Thema: China-Visum entfällt für Deutsche bei Aufenthalt bis 2 Wochen  (Gelesen 1019 mal)

GschamsterDiener

Bin gerade darüber gestolpert. Angesichts dessen, wie teuer und aufwendig die China-Visa in den letzten Jahren wurden, sind das sehr gute Neuigkeiten.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2023-11/china-einreise-visa-erleichterungen-deutsche-tourismus
2

karoshi

« Antwort #1 am: 25. November 2023, 11:50 »
Mich würde nur mal interessieren, wie viele Deutsche zu touristischen Zwecken 2 für Wochen nach China reisen würden. Das macht doch angesichts der Entfernung und der Größe des Landes bestenfalls dann Sinn, wenn man auf einer hoch getakteten geführten Rundreise ist (also in etwa das, was viele Chinesen in Europa machen).

Anders sieht das natürlich aus, wenn man sowieso in der Region ist, da denke ich z. B. an einen Stopover oder einen kurzen Abstecher aus einem Nachbarland. Allerdings würde selbst nur für eine einzelne Provinz wie Yunnán die Zeit schon ganz schön knapp.

Trotzdem gute Neuigkeiten.
1

Railjeter

« Antwort #2 am: 26. November 2023, 10:09 »
Mich würde interessieren wie viele Touristen monatelang in China unterwegs sind?
Für mich wäre diese Möglichkeit jedenfalls ausreichend.
Peking-Shanghai-Honkong mit der Bahn. Und weier nach Taiwan, Südkorea und Japan.
Aber leider gilt diese Befreiung nicht für Österreich, das Visum immer noch aufwändig mit Anwesenheit für Fingerprint in der Wiener Botschaft.
Dann eben nicht China und gleich von Wien nach Taiwan mit EVA Air  ;)
4

Marla

« Antwort #3 am: 26. November 2023, 11:53 »
Ich kenne auch mehrere Leute, die die Peking-Shanghai-Tour mit der Bahn gemacht haben in 10 Tagen bis 2 Wochen. Alle anderen Bekannten, die in China waren, haben dort eine Weile gelebt. Für mich ist das ähnlich wie die Moskau-St.Petersburg-Tour in Russland. Ich glaub, viele wollen einen kleinen Einblick in diese Länder bekommen, aber nicht monatelang rumreisen (Sprachbarrieren? politische Gründe? weniger Interesse als an anderen Ländern?). Ich könnte es für mich auch nicht genauer benennen. Aber ich finde die Neuigkeit mit der 2-Wochen-Regelung sehr interessant.
3

karoshi

« Antwort #4 am: 27. November 2023, 09:20 »
Mich würde interessieren wie viele Touristen monatelang in China unterwegs sind?
Ich zum Beispiel. Aber es muss ja auch nicht geich monatelang sein. Mir würden diverse schöne Routen einfallen, die man viel entspannter in 3 oder 4 Wochen machen kann. Aber ich will da eigentlich auch gar nicht zu sehr drauf rumreiten, die neue Regelung ist auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Und mit dem zunehmenden Ausbau des Zug- und Autobahnnetzes ist es inzwischen auch viel leichter, schnell voran zu kommen.
1

reisefieber2019

« Antwort #5 am: 27. November 2023, 09:28 »
Hat jemand einen guten Link wo man die Bedingungen fur “länger” in China bleiben nachlesen kann plus kosten.
0

Dirk82

« Antwort #6 am: 27. November 2023, 10:35 »
Visa Run über Hongkong und Macao sollte mit der neuen Möglichkeit wohl auch drinnen sein.

Länger bleiben:
https://www.visaforchina.cn/BER2_DE/index.shtml
1

michel-impossible

« Antwort #7 am: 14. Dezember 2023, 06:43 »
Das wäre wichtig zu wissen. Zählt die Ausreise nach Hong Kong oder Macau als Ausreise aus China und bekommt man danach weitere 2 Wochen und wie oft ?
0

thrones_of_blood

« Antwort #8 am: 15. Dezember 2023, 08:20 »
Das wäre wichtig zu wissen. Zählt die Ausreise nach Hong Kong oder Macau als Ausreise aus China und bekommt man danach weitere 2 Wochen und wie oft ?

Die Ausreise nach HK oder Macau zählt als Ausreise aus China.
Wie oft man die visumfreie Einreise nacheinander nutzen kann habe ich nicht herausgefunden.

Laut Wikipedia kann man aber visumfrei einreisen, und dann in China ein Visum für einen längeren Aufenthalt beantragen, leider finde ich aber keine andere Quelle für diese Information:
Zitat
Length of stay extendable by applying for a visa inside China at an Exit and Entry Administration Ministry of any Public Security Bureau/Department.
https://en.wikipedia.org/wiki/Visa_policy_of_mainland_China
2

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK