Thema: Jakobsweg-2Wochen-alleine???  (Gelesen 6169 mal)

Alex92x

« am: 16. März 2011, 20:27 »
Hey hou,

noch so eine Überlegung von mir, die mich vor einige ungelöste Rätsel stellt ;)
Würde sehrsehrsehr gerne mal den Jakobsweg einschlagen.
Fakt ist: ich hab zwei Wochen zeit (ich weis, etwas wenig)
& ich würde ihn wahrscheinlich alleine gehen, was mir als junges Mädchen doch etwas Sorgen bereitet

Habt ihr Tipps für mich, welche Route am besten wäre (zu Fuß) und wie ich das ganze gefahrlos überstehe ;)

Danke schon im vorraus =))))
lg Alex
0

querweltein

« Antwort #1 am: 17. März 2011, 14:27 »
Hallo Alex,

wenn etwas für die ersten Solounternehmungen geeignet ist, dann der Jakobsweg. Du bist, wenn auch alleine gestartet quasi nie wirklich alleine, da der Weg, je nach Saison, mehr oder weniger frequentiert sein sollte. Ich bin im Jahr 2003 selbst dort alleine unterwegs gewesen und habe die Erfahrung gemacht, dass, wenn du Anschluß wünscht oder Hilfe brauchst, eigentlich fast immer jemand in Reichweite ist- im Zweifel halt keine Mitpilger sondern Dorfbewohner. Was deine zwei Wochen angeht, würde ich mir einen schönen Teil der Strecke raussuchen (also z.B. meines Geschmacks nach nicht unbedingt diese endlose Ebene vor Burgos), es sei denn, du willst den ganzen Trail gehen-Stück für Stück. Das einzige, was teilweise etwas tricky ist, sind die Hunde, aber da hilft oft eine angedeutete Stein-aufheb-werf Bewegung. Oder auch immer ein zwei Kiesel in der Hosentasche. Da die genaue Streckenführung sich fast jedes Jahr etwas ändert, wird es kaum möglich sein, dir genaue Routenempfehlungen zu geben- ist aber eigentlich auch nicht nötig: einfach immer den gelben, überall aufgepinselten Pfeilen oder den Muschelsymbolen hinterher. An den Startstationen bekommt man auch Folder mit einer aktuellen Routenübersicht und den Dörfern am Weg samt Kilometerdistanz.  Ansonsten gibt´s noch diese kleinen Outdoor Führer vom Conrad Stein Verlag, musst aber mal aufs Erscheinungsjahr gucken.Und nicht verrückt machen lassen mit den Frühstarts am Morgen und evtl. ausgebuchten Pilgerhostels... kein Stress- ich hab fast immer nen Bett bekommen. Und ansonsten: Isomatte. Wenn du sonst noch unsicher bist, tu dich mit anderen Leuten zusammen. Wenn du etwas offen bist, sollte das kein Problem sein. Wenn du noch Fragen hast, kannst dich gerne bei mir melden, liebe Grüße, Silke
0

Karin(sWeltreise)

« Antwort #2 am: 17. März 2011, 16:11 »
Hallo Alex,

ich war als Frau schon zwei Mal alleine auf dem Jakobsweg unterwegs und es war kein Problem. Im Gegenteil, ich habe wunderbare Menschen kennen gelernt und es war eine unvergessliche Zeit.

Wenn Du zwei Wochen zur Verfügung hast, kann ich Dir den camino portugues nur empfehlen: http://www.caminho-portugues.de/einfuehrung.htm. Porto - Santiago ist in der Zeit prima zu schaffen. Ich war noch nie auf dem Hauptweg unterwegs (nur das letzte Stück des camino del Norte läuft mit dem Hape-Kerkeling-Weg zusammen), weil ich nicht mit zu vielen Leuten gemeinsam laufen wollten und mir keine Gedanken machen wollte, ob ich noch ein Bett bekomme. Aber ich kann nicht wirklich beurteilen, wie es auf dem Weg ist. Auf dem portugiesischen Weg waren wir im September 2007 ca. 15 Leute (je näher an Santiago, desto mehr wurden es), die wie eine kleine Familie war. Das jüngste Mädel war 20, der älteste 70. Wirklich toll und die gegenseitige Unterstützung war einzigartig.

Zum Thema Gefahren, habe ich keine wirklichen erlebt. Ich habe mich an meinem zweiten Tag alleine etwas unwohl gefühlt, dann habe ich abends in der Herberge ein Mädel kennen gelernt, der es ähnlich ging und wir sind am nächsten Tag zusammen gegangen. Danach war das Gefühl verflogen. Auf dem Camino del Norte gab es ein paar Hunde, die mich blöd angekläfft haben, aber mit dem Kläffen war es auch schon getan.

Die Outdoorführer kann ich auch nur empfehlen. Mit den Markierungen und dem Führer habe ich mich so gut wie nie verlaufen.

Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich auch bei mir gerne. :-)

Lieben Gruß
Karin

0

Grimmo

« Antwort #3 am: 22. März 2011, 21:17 »
Hey Alex
ich habe dir eine nachricht gesendet
Bitte atworte mir doch mal darauf
0

Tags: jakobsweg 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK