Thema: Australien ist Schei**  (Gelesen 17358 mal)

little_earthquake

« Antwort #45 am: 21. Oktober 2011, 13:01 »
also generell kann ich verstehen dass du etwas überfordert bist mit dem teurem land. ich war gestern auch geschockt als ich durchgerechnet hab was mich in afrika erwartet.

die frage ist ob du genug in australien verdienen kannst um zu sparen.

generell würd ich auch nicht heimfliegen sondern versuchen mich durchzuboxen. ich würd allerdings auch empfehlen vielleicht nach NZ weiterzureisen um dort nen job zu suchen. weiß natürlich nicht wie die jobsituation dort ausschaut, aber das land gefällt dir besser und die lebenserhaltungskosten sind günstiger.
0

ChrisNoc

« Antwort #46 am: 25. Oktober 2011, 09:01 »
die frage ist ob du genug in australien verdienen kannst um zu sparen.
Kann man

4-6 Wochen?!? Und Ausgaben hast Du in der Zeit ja keine? Viel Spass, mach was Du willst.
So... kleines Update... Bin seit einer Woche in Melbourne. Hab hier zwei Jobs gefunden, jeweils 20-22$/Std. Arbeite 60 Stunden die Woche. Macht um die 1200$ pro Woche.
Miete 140$+Essen 50$ ... kann also ca. 1000$ die Woche sparen. Mach das nun 4 bis 5 Wochen und dann gehts weiter.

3

little_earthquake

« Antwort #47 am: 25. Oktober 2011, 13:31 »

Zitat
So... kleines Update... Bin seit einer Woche in Melbourne. Hab hier zwei Jobs gefunden, jeweils 20-22$/Std. Arbeite 60 Stunden die Woche. Macht um die 1200$ pro Woche.
Miete 140$+Essen 50$ ... kann also ca. 1000$ die Woche sparen. Mach das nun 4 bis 5 Wochen und dann gehts weiter.

das klingt doch super :)

dann ist australien doch nicht so übel oder? ;)


hab am WE mit nem Freund telefoniert dessen Kollegen im Moment in Australien sind. denen wurde irgendwo mitten in der pampa ein job angeboten in einer miene (hauptsächlich büroarbeit), 9 tage die woche arbeit, 5 tage frei, im monat angeblich um die 17.000 euro.  :o ist allerdings vollkommen abgeschieden, 4h bis zum nächsten ort und mind. 1 jahr festanstellung. aber immerhin... scheinbar finden die auch keinen für den job und zahlen deshalb so gut. war ganz schön platt als ich das gehört hab.
0

helen

« Antwort #48 am: 25. Oktober 2011, 18:51 »
....9 tage die woche arbeit, 5 tage frei, im monat angeblich um die 17.000 euro...

9 Tage pro Woche arbeiten und 5 Tage frei ;D Meinst Du 9 Tage am Stück arbeiten und dann 5 Tage frei? Meine Woche hat nur 7 Tagen  ;)

Stecki

« Antwort #49 am: 25. Oktober 2011, 19:08 »
Es ist offensichtlich dass er das meint. Trotzdem, wer etwas googlet (und auch sonst) merkt dass die Aussage mit den 17'000 Euro schlichtweg gelogen ist. Man kann tatsächlich ein paar hundert Dollar pro Tag in einer Mine verdienen, aber das ist dann richtig harte körperliche Arbeit und bestimmt keine Büroarbeit. 17'000 Euro im Monat? Niemals! Aber eben,  wie so oft ist es ja jemand der jemanden kennt der...
0

little_earthquake

« Antwort #50 am: 25. Oktober 2011, 19:50 »
ja keine ahnung. so hat er mir das erzählt. und er ist zumindest kein spinner, was seine kollegen angeht, kann ich da nix zu sagen. ich weiß nur dass die nun schon ein jahr da unten sind und jetzt dieses jobangebot bekommen haben.

ich denke schon dass es jobs gibt die keiner machen will, und die dann außergewöhnlich hoch bezahlt werden.
0

Vombatus

« Antwort #51 am: 25. Oktober 2011, 21:58 »
... dass mit der Büroarbeit in der Mine habe ich auch gehört, bzw. Schichtarbeit, die ganze Nacht auf Schaltflächen glotzen. Kenne die Geschichte aber nur aus zweiter Hand. Leute die, auch für längere Zeit, in Australien waren haben davon noch nie etwas gehört und glaubten die Geschichte auch nicht. Vielleicht findet sich ja mal ein Augenzeuge.
0

Eidechsenkönigin

« Antwort #52 am: 26. Oktober 2011, 11:03 »
mein gott stecki warum immer so schnell so negative worte benutzt?? es muss doch nicht gleich "gelogen" sein...es kann genauso auf missverständnissen beruhen oder es ist ganz einfach doch die wahrheit...nur weil du es nicht glaubst, muss es nicht gleich gelogen sein. für jeden gilt eine andere realität...
die hauptsache ist doch, dass chrisnoc nun endlich etwas gefunden hat, das ihn aufatmen lässt und er seine reise bald - weniger grummelig - fortsetzen kann!  ;D
liebe grüße
8

Stecki

« Antwort #53 am: 26. Oktober 2011, 12:32 »
Sorry wenn ich mich etwas hart ausgedrückt habe. Ich mag es einfach nicht wenn Tipps und Aussagen allgemein im Forum auf Halbwahrheiten, Lügen oder Gerüchten basieren. Das hilft niemandem. Und ich habe ja auch nicht little_earthquake als Lügnerin bezeichnet, sondern eben diese Kollegen ihres Kollegen. Und sorry, aber da bin ich mir sicher. Überlegt doch nur mal 1 Minute lang: Für Büroarbeit 17'000 Euro im Monat?!? Das kriegt man vielleicht für die schwerste körperliche Arbeit auf Bohrinseln, wenn überhaupt.

Nun ja, ich werde mich zu diesem Thread nicht mehr äussern.

PS: Gratulation chrisnoc!
0

Eidechsenkönigin

« Antwort #54 am: 26. Oktober 2011, 13:45 »
Ich mag es einfach nicht wenn Tipps und Aussagen allgemein im Forum auf Halbwahrheiten, Lügen oder Gerüchten basieren. Das hilft niemandem.

es wird ja auch nicht gleich jeder zweite aus dem forum hier enthusiastisch und aufgeregt nach australien fliegen, um sich diese jobs zu schnappen...solche erwähnungen, bleiben eben auch genau diese und werden sehr schnell zu schall und rauch...ich meinte auch nur, dass du gerade in diesem thread sehr schnell mit verurteilenden aussagen bist...ist ja auch nicht böse gemeint, ich wollte dich nur darauf aufmerksam machen  :)
also: auf ein weiterhin friedliches posten, ich ziehe mich zurück  ;D
3

ChrisNoc

« Antwort #55 am: 26. Oktober 2011, 17:00 »
die hauptsache ist doch, dass chrisnoc nun endlich etwas gefunden hat, das ihn aufatmen lässt und er seine reise bald - weniger grummelig - fortsetzen kann!  ;D
liebe grüße

PS: Gratulation chrisnoc!

Dankesehr....

dann ist australien doch nicht so übel oder? ;)

Naja... ich find Australien, als Reiseland, immer noch recht bescheiden. Wenn man n Job, und sowas wie n "Alltag" hat, ist es n gutes Land zum Leben. Aber für n "Reisefeeling" ist es immer noch super enttäuschend. Ich muss nun leider n Monat darauf verzichten und wieder n "normales" Leben führen. Aber das Wissen, daß ich danach wieder weiter reisen, und wirklich REISEN kann, macht es halbwegs erträglich.
0

Skywalker83

« Antwort #56 am: 27. Oktober 2011, 13:02 »
Freunde, ich bin jetzt seit ca. 9 Wochen in Australien und habe schon sehr viele junge Leute über Jobs, Kohle, teure Preise etc diskutieren hören. Ist das Hauptthema hier. Erlaube mir deshalb, meinen Senf zur Minenarbeit dazuzugeben: Stündlich bis zu 40 Dollar, monatlich um die 8000 Dollar. Bin zwar nur mit nem Tourivisum hier aber bei solchen Zahlen frag ich mich, ob ich nicht ein anderes Mal nochmal zum Arbeiten her kommen sollte :-)
2

lookinforjonny.de

« Antwort #57 am: 28. Oktober 2011, 19:48 »
Heißer Thread hier :-)

Also, ich komme gerade aus Australien, noch dazu geradewegs aus Mackay, der Minenstadt.

ChrisNoc: AGREE in allen Punkten. Australien ist die größte Enttäuschung meiner Reise, ich habe allerdings nach 2 Wochen die Notbremse gezogen und bin wieder abgereist...ging gar nicht mehr!

Stecki: AGREE 17.000 für Büroarbeit kann nicht stimmen.

Ich war mit einem Minenarbeiter unterwegs:

140.000 Dollar Jahresgehalt für 6 Monate Arbeit. Schicht läuft 12 Stunden, inkl. Schichtwechsel, 5 Tage, Wochenenden frei, dann + 5 Tage frei, usw. somit sind die 140.000 theoretisch ein Halbjahresgehalt.

Küchenarbeit in der Mine ganz normale 20 Dollar, so wirds wohl auch im Büro aussehen.

ich habe mit allen möglichen Work-and Travel-Visa-Touris gesprochen und sie nach Gehältern und Arbeit ausgefragt, werd einen Bericht drüber schreiben.

Die Könige sind wohl die Perlentaucher mit bis zu 100.000 pro Monat (abhängig von der Anzahl der gebrachten Perlen (3,- / Perle), Allerdings ist der Job nur über Beziehung zu kriegen-nahezu aussichtslos für Normalo-Traveller.
3

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK