Thema: Stahlkabel zum Sichern von Gepäck gesucht  (Gelesen 14288 mal)

Cookie

« Antwort #15 am: 08. April 2011, 16:11 »
Zitat
karoshi ....Man muss die Kirche im Dorf lassen. Zeig mir mal die Sicherheitslösung, die einem Profi, der etwas Zeit hat, zu 100% widersteht. Wenn ich etwas mit diesem Seil festschließe, ist es sicher nicht die schwächste Stelle des Systems. Und mehr will ich gar nicht.

Sicher muss man das. Es geht ja auch nur darum, Gelegenheitsdieben, die auf schnelle Beute aus sind, die Arbeit bestmöglich, aber mit noch vertretbarem Einsatz, zu erschweren.  Ein Profi mit entsprechendem Werkzeug lässt sich eh von nichts abschrecken und fühlt sich unter Umständen sogar erst richtig herausgefordert, wenn die Ketten und Schlösser besonders widerstandsfähig sind. Trotzdem hat mir das mit der Schere zu denken gegeben und nachdem ich keine Zeit hatte, schon wieder zum Globi zu fahren, ist es dann das zauberhafte 294g schwere Abus geworden.  :o

So langsam wird mir klar, warum Du mit 38 L auskommst.  ;)
0

migathgi

« Antwort #16 am: 08. April 2011, 16:16 »
Was ist das denn für ein "RS-Schloß" was du damit benutzt?

RS-Schloss = Rucksackschloss
zum Verbinden der RVs (Reissverschlüsse)  :)

ist ziemlich dünn, reicht aber gegen das schnelle Wegnehmen und passt gerade durch die Kettenglieder ...

HTH
0

Cookie

« Antwort #17 am: 09. April 2011, 11:00 »
Indien, mit dem Zug.

Korrekte Antwort :-) Das wäre in meinen Augen das einzige was das mitschleppen eines solchen Teils rechtfertigt. Allerdings auch nur für Nachtzüge.

Das sehe ich anders. So ein Schloss macht für mich immer Sinn.
0

Xenia

« Antwort #18 am: 09. April 2011, 11:01 »
Hm aber wie sichert ihr denn euren Rucksack so? Ich mein reingreifen und Wertsachen mitnehmen kann man ja immer noch. Rucksack aufschliessen auch.
0

migathgi

« Antwort #19 am: 09. April 2011, 11:26 »
Hm aber wie sichert ihr denn euren Rucksack so? Ich mein reingreifen und Wertsachen mitnehmen kann man ja immer noch. Rucksack aufschliessen auch.
Wertsachen möglichst am Körper, ansonsten im RS gut versteckt. Wie schon hinreichend beschrieben, ist gegen kriminelle Energie kein Kraut gewachsen ...
0

Xenia

« Antwort #20 am: 09. April 2011, 12:11 »
Hm aber wie sichert ihr denn euren Rucksack so? Ich mein reingreifen und Wertsachen mitnehmen kann man ja immer noch. Rucksack aufschliessen auch.
Wertsachen möglichst am Körper, ansonsten im RS gut versteckt. Wie schon hinreichend beschrieben, ist gegen kriminelle Energie kein Kraut gewachsen ...
Ja das denk ich eben auch, aber deswegen versteh ich nicht so genau wann und wie man mit so einem Stahlkabel geschützt sein soll? Im Zug in Indien mag das für mich noch verständlich sein, aber ansonsten wüsst ich nicht wo man so was brauchen kann. Bindet ihr dann euren Rucksack im Hostel ans Bett oder wie? Ich mein das Kabel kann man ja nicht durchschneiden bzw. ist eher schwer, aber den Rucksack hat man ja schnell durchgeschnitten (also einen Träger oder wo auch immer man das Ding befestigt).
0

Bella

« Antwort #21 am: 09. April 2011, 13:53 »
Eine Freundin hat ihren Rucksack z.B. angebunden, wenn sie in SOA im Bus gefahren ist und sie ihren Rucksack in den Gepäckraum gelegt hat. Da finde ich es auch sehr sinnvoll, denn die Busse halten ja meist an mehreren Orten und es steigt immer mal wieder jemand aus und holt seinen Rucksack raus. Da finde ich es dann beruhigend, dass er meinen weder absichtlich noch versehentlich mitnehmen kann, weil er eben angebunden ist. Und auf die Schnelle wird er sich ja nicht daran machen, die Kette oder das Kabel zu durchtrennen.
0

Jens

« Antwort #22 am: 09. April 2011, 14:37 »
Ich denke, dass es bei solchen kleinen und einfachen Sicherungssystem nicht darum geht einen Diebstahl auszuschließen, sondern viel mehr darum es dem "kleinen Ganoven" die schnelle und Mitnahme zu erschweren. Wenn genügend kriminelle Energie da ist, dann nimmt sich Derjenige eh was, was er will und da sollte sich doch niemand was vormachen! Wenn du hier in D an der S-Bahn mit deinem iPhone stehst und der Andere meint du solltest ihn es geben..... :-\

Genauso sieht es mit einem PacSafe aus, damit können auch nur die Gelegenheitsdiebe, oder die die schnelle Beute wittern abgehalten werden! Ich denke, dass ich mir auch so ein kleine Teil, was nicht viel wiegt holen werde um es dem einfachen Dieb zuerschweren!
0

Nausikaa

« Antwort #23 am: 10. April 2011, 12:35 »
Eine Freundin hat ihren Rucksack z.B. angebunden, wenn sie in SOA im Bus gefahren ist und sie ihren Rucksack in den Gepäckraum gelegt hat.

Weißt Du zufälligerweise, was für ein Kabel sie dabeihatte (wie lang, wie schwer ungefähr?) und ob sie's einfach durch die Träger oder den Trageriemen gezogen hat?
0

Bella

« Antwort #24 am: 10. April 2011, 15:32 »
Puh, das kann ich dir leider nicht sagen. Ich denke schon, dass sie es einfach durch die Trägerriemen gezogen hat, wie gesagt soll es ja einfach verhindern, dass der Rucksack aus dem Gepäckraum rausgenommen wird. Habe auch keinen Kontakt mehr zu ihr und kann deshalb leider auch nicht nachfragen - sorry!
0

Nausikaa

« Antwort #25 am: 10. April 2011, 20:15 »
Macht nix, ich probiers beim nächsten Mal einfach aus. :) Vielen Dank für den Tipp! :)
0

Xenia

« Antwort #26 am: 11. April 2011, 10:16 »
Ok, das mit dem Bus macht sinn. Ev. hol ich mir auch noch so ein Ding. Das ist ja wirklich extrem leicht. Frag mich halt ob ich dann meinen Rucksack wirklich anbinden kann im Bus, aber das werd ich dann sehen :) Danke für die Erläuterung  ;D
0

Jens

« Antwort #27 am: 11. April 2011, 10:18 »
Frag mich halt ob ich dann meinen Rucksack wirklich anbinden kann im Bus, aber das werd ich dann sehen :)

Zur Not an deinem Ohring  ;D ;D
0

Xenia

« Antwort #28 am: 11. April 2011, 10:23 »
Frag mich halt ob ich dann meinen Rucksack wirklich anbinden kann im Bus, aber das werd ich dann sehen :)

Zur Not an deinem Ohring  ;D ;D

Haha gute Idee! So merk ich auf jeden Fall wenn den jemand klauen will  ;D
0

Rupus

« Antwort #29 am: 11. April 2011, 10:30 »
Ok, das mit dem Bus macht sinn. Ev. hol ich mir auch noch so ein Ding. Das ist ja wirklich extrem leicht. Frag mich halt ob ich dann meinen Rucksack wirklich anbinden kann im Bus, aber das werd ich dann sehen :) Danke für die Erläuterung  ;D

Wir sind ja zu 2, da hatte ich die idee einfach wenn es nicht anders geht beide Rucksäcke aneinander festzubinden... macht ein sehr unhandliches paket dass sich sehr viel schlechter mitholen lässt.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK