, wenn man selbst von Santiago de Chile fliegt?? Erfahrungen hierzu?


Bei der Reiseroute Richtung Westen gibt es das große Problem das der letzte Block in SOA (ca. 2 Monate) im Juli + August genau in der Regenzeit liegt - hat jemand von Euch Erfahrungen wie schlimm das wirklich in Thailand / Myanmar/ Laos und Vietnam ist??

http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=br-s/512,br-ne/512,ar-n/3584,ar-c/3584,cl-n/3584,cl-c/3584,pe-c/2048,ec-g/1,cl-ipc/1,ws/3,pf/3,ck/3,fj/3,nz-n/6,nz-s/6,au-s/24,au-n/24,au-out/24,id/48,my-borneo/96,th-n/192,th-so/192,th-sw/192,burma/192,cb/192,la/192,vn-n/192,vn-c/192,vn-s/192


Bei beiden Routen würden wir gerne nach Ushuaia fliegen (ab Santiago), um uns die Gletscher und die Torres del Paine anzusehen.  Danach wieder hoch bis Buenos Aires. Lohnt sich wahrscheinlich schon einen Abstecher ans Ende der Welt zu machen, oder? Hat hierzu jemand Erfahrungen?

Für Verbessrungsvorschläge etc. bin ich wie immer sehr dankbar  ;)

Viele Grüße,
Basti
0

Stecki

« Antwort #21 am: 30. September 2013, 17:52 »
Und wieso wollt Ihr die Regenzeit, die schönste und günstigste Zeit in Asien überspringen?
1

arivei

« Antwort #22 am: 01. Oktober 2013, 05:42 »
Die Variante mit Brasilien am Anfang find ich besser - grad wenn du in Südpatagonien und Feuerland auch richtig wandern willst (außer du bist ausgerüstet für Schnee und hast Navigationserfahrung). Wir sind gerade in Punta Arenas. Letzte Woche waren wir in Ushuaia und einige Wege im NP Tierra del Fuego sind noch gesperrt, ab ca. 300m liegt noch Schnee und es herrscht noch Skibetrieb. Die Bäume sind grad so dabei auszutreiben... Im November ist es hier sicher etwas besser als jetzt.  Zum Torres del Paine geht's erst morgen :)
Wenn du von Buenos Aires fliegst, kann man Feuerland gut mitnehmen und als Route Ushuaia-Torres del Paine-El Calafate, El Chalten und weiter entlang der Anden nach Norden machen. Von Santiago aus fliegt man auch über BA!

Du hast anscheinend vor viel in Südamerika zu fliegen und die Südsee-Sachen sind z.T. auch nicht billig. Da kann sich ein RTW schon lohnen. Wenn du ein bisschen aufs Geld schauen musst, dann informier dich gut, welche Abschnitte wie viel kosten. Dann kannst du 'qualifiziert' entscheiden, was mit dem RTW gemacht werden soll und was dazugebucht wird.

Mal ein kleines Preisspiel (ist ein Hobby von mir):

-   Frankfurt - Recife/Rio: Condor Special unter 300
-   Lima/Guayaquil- Honolulu: versch. Ami-Airlines ab 540 (idR um die 640)
-   Honolulu-Apia-Nadi-Auckland: Fiji Air 660 (mit beliebigen Daten gesucht für Mitte Januar bis Mitte Feb 2014) Bin jetzt kein Südsee-Flug-Kenner, aber auf die Schnelle hab ich nichts gefunden um die Cooks und Franz.Pol. noch günstig reinzupacken. Dafür gäb es eben Honolulu
-   NZ-Australien ab ca. 100 je nach Ziel
-   Australien-SOA oft unter 200 bei AirAsia
-   SOA-D ca. 350

Macht summa summarum 2150EUR – kann mir kaum vorstellen, dass das mit einem RTW zu unterbieten ist. Da krieg ich gleich Lust schon wieder loszureisen bevor ich überhaupt zurückgekommen bin! Flexibler bist du allerdings mit dem RTW schon.
Dazu kommt evtl der ein oder andere Flug innerhalb Asiens (meist günstig zu kriegen) und innerhalb Südamerikas (fast nie günstig zu kriegen :) z.B. Buenos Aires-Ushuaia kaum unter 200 – von Ushuaia bis Ecuador kann man aber in 3 Monaten größtenteils überland reisen.

viele Grüße und viel spaß beim Planen!
Maria

SebastianHH

« Antwort #23 am: 18. Oktober 2013, 18:15 »
Hey Maria,

danke für Deinen Routenvorschlag. Das hat mich auf die Idee gebracht die Osterinsel zu streichen und über Honolulu zu fliegen. Nach Hawaii wollte ich auch schon immer mal und das bietet sich da natürlich an.

Der Multi-Stopp Flug mit Fijii Arways ist ne geniale Idee! Nicht billig, aber man könnte Samoa und Fidschi reinpacken.

Probleme habe ich noch dabei einen günstigen Flug von Südamerika nach Honolulu zu finden - Ideen ?

Habe jetzt auch die ersten RTW Angebote bekommen und muss sagen der Preisunterschied ist teilweise sehr heftig zu den zusammengestellten Einzelfügen:

Selbst mit diversen Flügen in Südamerika und Weiterreise über Honolulu komme ich auf ca. 3500€ - die RTW Angebote gehen meistens von 4200 - 4800€ - nun bin ich wieder unsicher, ob ein RTW wirklich richtig ist ???

Flugrichtung steht nun definiv fest - erst Südamerika dann über die Südpazifik nach NZ,dann AUS, SOA.

Habe ich nochmal angehängt den Screenshot..

Hat jemand noch Ideen??

Danke Euch !

Viele Grüße,
Basti






0

arivei

« Antwort #24 am: 19. Oktober 2013, 06:40 »
Das günstigste was ich von SA nach Hawaii finden konnte, waren die 540-640Eur ab Lima oder Guayaquil/Quito, sollte man dann auch am besten min. 2 Monate im Voraus buchen... Wenn man bedenkt, dass ein direkter Flug von Peru oder Ecuador nach Neuseeland fast das selbe kostet, wie das genannte Routing über Hawaii, Samoa und Fidschi kommt es einem gleich weniger schlimm vor :) :(

Wenn du Hawaii mit ins Programm nimmst, achte darauf, dass deine Auslandskrankenversicherung einen kurzen Aufenthalt in den USA einschließt!!! (schau z.B. hier http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5574.0)


Viele Grüße,
Maria

SebastianHH

« Antwort #25 am: 19. Oktober 2013, 13:03 »
Hallo Maria,

oh je - denke 3 Wochen sind eigentlich Minimum für Hawaii - weiss aber nicht ob es mir 800€ mehr an Versicherung wert ist, da anscheinend bei Travelsecure bei längeren Aufenthalten als 3 Tagen der Versicherungsschutz erlöscht  :'(

Alternative wäre de Hanse Merkur Versicherung, die einem 14 Tage in den USA einräumt - sagenhaft - kostet dann statt 400€ gleich 700€ ... Weiss nicht, ob 14 Tage auch reichen auf Hawaii  ???

Viele Grüße & weiterhin viel Spaß in Patagonien,
Basti
0

Mooni

« Antwort #26 am: 19. Oktober 2013, 16:19 »
Du solltest dir mal die Auslandskrankenversicherung von World Normads anschauen. Die Empfehlung dazu findest du auch hier auf der Homepage unter Organisatorisches -> Auslandskrankenversicherungen.
Dort kannst du deinen dreiwöchigen USA Aufenthalt zu deiner ursprünglichen Krankenversicherung dazubuchen, kostet nur 88€.
0

SebastianHH

« Antwort #27 am: 20. Oktober 2013, 06:18 »
Du solltest dir mal die Auslandskrankenversicherung von World Normads anschauen. Die Empfehlung dazu findest du auch hier auf der Homepage unter Organisatorisches -> Auslandskrankenversicherungen.
Dort kannst du deinen dreiwöchigen USA Aufenthalt zu deiner ursprünglichen Krankenversicherung dazubuchen, kostet nur 88€.

Hallo Mooni,

Du hast Recht, dass mit der Hanse Merkur hört sich immer noch am besten an. Wenn ich es bisher richtig verstanden habe, kann man seinen USA Aufenthalt hier nur über Nomads versichern, wenn dieser am Ende der Reise liegt. Da es bei uns zwischendrin wäre geht das leider vermutlich nicht  ???  Habe der Hanse Merkur hierzu eben auch noch eine Mail geschickt, ob man ggf. die Extrawoche mit dazu versichern könne... mal schauen...

Danke & Viele Grüße,
Basti
0

SebastianHH

« Antwort #28 am: 03. Januar 2014, 19:24 »
Moin zusammen,

ich wollte mich nach den zahlreichen Tipps hier nochmal melden,wie das Ganze nun ausgegangen ist.
Konkret liegt mir von Travelnation aus London folgendes Angebot vor:

Departure - Destination                  Airline
Hamburg - London Heathrow          BA
London Heathrow - Rio                   BA
Santiago - Auckland                       LAN    Umbuchungsgebühr 100 $
Bangkok - London Heathrow           BA      Umbuchungsgebühr 150€

Preis £1698 plus 150€ Umbuchungsgebühr ( Summe ca. 2200€ p.P.)  für den Flug ab Bangkok (ist derzeit nich nicht verfügbar).
Ich habe mich dafür entschieden, nur die Interkontinentalflüge über das Reisebüro zu kaufen und den Rest dann spontan selber zu buchen. So sind wir bei unserer Reise maximal flexibel!

Da ich das Angebot morgen annehmen möchte - wie findet Ihr den Preis? Habe ich alles richtig gemacht ?

Danke & Viele Grüße,
Basti
0

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK