Thema: HILFE! I Phone oder Netbook???  (Gelesen 5045 mal)

alex

« Antwort #15 am: 02. Juli 2011, 15:13 »
Zitat
Finde diese Aussage zu verallgemeinernd. Mit einem aktuellen Modell (z.B. einem 4" Display, 800 Pixeln in der Breite) kann man sehr gut im Internet surfen.

Wow! Wenn du das kannst hast du meinen Respekt ;D
Ich bin nach einiger Zeit echt richtig genervt, weil alles viel zu lange dauert (vor allem das Tippen) und man immer scrollen muss. Daher auch meine Verallgemeinerung  ;)
0

bruce

« Antwort #16 am: 02. Juli 2011, 15:15 »
Hallo Zusammen,

Also eigentlich wollte ich nicht gerade eine solche Diskussion über das Gewicht entfachen.
Ich wollte eigentlich nur sagen, dass für mich das Gewicht ein wenig überbewertet wird. Ich gehe ganz einfach nach dem Nutzen des Materials. Bei mir spielt auch eher das Volumen eine grössere Rolle, wegen dem Rucksack. Aber wie gesagt bei Gewicht und Volumen spricht alles für ein Smartphone, aber eben..... ;)

Ich schreibe keine Blogs, habe aber trotzdem ein Netbook und ein Smartphone dabei. Der Grund ist vor allem, dass ich überhaupt nicht gerne auf dem Smartphone arbeite. Dazu kommt noch, dass ich kein Smartphone habe, bei dem ich die Speicherkarte meines Fotoapparates einschieben kann :)

Zum Thema Sicherheit ist wohl alles gesagt worde
0

tunfaire

« Antwort #17 am: 03. Juli 2011, 16:36 »
Hallo.

Ich werd auf meine Reise anstatt des Netbooks ein Smartphone mitnehmen. Zum Thema Tipkomfort möchte ich noch anmerken, daß es sehr praktische Falttastaturen gibt. Diese haben mindestens Netbook-Tastatur-Größe und man kann sein Smartphone so dranklemmen, daß es zum Bildschirm wird.
Funktioniert prima zum bloggen, mailen usw.

Die Frage, welchen Komfort man beim Surfen braucht bringt einen, find ich, auch zu der Frage, was für eine Art Reise man sich vorstellt.
Ich jedenfalls will mir das rumdöseln im Internet, Filme gucken, Fotos bearbeiten, Spiele spielen usw. ganz bewußt selbst erschweren bzw. unmöglich machen.

Ich hab die Hoffnung, mich mehr auf Land, Leute, Gedanken, Lesen REISEN konzentrieren zu können, wenn ich nicht ständig im Hinterkopf hab, daß ich mir ja stattdessen auch schnell mal nen Blockbuster reinziehen, ein bißchen Egoshooter spielen oder die neuesten Entwicklungen der deutschen Kommunalpolitik auf SpiegelOnline nachlesen könnte.

Für Zug/Hostelbuchungen, bloggen und Couchsurfing sollte das Smartphone locker genügen.



2

CPT_CHAOS

« Antwort #18 am: 04. Juli 2011, 03:04 »
Hallo CPT_CHAOS

deine Antwort hat mich sejr positiv gestimmt das Netbook mit zu nehmen. Würdest du dein Smartphone das nächste mal ganz zu Hause lassen?

lg irina
Hi Irina,
ja ich würde nur noch einen kleinen, ganz simplen MP3 Player mitnehmen zusätzlich zum Netbook. So für Musikhören während Busfahrten und so...
0

migathgi

« Antwort #19 am: 04. Juli 2011, 08:05 »
Ich werde erneut ausschließlich mein Smartphone (iPhone) mit auf die Reise nehmen, es wird verwendet zum:

• Lesen und Schreiben von Mails
• Lesen von RSS-Feeds
• Schreiben von Blog-Einträgen
• Hören von Musik und Hörbüchern

Was das Schreiben auf der kleinen virtuellen Tastatur betrifft: Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt und nehme lieber die damit verbundenen Komforteinbuße in Kauf, als  in mein Minimal-Gepäck ein deutlich größeres Netbook zu packen.
0

Xenia

« Antwort #20 am: 05. Juli 2011, 11:02 »
Ich bin extrem viel unterwegs, beruflich wie auch privat, und habe meistens nur mein iPhone dabei. Es geht schon, aaaaber es ist nicht wirklich so angenehm damit zu surfen. Daher werde ich auf meine lange Reise ein Netbook und mein iPhone mitnehmen. Ich spare lieber bei anderen Dingen wenn es ums Gewicht geht, als das ich auf ein Netbook verzichte  ;D
1

Jens

« Antwort #21 am: 05. Juli 2011, 11:56 »
Ich denke, dass wir nach den ganzen Posts sehen können, dass es zwei Typen gibt.

Die einen möchten gerne mit dem Netbook angenehmer surfen, Fotos bearbeiten & archivieren und dazu noch ihren Blog schreiben.

Die zweite Gruppe nimmt lieber ein kleines Gerät mit, was dann natürlich in der Bedienung nicht so konfortabel ist.

Jeder reist anders, jeder hat andere Vorlieben und Ideen daher gibt es hier auch kein richtig und falsch. Jeder hat andere Prioritäten. Was mich aber etwas wundert  :o (nahm ich jetzt so war ::) ), dass diejenigen, die eher mit wenig Gepäck unterwegs sind eher zum Netbook greifen und dafür auf andere Dinge verzichten.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK