Thema: DKB Cash Konto Frage  (Gelesen 22846 mal)

Martini

« Antwort #30 am: 25. Juni 2012, 22:20 »
Hierzu mal die Antwort von der DKB:

----
Bei Missbrauch Ihrer DKB-VISA-Card beschränkt sich die Haftung vor
Eingang der Sperrmeldung auf einen Höchstbetrag von 50,00 Euro je
Kreditkarte. Bitte beachten Sie, dass diese Regelung nicht gilt, wenn
der Karteninhaber seine Pflichten grob fahrlässig verletzt.

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte den
Kreditkartenbedingungen, die Sie unter dem folgenden Link finden:

Link: http://www.dkb.de/download/bedingungen_kreditkarten_visa_mastercard_091031.pdf
---

Irgendwie widerspricht sich das für mich ... ???

Und was widerspricht sich da für dich? Kannst du ein bisschen genauer werden?
0

jakoeble

« Antwort #31 am: 25. Juni 2012, 22:48 »
hm, hab das so verstanden, bis Meldung Erstattung bis 50 €, danach mehr

glaub, ich steh auf dem schlauch ... scheint mir so
0

Vombatus

« Antwort #32 am: 25. Juni 2012, 23:01 »
Du haftest bis zur Kartensperrung mit 50 Euro, d.h. wenn 2000 Euro durch Kartenmissbrauch "gestohlen" werden bekommst du 1950 Euro zurück.
0

Martini

« Antwort #33 am: 25. Juni 2012, 23:57 »
Du haftest bis zur Kartensperrung mit 50 Euro, d.h. wenn 2000 Euro durch Kartenmissbrauch "gestohlen" werden bekommst du 1950 Euro zurück.

...und nach erfolgter Meldung haftest du gar nicht mehr.

Was bedeutet, dass du im ungünstigsten Fall max. 50€ verlierst und ein bisschen warten musst, bis du die neue Karte hast. Alles natürlich vorausgesetzt du handelst nicht grob Fahrlässig und notierst dir die PIN auf der Karte etc.
0

jakoeble

« Antwort #34 am: 27. Juni 2012, 10:02 »
Die DKB hatte mir das anders rum bestätigt ...

>>das würde also bedeuten, vor Meldung des "Mißbrauchs" maximale Erstattung = 50 €; nach Meldung komplette Erstattung<<

dadurch dachte ich, die Haftung der DKB beschränkt sich auf 50€ (bis zur Sperrmeldung).

In den Kundenbedingungen steht es allerdings anders rum, also wär das dann auch mal geklärt ... Danke, Leute! :-) Fühlt sich besser an, wenn's andre auch nochmal sagen...

0

little_earthquake

« Antwort #35 am: 22. Juli 2012, 14:38 »
ich habe letztens bei DKB angerufen und gefragt wie ich es hinbekomme dass man von meiner karte (visa odr maestro) nur eine bestimmte summe x abheben kann pro tag und nicht beliebig für den bösen fall eines missbrauchs. die meinten das geht nicht. dachte aber ich habe mal irgendwo hier auf der website oder forum gelesen dass man das durchaus machen kann.

wenn das tatsächlich geht, könnt ihr mir sagen wie?

lg und danke im voraus. :)
0

SteWal

« Antwort #36 am: 02. August 2012, 11:20 »
Hallo,

bei der Kreditkarte lässt sich ein Limit pro Monat festlegen (Kreditrahmen) pro Tag wüßte ich nicht.
Allerdings halte ich so ein Tageslimit für störend, was ist wenn du mehr Geld brauchst.
Du bist doch ziemlich gut geschützt, falls du nicht grob fahrlässig handelst. Im schlimmsten Fall verlierst du 50€.

LG,

Steffi

Diggidi

« Antwort #37 am: 02. August 2012, 13:50 »
@atw12 etc.: Ich habe mich aktuell mit dem Thema beschäftigt und mich für die DKB entschieden, eben aus dem Grund dass ich auch direkt alles auf das Visa Konto einzahlen kann. Mir ist es nämlich zu nervig immer was überweisen zu müssen oder meine Mutter in Onlinebanking einzuführen ;-) Wie schon mehrfach geschrieben, ist es egal wie viel Geld drauf ist, wenn dir die Karte geklaut wird, haftest du bis zur Sperrung mit 50 € (der Dieb hebt 400 ab du bekommst 350 wieder) u nach Sperrung garnicht  (der Dieb hebt 400 ab du bekommst 400 wieder).
Dann gibt es noch den Kreditrahmen der je nach Einkommen angelegt wird (bei mir z.b 1.000 €) den kann ich aber sobald ich alle Unterlagen habe, versuchen hochzusetzen. In meinem Fall aber nur Notfall, das ich ja alles was ich habe auf das Visakonto packe und nicht mehr ausgeben möchte.
Für die die alleine Reisen ist es sicherlich sinnvoll immer eine Reserve auf dem Girokonto der DKB zu haben für den Falle des Diebstahls, damit ihr zugriff auf Bargeld habt, bis Ihr eine neue Karte bekommt. Vielleicht kann man aber auch eine Zweitkarte mit einem Freund beantragen (der nicht mitreist) und diese dann einfach nutzen (weiss ich aber nicht).

Das Tageslimit bestimmt nicht das Kreditkarteninstitut sondern das Institut des Bankautomaten an dem ihr Geld abhebt (500-1000 in den meisten Fällen).

lg

0

Vombatus

« Antwort #38 am: 02. August 2012, 14:38 »
nun ... 100% alles würe ich auch nicht NUR auf das Visa-Konto packen, evtl. gibt es Überbeisungsaufträge, und falls etwas schief läuft und man räumt dir das Visa-Konto leer bevor du es merkst, braucht es auch etwas Zeit bis das Geld wieder gutgeschrieben wird. Ein paar Tage solltest du dann mit dem Geld vom Girokonto auskommen. Die EC-Karte greift auch nur auf dein Girokonto zu.

Im Übrigen kann man, wie schon erwähnt, einen Dauerauftrag einrichten, der dir regelmäßig die Summe X vom Giro- auf das Visakonto schiebt.
0

Diggidi

« Antwort #39 am: 02. August 2012, 19:00 »
Deswegen habe ich ja geschrieben "Für die die alleine Reisen ist es sicherlich sinnvoll immer eine Reserve auf dem Girokonto der DKB zu haben für den Falle des Diebstahls, damit ihr zugriff auf Bargeld habt, bis Ihr eine neue Karte bekommt."

Und so einfach ist es ja nicht leer zu räumen ohne Pin ;-)

Bei dem Dauerauftrag bei unserer Reisezeit von 4 Monaten und ohne Vorerfahrung wüsste ich jetzt z.b nicht was ich da für eine Betrag wählen sollte.
0

Sebastian81

« Antwort #40 am: 02. August 2012, 19:13 »
Noch ein Insider-Tipp: Auch wenn ihr noch so gespannt auf Machu Picchu seid, lasst eure DKB Karte nicht in Cusco im Automaten stecken!  ::)

Naja, jetzt muss ich halt die Gebühren meiner schnöden Norisbank Karte für die letzten Wochen hinnehmen.

Ivero

« Antwort #41 am: 02. August 2012, 20:10 »
nun ... 100% alles würe ich auch nicht NUR auf das Visa-Konto packen, evtl. gibt es Überbeisungsaufträge, und falls etwas schief läuft und man räumt dir das Visa-Konto leer bevor du es merkst, braucht es auch etwas Zeit bis das Geld wieder gutgeschrieben wird. Ein paar Tage solltest du dann mit dem Geld vom Girokonto auskommen. Die EC-Karte greift auch nur auf dein Girokonto zu.

Im Übrigen kann man, wie schon erwähnt, einen Dauerauftrag einrichten, der dir regelmäßig die Summe X vom Giro- auf das Visakonto schiebt.

Ihr habt also eure EC Karte von der DKB ebenfalls dabei und bei Verlust der Kreditkarte hebt ihr eben mit der EC Karte Geld beim Automaten ab(mit Gebühren halt)?

Was mich auch noch interessieren würde, wie macht ihr denn das mit der TAN-Liste? Wenn ihr unterwegs was überweist(z.B. vom Internet Konto auf die Kreditkarte) braucht man ja jedes mal eine TAN Nummer und irgendwann ist die Liste eben auch voll und so einfach kann euch die DKB ja nicht eine neue Liste per Post schicken.
0

Diggidi

« Antwort #42 am: 02. August 2012, 20:49 »
In dem Fall sollte man aufgrund der Gebühren direkt eine größere Summe abheben oder du nimmst noch eine andere Kreditkarte mit.

Zu den Tans kann ich leider nichts sagen, da ich soweit noch nicht bin ;-)
0

Ivero

« Antwort #43 am: 02. August 2012, 21:23 »
Anscheinend bekommt man nur bei der DKB eine Kreditkarte wenn man das Konto nicht als Gehaltskonto nutzt, denn ich hab bis jetzt jedes mal eine Ablehnung bekommen. Kann aber auch daran liegen, dass ich erst seit 3 Monaten ein Einkommen habe.
0

karoshi

« Antwort #44 am: 03. August 2012, 09:30 »
Was mich auch noch interessieren würde, wie macht ihr denn das mit der TAN-Liste? Wenn ihr unterwegs was überweist(z.B. vom Internet Konto auf die Kreditkarte) braucht man ja jedes mal eine TAN Nummer und irgendwann ist die Liste eben auch voll und so einfach kann euch die DKB ja nicht eine neue Liste per Post schicken.
Auf einer TAN-Liste sind 100 TAN, das sollte für eine Weltreise locker reichen. Wenn die aktuelle Liste das nicht mehr hergibt, kann man vor der Reise eine neue anfordern. Beim iTAN-Verfahren kann man sogar eine Kopie der Liste in der Heimatbasis lassen, dann können die z.B. eingehende Rechnungen bezahlen. (Ja, ich weiß, verstößt gegen die AGB.)
0

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK