Thema: Irland  (Gelesen 4109 mal)

Saneca

« am: 12. Januar 2011, 19:24 »
So ich plane im Sommer 2011 ca 1 Monat in Irland zuverbringen (entweder Juli oder August) um mal zu sehn wie ich zurecht komme, bevor ich evtl. dann in 2-3 Jahren meine größere Reise starte.

Flug: Ryanair von Frankfurt-Hahn nach Dublin oder Kerry das muss noch entschieden werden
Budget: 1000 €

So nun zu meinen Fragen:

1. Ich habe gehört das Irland eins von den Ländern ist wo man noch freizelten darf, stimmt das?

2. Wie hoch wären die Kosten ca. pro Tag ,wenn man davon ausgeht das man freicampen kann und pro woche nur 1-2 eine Pension aufsucht, für Duschen usw oder einfach um in einen richtigen Bett zu übernachten?

3. Welche Ort, Sehenswürdigkeiten würdet ihr empfehlen?

so das wären jetzt erstmal meine wichtigsten Fragen, evtl kommen da aber nochmal welche dazu.
0

mimmi

« Antwort #1 am: 12. Januar 2011, 19:54 »
hallo saneca

also wie hoch aktuell die kosten sind, kann ich dir leider nicht sagen, bei mir ists schon mehr als 10jahre her, dass ich dieses wunderschöne land besucht habe. und wir haben auch nicht gezeltet.

wo es mir damals wahnsinnig gut gefallen hat, war auf der halbinsel dingle. wunderschöne strände, toll zum fahrrad fahren, hübsche kleine dörfer etc. und die cliffs of moher fand ich auch sehr eindrücklich. leider ist es wirklich schon so lange her, dass ich mich an vieles nicht mehr so erinnern kann. dublin hat mir auf jeden fall auch sehr gut gefallen, vor allem das temple bar viertel.

wünsch dir auf jeden fall einen tollen urlaub.
0

Nausikaa

« Antwort #2 am: 12. Januar 2011, 20:28 »
Hallo Saneca,

guck doch mal bei Nomads Connected nach, da stehen schon einige Tipps drin!

Landschaftlich am schönsten finde ich die Westküste, wobei die Landschaft Richtung Süden (Co. Clare, Cork und Kerry) grün und sanft wird, Richtung Norden (Co. Galway, Mayo, Donnegal) eher wilder, rau und hin und wieder auch recht karg, z. B. in Connemara. Der Osten hat aber z. B. mit den Wicklow Mountains auch einiges zu bieten. Da Du einen ganzen Monat hast und Irland so wunderbar klein ist, würde ich Dir eine Rundreise empfehlen, damit Du alle Facetten mitbekommst. Es ist sowieso fast überall wunderschön. :)

Auf keinen Fall verpassen solltest Du meiner Meinung nach den Ring of Kerry und die Dingle Peninsula sowie den Killarney National Park.  In Co. Clare findest Du die klassischen sanften grünen Wiesen, aber auch gute Surfspots (z. B. Lahinch) und als großartigen Kontrast The Burren, wo die Erde komplett von Steinen bedeckt ist. Das hübsche Städtchen Adare liegt gleich außerhalb von Limerick und hat einen wunderschönen Golfplatz mit alten Ruinen, auf dem man spazierengehen kann. Aber auch ein Ausflug nach Lough Gur ist sehr schön. In Limerick selbst kannst Du z. B. im kleinen Mickey's (Michael Martin's in der Winzstraße Augustinian Lane, erreichbar glaube ich von der Catherine und der Cecil Street) sehr gemütlich Tee oder Bier am Kamin schlürfen. Dolan's an der Dock Road bietet leckeren Stew und oft auch Livemusik. Abends gibt's Alternatives im Wicked Chicken (am Baker Place, tagsüber kaum zu erkennen) und Charts und Glitter in der Sin Bin am Howley's Quay. Die gehört zu Clohessy's Bar, einer riesigen Sports Bar, die einem ehemaligen Rugbynationalspieler gehört, der aus Limerick stammt und übrigens an der Schule war, an der ich später unterrichtet habe! :)

In der Stadt Galway solltest Du auch einen Stopp einlegen. Sie ist zwar etwas touristisch, aber das zu Recht! Von da aus lässt sich auch mancher Tagesausflug machen. Das menschenleere Connemara z. B. hat einen sehr kargen Charme, und es kann schon mal vorkommen, dass Du erst aussteigen und die Schafe von der Straße scheuchen musst, bevor Du weiterfahren kannst. Außerdem gibts da auch ein paar schöne weiße Sandstrände, an denen schon John Wayne gedreht hat. Wenn Dir nach rauer irischer Küste ist, empfehle ich Achill Island im Co. Mayo. Da kann man nicht nur toll wandern und surfen, sondern sich auch das Haus angucken, in dem Heinrich Böll sein Irisches Tagebuch geschrieben hat.

Wenn Du Dich für Geschichte interessierst, gibt's überall Keltisches zuhauf und jede Menge Zeitgeschichte in Nordirland, vor allem in Derry mit seinem eindrücklichen Museum und den vielen Häusermalereien und Flaggen und natürlich im spannenden Belfast. Wenn Du schon da bist, lohnt es sich auch, dem Giant's Causeway einen Besuch abzustatten. Die merkwürdigen Felsformationen sind schon erstaunlich, allerdings irgendwie auch sehr klein...
So, das muss erst mal reichen. Es lohnt sich, einfach rumzufahren und die Augen offen zu halten, denn es gibt überall viel zu sehen. Hin und wieder lohnt sich allerdings auch ein Blick in einen Reiseführer, weil man einiges sonst niemals finden würde, z. B. Steinkreise, in denen heute Kühe grasen...

Zu Deinen anderen Fragen kann ich leider nichts sagen. Vor drei Jahren war Irland nicht gerade billig, aber ich weiß nicht, wie sich die Krise jetzt ausgewirkt hat.

Viel Spaß in diesem wunderbaren Land!!
Nausikaa

 
2

Leslie

« Antwort #3 am: 13. Januar 2011, 15:19 »
ich hätte noch eine Frage zu Irland:

wie ist denn das Verkehrsnetz? Komme ich da mit den öffentlichen zurecht oder muss ich mir ein Auto mieten?
0

Horitamus

« Antwort #4 am: 13. Januar 2011, 21:44 »
Die Städte und Dörfer in Irland sind durch ein großartiges Netz von Überlandbussen miteinander verbunden. Die Preise sind günstig und die Busse bieten einen hohen Komfort. Da Irland ja nicht besonders groß ist, dauern die Fahrten aber auch nicht allzu lang. Vor Ort müsstest du dann sehen, dass du eine Tour buchst, wenn du bestimmte Sehenswürdigkeiten (z.B. Cliffs of Moher) besuchen möchtest. Im Vergleich zum Mietwagen wirst du mit den Bussen aber wohl Geld sparen können.

Nähere Informationen zu den Strecken, Preisen und Fahrplänen findest du hier:

http://www.buseireann.ie/

Gruß
Horitamus
1

Nausikaa

« Antwort #5 am: 14. Januar 2011, 01:35 »
Das Busnetz ist wirklich gut und günstig, und ich kenne auch einige Leute, die nur mit Bussen durch Irland gereist sind. Wenn Du die Möglichkeit hast, würde ich Dir trotzdem immer ein Auto empfehlen. Die schönsten Orte bleiben Dir sonst verborgen, Du kannst nicht mal eben aussteigen und die Aussicht übers Meer genießen, durch ein malerisches Dörfchen schlendern, die Ruine rechts am Feldweg besichtigen oder einfach mal ne Pause in einem hübschen Pub einlegen... Also: Ja, es geht mit Bussen - aber es geht auch besser! :) 
0

Saneca

« Antwort #6 am: 14. Januar 2011, 19:51 »
Danke schonmal für die Antworten  ;D
schlage gerade mal einige von den angebenen Orten nach, um mich zu entscheiden wo ich nun genau in Irland starte.
Das mit den Busverbindungen ist gut zu wissen, dass die relativ preiswert sind ^^

Scheine ja auch nicht der einzige zu sein der wohl dies jahr nach irland will  ::)
0

Keksi

« Antwort #7 am: 17. Januar 2011, 21:17 »
Hi
ich war letzten Sommer 3 Monate in Irland!!  Also die Westküste is natürlich sehr schön (Doolin, Connemara, Donegal...),und mit den Bussen kommt man eigentlich überall hin! Auch zu den Cliffs of Moher kommt man mit dem normalen Bus!!! Muss man keine Tour buchen! je nachdem wie viel du Busfahren willst, lohnt sich vielleicht ein Open Road Pass (www.buseireann.ie)
Wenn du zeltest und selber kochst, müsstest du eigentlich mit 30 euro am Tag locker auskommen, ich hab meistens weniger als 50 gebraucht und hab in Hostels übernachtet und war auch ab und zu mal essen und natürlich in den Pubs am Abend (die billigste Pizza Maragrita die ich gefunden hab hat 8 Euro gekostet...:D)
Dublin gefällt mir persönlich nicht so, und schon gar nicht Temple Bar!! Is ganz lustig da, aber mit dem richtigen Irland hat's wenig zu tun...nur Touristen, sauteuer und die Live Musik is meistens ganz einfach scheiße. Wenn du wirklich gute Musik und Party haben willst fahr nach Kilkenny, (sehr schöne Stadt) und geh in einen Pub wenn Na Fianna oder The Kilkennys spielen ( oder Divil the Bit, die sin auch gut) (meistens Sonntag, Dienstag oder Donnerstag, schau auf der Facebook Seite nach) Die spielen richtig richtig super irische Musik!!
Von der Krise wirst übrigens nix merken, die Iren gehn shoppen und saufen wie die Wilden :D

Wenn du noch Fragen hast, gerne :)

Franzi

PS: ich hab zwar auch die ganzen tourisachen gemacht, aber mir war's sehr sehr wichtig dass ich das richtige irland und die iren kennenlern...die meisten haben mich angeschaut als wär ich vom mond wenn ich die ganzen songs mitgesungen hab und sie dann erfahren haben dass ich aus deutschland komm :D also wenn du richtig spass haben willst dann geh in einen pub und feier mit den iren, hab "Craic" was so viel heißt wie "Spass" aber so wirklich passt die übersetzung net, man muss es einfach mal erleben :)
1

Saneca

« Antwort #8 am: 20. Januar 2011, 22:01 »
dank dir Keksi

hab auch vor irland halt nicht als der "normale Tourist" zu besuchen sondern ein wenig die gegend und menschen kennen zulernen, deshalb zelten und ich denke das, das ich das eine oder andere pub ebenfalls besuche. Bin sowieso auchn freund der irischen Musik gerade wenn man dazu evtl noch tanzen/poken kann.
0

bruce

« Antwort #9 am: 24. Januar 2011, 19:04 »
Hallo Zusammen

Habe noch eine kleine Frage:

Wie ist das genau mit dem frei Campieren? darf man in Irland wirklich noch frei campen?

Ich möchte eben diesen Sommer für 2 Wochen nach Irland gehen.

Danke und Gruess
0

Saneca

« Antwort #10 am: 24. Januar 2011, 19:37 »
So da stelle ich auch gleich noch eine Frage evtl. kann die ja Keksi beantworten: Wie sieht es mit Waschsalons aus? will ja einen Monat dort verbringen  und du warst ja 3 Monate dort >:(
0

Keksi

« Antwort #11 am: 26. Januar 2011, 20:15 »
Hi
ich hab meine sachen immer in hostels gewaschen, einmal gab's im hostel keine waschmaschine, die haben uns aber dann nen waschsalon empfohlen  :) dürft also kein problem geben!!
0

Phil

« Antwort #12 am: 24. Mai 2011, 16:19 »
Hallo, habe auch dieses Jahr vor 2 Wochen durch Irland zu reisen.

Meint ihr bei diesem knappen Zeitfenster ist es besser sich ein Auto zu mieten weil Bus vll zu lange brauchen würde eh man an den entsprechenden Orten ist?

Wie teuer sind den die Hostels bzw das essen vor Ort kann das jemand ungefähr abschätzen?

Danke und Grüße Phil

0

Ika

« Antwort #13 am: 24. Mai 2011, 16:53 »
Hallo, habe auch dieses Jahr vor 2 Wochen durch Irland zu reisen.

Meint ihr bei diesem knappen Zeitfenster ist es besser sich ein Auto zu mieten weil Bus vll zu lange brauchen würde eh man an den entsprechenden Orten ist?

Wie teuer sind den die Hostels bzw das essen vor Ort kann das jemand ungefähr abschätzen?

Danke und Grüße Phil



Hallo,
das kommt alles auf deine Ansprüche an. Ich bin zwei Wochen durch Irland mit Bus gereist, mit Auto sieht man da evtl. allerdings mehr.

Die irische Jugendherbergsgesellschaft findet ihr hier: http://anoige.ie/
Wir haben letzten Sommer zwischen 16 und 20€ die Nacht geschlafen. Meine Lieblingsorte sind Killarney, Connemara und Courtmacsherry, letzteres allerdings u.a. wegen meiner Gastfamilie, da kenne ich so viele geheime Ecken...

Wen es interessiert, wir sind letzten Sommer per Bus gereist. In Killarney haben wir eine Zwei-Tages-Rundwanderung durch den Gap of Dunloe gemacht nur mit Tagesrucksack, das Gepäck konnten wir in unserem Hostel lassen. War echt das schönste, was ich bisher in Irland gemacht habe. Wer mehr Infos möchte, darf mich gerne anschreiben.

Hier eine kleine Orientierung für die Essenkosten; ein Ausschnitt aus einer E-Mail, die an meine Mitreisenden ging:
"Zu den Verpflegungskosten habe ich mir überlegt, dass wir eine gemeinsame Essenskasse machen könnten mit 150€ pro Person. Aus dieser Kasse würden dann die Basics an Essen bezahlt. Sprich einfaches Frühstück (z.B. Müsli, Brot, Milch & Saft), Lunchpaket (z.B. Apfel, Brot/Sandwich, Chips, Müsliriegel) sowie einfaches Abendessen (z.B. Nudeln mit Soße). Es ist in Irland üblich tagsüber Leitungswasser zu trinken, weswegen wir mit 10€ am Tag auskommen sollten. Kleine "Sünden" wie außer Haus essen, Süßigkeiten oder Pubbesuche gingen nicht auf die Kasse."
Das hat ziemlich gut hingehauen, wenn auch knapp und wir teilweise Mittagssnacks wie Wraps selbst bezahlt haben. Wer ein guter Esser ist, sollte eventuell ein paar Euro mehr pro Tag rechnen.

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen, viele Grüße
Monika

Saneca

« Antwort #14 am: 11. November 2011, 17:21 »
So es ist zwar schon eine Weile her aber ein großes

DANKE SCHÖN an alle Antworten zu diesen Thema!

Vieles war mir sehr nützlich und ich habe meinen Monat in Irland genossen ^-^ 

Durch diese 1. Backpackingreise steht nun mein Entschluss auch entgültig fest und zwar: JA ich werde wohl in 2-3 Jahren einen größe Reise oder gar eine Weltreise unternehmen, nächstes Jahr gehts aber mal noch durch Spanien.

0

Tags: irland 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK