Thema: Kambodscha - Transportmittel  (Gelesen 1009 mal)

darkeka

« am: 02. April 2023, 19:30 »
Hallo,

ich habe vor im Mai auch Kambodscha zu bereisen und zwar die Städte Siem Reap und Phnom Penh.

Zum letzten Mal war ich 2014 dort und nahm den Giant Ibis Bus am Vormittag um von Phnom Penh nach Siem Reap zu fahren. Mit dieser Busgesellschaft war damals sichergestellt, dass die Fahrer unterwegs keine weiteren Fahrgäste mitnahmen und es war damals eine sehr sichere Busgesellschaft.

Ist dies immer noch der Fall? Was hat sich mittlerweile da im Bezug ÖPNV geändert?

Mittlerweile kann man wohl über die Homepage der Busgesellschaft www.giantibis.com Fahrkarten buchen, damals ging ich ins Reisebüro um meine Fahrkarte zu kaufen. Was lohnt sich eher online zu reservieren oder vor Ort im Reisebüro.
Das letzte Mal war ich 2019 in Asien, habe daher noch Nachholbedarf und es fehlen reichlich Informationen aufgrund der letzten Jahre.

Vermutlich werde ich von Saigon nach Phnom Penh fliegen und zurück von Siem Reap nach Thailand. Flüge und Hotels sind momentan noch nicht gebucht.

Welche Orte in Kambodscha lohnen sich noch zu bereisen?
Wie sieht es mit dem Transport (Bus, Minibus, Zug etc.) innerhalb Kambodschas aus? Und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Nachtfahrten, Regenzeit etc.

Mit welchem Transportmittel ist man am besten /sichersten unterwegs?

Werden in Kambodscha nur neue, nicht zerknitterte und nicht eingerissene US Dollar-Scheine angenommen?

Das letzte Mal war ich 2019 in Asien, habe daher noch Nachholbedarf an aktuellen Informationen aufgrund der letzten Jahre. Daher benötige ich die Informationen für meine Planung der Südostasien-Reise.
0

Knud65

« Antwort #1 am: 03. April 2023, 03:49 »
Zum Geld gilt hier das Selbe, was ich Dir zu Laos geschrieben habe. Hier kannst Du aber auch gut direkt mit Dollar bezahlen, solltest allerdings viel Kleingeld dabei haben.

Transportmittel: Einen Zug gibt es meiner Meinung nur von Phnom Penh nach Kampot, was sicherlich auch sehenswert ist. Von dort lohnt sich auch ein Abstecher nach Kep. Ich persönlich fand es auch sehr schön auf der Insel Kaoh Rong Sanloem ein paar Tage auszuruhen. Ist aber eine Frage, was man will und wie Du Zeit hast.
Ansonsten hatte ich keine Probleme mit dem Bus/Van und fühlte mich auch immer sicher. Tickets habe ich vor Ort ohne Probleme bekommen.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK