Thema: Cost Rica - Strecken / Entfernungen mit dem Auto  (Gelesen 809 mal)

csam6520

« am: 10. Mai 2021, 13:16 »
Hi zusammen,

gerade informiere ich mich über eine mögliche Route in Costa Rica mit dem Mietwagen. Man liest immer wieder, dass man die kurzen Enternungen nicht unterschätzen darf, und v.A. in der Regenzeit ausreichend Zeit einplanen sollte - aber was heißt das genau?

Kann mir jemand mit Erfahrungen weiterhelfen? z.B. bei welchen Zielen ist es realistisch, sie von San Jose an einem Tag zu erreichen? Aber auch bei allen anderen Strecken freue ich mich, wenn ihr eure Erinnerungen mit mir teilt.

Vielen Dank schon mal und bleibt gesund :)
0

Einmalrundum

« Antwort #1 am: 11. Mai 2021, 10:36 »
Costa Rica ist toll mit dem Auto, jenachdem welche Strecke du wählst würde ich sogar ein 4x4 empfhelen. Wenn du ein Dachzelt hast oder ein Büschen ist Costa Rica nahezu perfect zum entdecken. Die Regenzeit würde ich zum Reisen nicht empfehlen. Es ist nicht nur wegen den Wegen die schnell unbefahrbar werden, auch die Hitze, besonders zum beginn ist nicht gerade angenhehm.

http://www.einmalrundum.ch/offroad-reisen/pura-vida-film-ab/
http://www.einmalrundum.ch/offroad-reisen/costa-ricas-kuesten/
http://www.einmalrundum.ch/offroad-reisen/nationalparks-in-costa-rica/


0

csam6520

« Antwort #2 am: 12. Mai 2021, 14:39 »
Danke :)

... hat jemand noch konkretere Infos für mich? Freue mich über jede Antwort.

VG
0

chaotin

« Antwort #3 am: 23. Mai 2021, 15:23 »
Kann mir jemand mit Erfahrungen weiterhelfen? z.B. bei welchen Zielen ist es realistisch, sie von San Jose an einem Tag zu erreichen?

Hallo,

also theoretisch kann man an einem Tag wirklich Strecke machen. Wir sind z.B. von der Drake Bay kommend per Boot nach Sierpe und von da mit unserem Auto nach San Jose gefahren, aber bei schönem Wetter, wobei hier die Straße wirklich gut ausgebaut war. Also man kann wirklich viele Orte in Costa Rica an einem Tag erreichen.
Ich kann mir vorstellen, dass es von San Jose aus in Richtung Karibik gerade in der Regenzeit in den Bergen zu größeren Behinderungen kommen kann. Wobei wir auf der Karibikseite mit Bus und Boot unterwegs waren.
Aber wenn man auf eine Gravel Road trifft, sollte man in der Regenzeit schon den richtigen fahrbaren Untersatz haben. Nach Boca Tapada führt z.B. nur eine Gravel Road, in der Gegend vom Rio Celeste sind viele Gravel Roads, von Monteverde Richtung Pazifikküste sind wir auch einen Teil auf einer Gravel Road gefahren. Naja und z.B. sollte man von so Vorhaben wie in der Regenzeit selber mit dem Auto zur Drake Bay zu fahren eher absehen, da man durch drei Flüsse fahren muss. (alles Stand 2018)
Meine Reiseberichte zu Costa Rica findest du auf meinem Blog falls du ein wenig stöbern willst  ;D https://franzifarfaraway.de/category/costa-rica/
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK