Thema: privat versichtert bleiben in Deutschland oder nicht?  (Gelesen 889 mal)

little_earthquake

ich habe mal einige ganz generelle oder auch spezielle Fragen in sachen krankenkasse.

wenn ich sagen wir bei der gesetzlichen kündige und demanch nicht versichert bin für deutschland in dem Zeitraum wo ich im ausland reise, dann bekomme ich doch ein problem falls ich überführt werde nach deutschland im extremen krankheitsfall oder?? innerhalb deutschland greift dann doch die auslandskrankenversicherung nicht, oder?

muss ich drum versichert bleiben auf privater schiene? oder decken versicherung wie die z.B. hanse-merkur einfach alle Länder inkl. Deutschland ab? weil auch nach einer überführung ins heimatland sind ja dort weitere laufende kosten meist zu erwarten.

des weiteren wurde mir gesagt dass ich probleme haben könnte wenn ich nach der reise wieder in eine gesetzliche KK will, dass es mir verweigern werden könnte aufgrund, dass ich keinen job habe. ich kenne mich mit dem ganzen papierkram beim arbeitsamt noch nicht so aus. wühle mich im moment durch den versicherungsberg fürs ausland.

des weiteren falls ich doch versichert bleiben muss innerhalb deutschlands, was sind eure erfahrungen mit der ADAC auslandskrankenversicherung. mir wurde gesagt die ist recht günstig und deckt so ziemlich alles ab und gilt überall. ich glaube nur man muss in deutschland versichert bleiben.

0

karoshi

« Antwort #1 am: 25. Mai 2011, 12:59 »
0

little_earthquake

« Antwort #2 am: 25. Mai 2011, 13:07 »
Schon gesehen? http://weltreise-info.de/organisation/gkv.html

genau danach hat ich gesucht und es net gefunden... danke *rotwerd*.... naja manchmal ist das halt so mit dem wald und den vielen Bäumen die man nicht erkennt.  ;D sorry  :-\
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK