Thema: Krankenversicherug nur mit 7 Tage in USA  (Gelesen 1093 mal)

Toubkal

« am: 15. Dezember 2009, 12:53 »
Hallo,
meine Reise geht nächste Woche los.
Ich habe diese Reise in Kurze Zeit geplant (2 Monate). ABER Ich habe eine enorme Zeit gespart mit dieser Webseite. Noch mal Vielen Dank

Also, ich benötige Ihre Empfehlung bezüglich Krakenversicherug.

Meine Reise wird 8 Monate dauern.
Das Problem ist, ich werde nur 7 Tage in USA. dh muss ich fast 3 Fach bezahlen im Vergleich zu KV ohne USA

Wie mache ich das am besten, kann ich eine Kombination machen (7 tage separat versichern)
Hat jemanden einen Tip?

Merci a vous!
0

karoshi

« Antwort #1 am: 15. Dezember 2009, 17:35 »
Liegt der USA-Aufenthalt denn am Anfang oder am Ende der Reise?
0

Toubkal

« Antwort #2 am: 15. Dezember 2009, 23:40 »
Hallo Karoshi,
USA liegt genau in der Mitte (als Brücke)
3,5 Monate in SOA und der Rest in Sud Amerika. ich werde nur 7 Tage in San Francisco bleiben und dann nach mexico.

Danke im Voraus!
0

karoshi

« Antwort #3 am: 16. Dezember 2009, 07:12 »
Das ist natürlich ungünstig.

Eigentlich alle Krankenversicherungen, die einen besonderen Tarif für Noramerika haben, verlangen, dass Du die gesamte Reise zu diesem Tarif versicherst, falls Du über die USA reist. Es gibt offenbar auch Kulanzregeln für Transitaufenthalte bis 3 Tage, darunter fällst Du aber nicht mehr. Wer den günstigeren Tarif abschließt und trotzdem über die USA reist, verliert u.U. seinen Versicherungsschutz. Die Versicherung muss das nicht unbedingt merken, solange Du keinen Versicherungsfall in den USA hast. Aber das Risiko besteht in jedem Fall, falls die Versicherung aus irgendeinem Grund misstrauisch wird.

Der Verlust des Versicherungsschutzes kann Dir natürlich egal sein, wenn die versicherte Zeit schon vorbei ist und Du weißt, dass Du keine Leistungen mehr in Anspruch nehmen wirst. Deshalb hatte ich gefragt, ob der USA-Aufenthalt am Ende liegt. In diesem Fall hättest Du die 7 Tage mit einer zweiten Versicherung abdecken können, die nicht ab Reisebeginn abgeschlossen werden muss (z.B. World Nomads).

So wie es bei Dir aussieht, musst Du Dich aber (wenn Du sicher sein willst) in einem Tarif versichern, der die USA einschließt. Damit das nicht allzu teuer wird, kann ich Dir den ADAC Auslands-Krankenschutz Langzeit empfehlen. Den gibt es inklusive der USA für derzeit €500 im Jahr (günstiger für ADAC-Mitglieder und/oder Jugendliche unter 27 Jahre). Es gibt möglicherweise noch andere Optionen, aber Du hast nicht mehr allzu viel Zeit zum Suchen. Abschließen kannst Du die Versicherung online oder in jeder ADAC-Geschäftsstelle.

LG, Karoshi
0

Toubkal

« Antwort #4 am: 16. Dezember 2009, 12:55 »
Hallo,
Danke für die Eklärung!

Kennst du ARE Versicherung von AXA,

http://www.axa.de/servlet/PB/menu/1078869/index.htmldo.vpms?jvpms_productname=are&jvpms_uri=index.jsp&AXACENTER=9619003051

die ist billig inklusiv USA und Kanada, fast gleich preis wie ADAC und ohne selbstbeteiligung

nur befriedigend als Bewertung von Kunden, hast du vielleicht von dieser KV was gehört?

Beste Grüße,
Toubkal
0

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK