Thema: Werbelinks im Blog?  (Gelesen 8631 mal)

Stecki

« am: 22. August 2011, 13:51 »
Vor ein paar Tagen hat mich ein Vertreter einer grossen Reisefirma angefragt ob ich jeweils am Ende meiner Blogs relevante Links platzieren würde. Erst war ich skeptisch, doch die Summe die sie dafür zahlen würde einen grossen Teil meiner Reisekosten decken.

Daher frage ich Dich Karoshi, ob mir das überhaupt erlaubt ist. Ich konnte keine AGB's von followmysteps.de finden und in denen von rtwblog.de steht nur dass Eigenwerbung nicht erlaubt ist.

Wäre um eine rasche Antwort froh. Ob es dann auch wirklich klappt sehen wir dann. Ein Versuch wäre es auf jeden Fall wert.

Jens

« Antwort #1 am: 22. August 2011, 15:02 »
Hallo Stecki,

ich hbetreibe ja meinen eigenen Blog und bekomme dauernd solche Anfragen. Ich habe auch mal sowas gemacht und es bringt so gut wie nichts ein. Also es lohnt sich nicht, dan müsstest du es noch versteuern und dann musst du noch immer die Links überprüfen, dass es keine "solala" Links sind! Alles in allem gesehen lohnte es sich für mich nicht und wer interessiert sich schon für solche Links??? Glaube da kann jeder seine Anfrage bei Google eingeben.

Stecki

« Antwort #2 am: 22. August 2011, 15:07 »
Hallo Stecki,

ich hbetreibe ja meinen eigenen Blog und bekomme dauernd solche Anfragen. Ich habe auch mal sowas gemacht und es bringt so gut wie nichts ein. Also es lohnt sich nicht, dan müsstest du es noch versteuern und dann musst du noch immer die Links überprüfen, dass es keine "solala" Links sind! Alles in allem gesehen lohnte es sich für mich nicht und wer interessiert sich schon für solche Links??? Glaube da kann jeder seine Anfrage bei Google eingeben.

Nun ja, er meinte dass er pro Link 150 - 200 Euro zahle und dies sofort per PayPal überweisen würde. Daher wüsste ich sofort ob es was bringt. Kommt Geld ist gut, wenn nicht eben nicht, dann gibts auch keine Links.

karoshi

« Antwort #3 am: 22. August 2011, 15:18 »
Hi Stecki,

ich glaube die Anfrage habe ich auch bekommen. (Kriege auch mehrere von denen pro Woche.)
Grundsätzlich gehe ich da immer mit einer großen Portion Skepsis ran. Die meisten dienen nur der Suchmaschinen-"Optimierung". (Andere würden "Suchergebnismanipulation" sagen.) Der Verkauf von echten Links ohne Nofollow-Attribut (und solche werden praktisch immer verlangt) ist ziemlich anrüchig und wird von Google abgestraft, wenn es regelmäßig vorkommt. Insofern habe ich mich grundsätzlich gegen Werbung auf FollowMySteps entschieden. Das betrifft auch einzelne Blogs.

Ich teile Jens' Meinung, dass sich solche Deals selten finanziell lohnen, besonders wenn die betreffende Website nicht sehr viel Traffic hat. Ein paar hunderttausend Seitenaufrufe pro Monat braucht man schon, damit sich das für beide Seiten lohnt. Wenn Du magst, schick mir doch einfach mal die Anfrage per Email weiter, dann schaue ich mal mit einem kritischen Blick drauf. Dass Dir jemand quasi die Reisekosten finanziert, nur damit Du in Deinem Blog ein paar Textlinks unterbringst, macht mich ein klein wenig stutzig.

LG, Karoshi

Stecki

« Antwort #4 am: 22. August 2011, 15:26 »
Es ist nicht so dass ich nicht skeptisch wäre, das tönt ja zu schön um wahr zu sein. Die Anfrage habe ich gelöscht, aber es dürfte bald wieder eine Mail zurückkommen. Folgendes hat er zurückgeschrieben:

 "Danke für die Email. Theoretisch wären Links am Ende Ihre Blogs
> weitgehend OK. In solchen Fällen zahle ich normalerweise etwas zwischen €150 und
> €220 pro Link pro Jahr. Es kommt natürlich darauf an, wie populär und
> relevant die Seiten sind."

Ich hab halt mal nachgefragt und ihm klargemacht dass ich höchstens Links platzieren könnte, und er meinte dann dass er für einen Link 150 - 200 Euro im Jahr zahle.

Wenn Du ganz klar sagst Dass Du keine Werbung willst werde ich das natürlich akzeptieren. Wenn es um Links geht bei denen ich nur ein paar Cent pro Klick bekomme dann würde ich es ohnehin bleiben lassen. Bin mal auf seine weitere Antworten gespannt. Was mich halt aufhorchen liess war dass er meinte dass er sofort per PayPal zahlen würde.

karoshi

« Antwort #5 am: 22. August 2011, 16:00 »
Es ist nicht so dass ich nicht skeptisch wäre, das tönt ja zu schön um wahr zu sein.
Normalerweise ist das auch zu schön um wahr zu sein. Dein Blog ist (im weltweiten Kontext) eine vergleichsweise unbedeutende Website mit wenig Traffic und Pagerank. Ich frage mich, warum Dir jemand so viel Geld für einen Link anbieten sollte.

Aber das ist eine eher theoretische Frage, denn grundsätzlich kannst Du solche im Voraus bezahlten Links auf einer Website, die Du nicht unter voller Kontrolle hast, nicht anbieten. Du bist nicht der Webseitenbetreiber, und wenn ich morgen die ganze Site einstampfe (nicht dass ich das vor hätte), wärst Du eine Verpflichtung eingegangen, die Du nicht einhalten kannst. Das wäre vielleicht etwas anderes bei rein erfolgsbezogenen Vergütungsmodellen (pay-per-view, pay-per-click, pay-per-sale). Aber die würden bei Deinem Blog, wie Jens schon sagt, kaum was bringen.

LG, Karoshi

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK