Thema: Auslandskrankenversicherung für Österreicher  (Gelesen 4256 mal)

doryprevin

« am: 06. Dezember 2009, 20:07 »
Hallo!

Erstmals ein großes Kompliment/thanks für all die Infos auf dieser Seite, hat mir ziemlich viel geholfen.
So, jetzt aber: Werde im Frühjahr nächsten Jahres meine ca. 6-7-monatige Reise starten, nun meine Frage an die Österreicher hier:

Habe mich durch einige Versicherungsanbieter durchgeforstet (Europäische Reisevers., StaTravel, Uniqa, Wiener St., ...), bin aber jetzt doch ziemlich unschlüssig - obwohl sich die Leistungen im Großen und Ganzen eh die Waage halten. Wofür habt ihr euch entschieden?
Und was hält ihr von diesen Versicherungen der Kreditkartenanbieter (mal abgesehen, dass sie vom Zeitraum her eh uninteressant sind), mein nur wegen kürzeren Reisen in Zukunft.

Danke für eure Antworten.

GLG
0

Angel

« Antwort #1 am: 07. Dezember 2009, 12:29 »
hi,

der öamtc bietet was recht günstiges an
http://www.oeamtc.at/index.php?type=article&id=1020545&menu_active=0153

allerdings ist das nur für 92 tage gültig hab ich gerade gesehen, aber evt können die auch noch etwas längeres anbieten. ich muss mich da auch erst schlau machen.
falls du was vorher findest, wär ich auch dankbar für deine infos

grüße angel
0

Angel

« Antwort #2 am: 07. Dezember 2009, 12:32 »
0

veraa

« Antwort #3 am: 08. Dezember 2009, 05:21 »
hey. bin gerade auf weltreise und mit oeamtc versichert. also ich habe den erweiterten schutzbrief und dieser basisschutz gilt zwar wie gesagt nur 92 tage, laesst sich aber verlaengern. da zahlt man halt dann pro tag, was vor allem bei kuerzeren reisen ziemlich billig dann kommt.
preis pro tag weiss ich jez nimma so ganz genau, ist aber weniger als 10 euro und laesst sich ganz leicht beim oeamtc nachfragen.
natuerlich geht das ganze glaub ich nur wenn man unter 20 ist. aber sollte dies der fall sein, find ich die versicherung echt gut, weil es soweit ich weiss das billigste ist, was es gibt.
ich glaub ich hab um die 100 euro bezahlt. im gegensatz dazu, meine freundin: schlappe 400 euro.

bezueglich kreditkarte: auch hier wird so ziemlich dasselbe angeboten wie beim oeamtc, aber halt auch nur fuer die ersten 90 tage. keine ahnung, ob sich das verlaenegrn laesst.
ich selbst hab eine goldene mastercard, war bis jez aba noch nicht krank, also keine ahnung, wie gut die dann schlussendlich sind.
ssehr schlechte dinge habe ich ueber die visa versicherung gehoert. aber das war eben nur aus 2. hand.

liebe gruesse
vera
0

chevychase

« Antwort #4 am: 30. März 2010, 15:25 »
küss die hand!

also ich bin bisher bei meinen max. 2 monatigen reisen mit der kreditkarte am besten gefahren:

ich sprech jetzt nicht vom abgespeckten reiseschutz der automatsch dabei ist, sondern vom upgrade im koop mit der europäischen reiseversicherung! vorteil: anmeldung kurz per email über kreditkarte, abrechnung über ebendiese, preis ca 50% also im monat nur 15 oder 20 euronen!

nachteil: anscheinend nur drei monate! da ich mich jetzt bald für 8 monate in die südliche hemisphäre vertschüsse, steh ich jetzt vor dem gleichen problem!
0

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK