Thema: musik auf reisen  (Gelesen 3239 mal)

karoshi

« Antwort #15 am: 18. November 2009, 13:19 »
Hallo Angel,

neben dem verwendeten Handy-Typ und dem Zustand des Akkus hängt es vor allem von der Lautstärke ab und davon, wie viel Du auf den Tasten rumdrückst (sprich: wie oft die Displaybeleuchtung angeht). Als Faustregel kann man sagen, dass die Zeit auf jeden Fall länger ist als die Maximaldauer für ein Telefongespräch, aber nur, wenn Du im Offline-Modus bist.

In der Praxis komme ich bei meinem Handy (Nokia E65) im Online-Modus auf etwa 3-4 Stunden. Im Offline-Modus sollten aber auch deutlich über 5 Stunden möglich sein.

LG, Karoshi
0

Angel

« Antwort #16 am: 18. November 2009, 14:45 »
puh das ist aber nicht sehr viel.
irgendwo hab ich dann gefunden, dass mein handy - sony ericcson w580i - eine musiklaufzeit von 20 h hat.
das wäre dann eigentlich in ordnung, intressant wäre, ob das auch in er praxis so ist, evt hat ja jemand erfahrung damit?

ansonsten werde ich am WE einen Selbsttest machen.

lg angel

0

karoshi

« Antwort #17 am: 18. November 2009, 15:14 »
Das ist eher eine Untergrenze. Ich habe die Sache bis jetzt nie ausgereizt, insofern wäre ein Selbsttest auf Deinem Handy sicher hilfreich.

LG, Karoshi
0

Angel

« Antwort #18 am: 26. November 2009, 11:08 »
hallo miteinander

der selbsttest wurde durchgeführt. die 20h laufzeit kommen ungefähr hin, evt sogar noch etwas mehr, da der akku beim start des testes schon bei 90% war.
ich hatte sogar bass eingestellt, ich lege dann doch wert auf einen guten sound. megabass hab ich mir dann gespart.
das handy war permanent auf empfang, die lautstärke ungefähr in der mitte. im flugmodus wird die laufzeit bestimmt nochmal verlängert.

selbstverständlich habe ich nicht durgehend musik gehört, ist halt immer irgendwo herumgelegen mit angestecktem kopfhörer, sogar mal ne halbe stunde auf lautsprecher, aber der sound ist ziemlich zum vergessen und da frisst es denn akku wirklich weg.

20 - 25h sind ganz akzeptabel wie ich finde, mit einer speicherkarte die mehr platz hat als 500mb wär dass ne echte option statt dem mp3.

falls noch jemand ein paar erfahrungen damit hat, nur her damit.

grüße angel
0

karoshi

« Antwort #19 am: 26. November 2009, 11:20 »
Vielleicht sollte ich so einen Test mit meinem Handy auch noch mal durchführen. Seitdem ich vom drittgrößten deutschen Mobilfunkanbieter zum zweitgrößten gewechselt habe, hält der Akku nämlich deutlich länger, weil ich endlich überall ein vernünftiges Netz habe.

LG, Karoshi
0

tanileha

« Antwort #20 am: 26. November 2009, 21:08 »
Hey, gebe da jetzt auch noch meinen Senf dazu 8)

Ich persoenlich war schon immer ein Apple Fan und werde wohl mein Leben lang ein Apple Fan bleiben, deshalb habe ich und nehme ich ueberall wo ich bin meinen I-Pod mit. Auch jetzt gerade bin ich in der Schule am PC und hoere meine Lieblingsmusik...koennte nicht ohne sein...

Klar, wenn ich dann auf Reisen bin werde ich wohl nicht die ganze Zeit Musik hoeren wollen, eher die Eindruecke der Reise sammeln. Aber trotzdem: es wird viele Momente geben in denen ich alleine in einem Hostelzimmer liege und da moechte ich meine Musik nicht missen...

Deshalb fuer mich ganz klar: Musik MUSS dabei sein  ;)
0

xemle

« Antwort #21 am: 05. Juni 2010, 06:58 »
Hallo Allesammen,

ich habe mir zu Weihnachten einen iPod Touch geholt und bin (bis auf iTunes) sehr zufrieden. Man kann

  • Musikhören
  • Per WLAN im Internet surfen, z.B. Email lesen/schreiben
  • Skypen! Und damit auch günstige SMS versenden
  • Videos anschauen
  • Spiele spielen
  • Adressbuch/Kontaktdaten verwalten
  • Sound Memos aufnehmen
  • Notizen schreiben

Der iPod Touch funktioniert wunderbar mit MP3s! Bei der Musik spielt nicht nur der Player eine Rolle, sondern auch was für Informationen die MP3s haben, wie z.B. Titel, Interpret, Album, Lyrics, CD Cover. Wer seine MP3s mit diese Informationen nicht überprüft und füttert da bringt auch der beste MP3 Player nichts. Hat man die Informationen, kann das Musikhören sehr viel Spass machen, da man schnell auf ein bestimmtes Genre, ein Interpret oder auf sein Lieblingslied zugreifen kann.

Allgemein kann man wärend der Reise auch gut Musik und teilweise auch schon Videos mit anderen Touristen austauschen. So wird es auch nie langweilig, da die Auswahl immer aktualisiert wird. (Nebenbemerkung: oft kann man auch vor Ort aktuelle CDs und Videos für ein Apfel und Ei kaufen).

Viele der Touristen haben ihren iPod und sitzen mit Dir also im selben iTunes-Problem-Boot. Das iTunes Programm sollte man daher immer auf seinem USB Stick dabei haben, um es ggf. auf dem Internetrechner zu installieren. Dies ermöglicht dann den Austausch von MP3s/Videos. Mittlerweile gibt es aber auch Tools, mit denen man komfortable MP3s zwischen hin und her schieben kann - die aber meist eine Instalation von iTunes benötigen. Weiter bieten viele Strassenstände auch schon Kopierdienste direkt auf Dein MP3 Spieler/iPod an, was viel Stress und Zeit erspart. (Und noch eine Randbemerkung: Viele größere MP3 Player haben auch ihr eigenes Programm, was mit iTunes vergleichbar ist - und nur mit diesem Programm können Daten auf den Player geladen werden. Einen Tod muss man eben sterben)


Was mir auch wichtig war, dass ich viele Funktionen in einem Gerät vereine, was beim iPod Touch der Fall ist. Zudem ist die Bedienung recht flüssig und das ganze Gerät - vergleicht man die Möglichkeiten - super günstig ist. Skypen war dabei sehr wichtig, da man eben recht komfortabel nach Hause telefonieren kann - am besten noch mit SkypeOut, damit man aufs Festnetz telefonieren und SMS verschicken kann.

Surfen auf dem iPod Touch macht einfach Spass. Naturlich ist ein großer Monitor angenehmer, doch um Emails abzurufen, Facebook, News und Wetterberichte anzuschauen, langt es allemal. Kurze Emails schreiben geht auch wunderbar.

Weiter sind natürlich die anderen Dinge wie Adressbuchverwaltung und Notizen ein nettes Zusatzding. Video schauen und Spiele  verkürzen doch so manch lange Busfahrt (8h im Bus sitzen kommt sehr häufig vor). Und während man so lange aus dem Fenster schauen kann, ist es auch nicht schlecht, seine Gedanken auf einem SoundMemo aufzunehmen - oder eben mit dem Mobiltelefon.

Während der iPod Touch viele Möglichkeiten auf kleinem Raum zum günstigen Preis anbietet, ist der Nachteil iTunes und die Wichtigkeit, die das Gerät durch den darauf gespreicherten Daten bekommt, noch zu erwähnen. Dh. man sollte von Zeit zu Zeit den iPod auf einen USB Stick sichern, damit wichtige Adressen, Notizen und Soundmemos nicht verloren gehen.

Ich hoffe, ich konnte den ein oder anderen überzeugen.

Xemle
0

Dumeklemmer72

« Antwort #22 am: 06. Juni 2010, 02:35 »
Hallo Angel,

das mit dem Akku ist sehr unterschiedlich. Ich habe privat ein Touchscreenhandy (Sony Ericson X1). Damit komme ich bei harter Disziplin (will heissen Screen ausgeschalten, kein Wlanmodus, kein Netz, keine Musik etc.) auf 24Stunden bei meinem (Hurra) (noch) Diensthandy komme ich ewig mit einer Akkuladuung aus (ich würde mal sagen 2 Wochen, wobei ich es zu Feierabend abschalte). Aber das SE X1 ist ein echter Hosentaschencomputer der auch sonst vieles zu bieten hat.

Ich hoffe weitergeholfen zu haben.

Gruß vom Andreas
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK