Thema: Weltreise und Lebenslauf  (Gelesen 36861 mal)

farmerjohn1

« Antwort #45 am: 07. Dezember 2014, 02:17 »
Ich kann mir nicht helfen: wenn ueberhaupt jemandem - aber besonders jemandem mit einer kaufmaennischen Taetigkeit, ziemlich unabhaeengig von der konkreten Arbeitsaufgabe - wie auch immer gearteter Auslandsaufenthalte zum beruflichen Nachteil gereichen, dann ist das einfach nur zum Lachen, und die Situation insgesamt sowas von absurd, dafuer gibt es keine Worte mehr.

Wenn natuerlich jemand selber eine solche Reise als ganz private Auszeit sieht, dann steht ihm/ihr das frei, denn alles was nicht vertragswidrig in der bezahlten Arbeitszeit geschieht und sich nicht gerade kriminell ist, geht den Arbeitgeber nicht zu viel an.




 
0

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK